- Anzeige -

Wechsel von der Telekom zu Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Wechsel von der Telekom zu Unitymedia

Beitragvon Mediammm » 22.11.2009, 21:00

Halli Hallo und guten Abend.

(Für den Forenbetreiber: Wer sein Passwort vergessen hat, kennt seinen Benutzernamen bestimmt auch nicht mehr!) :kafffee:

Mein Schwiegervater möchte weg von der Telekom und zu Unitymedia wechseln (3Play mit 2 Telefonleitungen). Er wohnt in Mitten einer großen Stadt und erhält nur DSL 3000 (ADSL). Entertain ist nicht buchbar, da das Hauptkabel alt ist. Die Telekom ist nicht bereit dieses zu tauschen. Nun gut .. ich habe ein paar Fragen. Ich suche lieber hier nach der Antwort ehe mir der Azubi im Laden was vom Pferd erzählt.

So weit ich nun erfahren habe, tauscht der Techniker die KabelTV-Dose aus und ersetzt diese, damit ein weiterer Anschluss für das Modem entsteht.

Ich habe dazu ein paar Fragen an euch:

-1.Misst der Techniker erst die Werte an der Dose?
0. Kann man alle MSN zu UM "mitnehmen" ?
1. MUSS das TV und Radio an dieser "neuen" Dose eingesteckt werden (ich denke nicht oder) ? Denn der Fernseher mit CI-Einschubkarte steht ganz woanders im Haus an der einer Kabeldose
2. Die Zuleitung zu der Dose die getauscht werden soll, ist "unterwegs" durchtrennt und mit Steckverbindern verbunden worden. Führt das zu Leistungsverlusten?
3. Besitzt das Modem die Möglichkeit Nebenstellen über Installationskabel zu verlegen?
4. Wieviele Nebenstellen lassen sich an dem Modem anschließen?
5. Liefert das Modem ein fertiges LAN Signal ?(In der UM Präsentation wird das LAN Kabel direkt in den Laptop angeschlossen ; bei Routerverwendung soll das LAN Kabel in den "Modemeingang" gesteckt werden WIEDERSPRUCH IN SICH)
6. Welcher Router wird mitgeliefert ?

Ich sage jetzt schon Mal "Vielen Dank" :hammer:
Mediammm
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 26.05.2008, 12:17

Re: Wechsel von der Telekom zu Unitymedia

Beitragvon koax » 22.11.2009, 21:12

Mediammm hat geschrieben:-1.Misst der Techniker erst die Werte an der Dose?

Der Techniker überprüft die vorhandene Anlage auf ihre Tauglichkeit.

0. Kann man alle MSN zu UM "mitnehmen" ?

Nur 2 bei bestellten 2 Leitungen.

1. MUSS das TV und Radio an dieser "neuen" Dose eingesteckt werden (ich denke nicht oder) ?

Nein.
2. Die Zuleitung zu der Dose die getauscht werden soll, ist "unterwegs" durchtrennt und mit Steckverbindern verbunden worden. Führt das zu Leistungsverlusten?

Ja.
3. Besitzt das Modem die Möglichkeit Nebenstellen über Installationskabel zu verlegen?

Nein. Nur durch Basteln. Das Modem hat Western-Buchsen und TAE-Adapter werden mitgeliefert.

4. Wieviele Nebenstellen lassen sich an dem Modem anschließen?

2. Über TAE-NFN-Adapter natürlich mehere Geräte, die jedoch nur abwechselnd in Betrieb sind.

5. Liefert das Modem ein fertiges LAN Signal ?(In der UM Präsentation wird das LAN Kabel direkt in den Laptop angeschlossen ; bei Routerverwendung soll das LAN Kabel in den "Modemeingang" gesteckt werden WIEDERSPRUCH IN SICH)

Nicht an den Modem-Anschluss sondern an den WAN-Anschluss.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Wechsel von der Telekom zu Unitymedia

Beitragvon Dlog » 23.11.2009, 13:35

wenn du mehr als 2 msn hast: du kannst mit telefon plus genau 3 nummern zu UM portieren.....warum nicht mehr, das weiß nur der liebe gott (weil die fritzbox wesentlich mehr voip accounts verwalten kann)

willst du mehr als 3 nummern haben, dann rate ich dir zu lösungen wie sipgate.de: eine fritzbox brauchst du in diesem fall auch, es ist aber billiger, eine alte fritzbox fon ohne wlan bei zB ebay oder hood zu kaufen, da der d-link router selber ja schon wlan hat....außer du willst umbedingt noch direkt DECT dabei haben, dann brauchst du natürlich eine neuere fritzbox (aber die alte ohne wlan hat mich mit versand 12 euro gekostet....deswegen wäre das schon eine möglichkeit)

da hast du dann natürlich ebenfalls wieder zwei möglichkeiten:
a) du übernimmst eine nummer zu unitymedia und den rest lässt du über sipgate laufen und kaufst dir die fritzbox selber
b) du lässt drei nummern zu unitymedia übernehmen, bekommst dadurch eine fritzbox von UM und kannst dort deine restlichen nummern dann über sipgate laufen

es gäbe noch variante c) bei der du 2 nummern übernimmst, die fritzbox selber kaufst und die restlichen nummern über sipgate laufen lässt, aber da die fritzbox nur einen analogen amts-anschluss hat und dementsprechend dann nur eine der nummern von UM verwalten kann, ist das keine wirkliche option

selbst wenn du nur drei nummern übernehmen willst, aber nur maximal eine dieser nummern intensiv zum raustelefonieren benutzt, dann lohnt sich trotzdem a) mehr als b), da du bei UM dann 2 jahre lang 5 euro mehr im monat bezahlst (also insgesamt 120 euro), die alten fritzboxen aber wirklich billig zu kriegen sind (10-50 euro, je nachdem, ob du ein gutes angebot erwischst) und du damit dann im endeffekt billiger läufst
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste