- Anzeige -

3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon Mike72 » 22.11.2009, 18:24

Hallo!

Ich bin z.Zt. noch Versatel-Kunde und habe dort einen DSL 2000 (geht aber nur bis 768kb) und einen ISDN-Anschluss und
würde gerne zu Unitymedia wechseln. Ausgesucht hab ich mir 3play Telefon PLUS.

Das sagt der Verfügbarkeitscheck:
Bei Ihnen sind folgende Angebote verfügbar:
* Analoges Fernsehen
* Digitales Fernsehen
* Internet (bis zu 32.768 kbit/s)
* Telefon

Lt. Unitymedia-Homepage kann man seine vorhandene ISDN-Anlage weiternutzen. Das Problem ist das die ISDN-Anlage in einem anderen Kellerraum hängt als der Kabelanschluß. Da liegen ca. 15 Meter "Kabellänge" dazwischen. Die ISDN-Anlage kann ich nicht umsetzten da dort die Kabel von allen Telefonen im Haus ankommen.

Nun meine eigentlichen Fragen:
- Was für Geräte werden direkt an der Kabeleingangsdose angeschlossen?
- Kann man die Eingangsdose in einen anderen Raum, also in die Nähe der ISDN-Anlage verlegen, z.B. durch ein Antennenkabel o.ä.?
- Wie wird die Technik die an der Eingangsdose montiert wird mit der ISDN-Anlage verbunden? Welche Art von Kabel?

- Es gibt ja dieses Angebot mit den ersten 6 Monaten kostenlos wenn man noch an einen anderen Provider gebunden ist. Bekomme ich
meinen Unitymedia-Anschluß erst wenn ich beim anderen Provider raus bin oder wird dieser sofort nach Vertragsabschluß geschaltet?

- Welche Geschwindigkeiten sind bei mir möglich? Lt. Onlineprüfung 32.768 (die ich aber sowieso nicht brauche), aber was kommt realistisch bei mir an? Bekomm ich eine Leitung "nur für mich" oder teile ich mir die 32.768 mit unserer Strasse oder dem gesamten Ortsteil?

Das wärs fürs erste. Danke!
Mike72
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2009, 18:08

Re: 3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon Red-Bull » 22.11.2009, 18:52

Hallo,

zu deinen Fragen:

- Für die ISDN Lösung bekommst du zusätzlich zum normalem Kabelmodem noch eine FritzBox über die dann ISDN läuft
- Du könntest ja das Kabelmodem in den Raum stellen und halt so langes Kabel vom Kabelanschluss bis zum Kabelmodem legen, oder fragst den Techniker ob er neue Dose setzen kann in dem Raum o.ä.
- FritzBox und Kabelmodem werden mit normalem Netzwerkkabel Verbunden.. dein ISDN Telefon hinten am Eingang der FritzBox rein.
- Kabelmodem mit Dose mit normalem Sat Kabel wie man es kennt (beide Seiten F-Stecker)
- afaik direkt und zahlst in den ersten 6 Monaten eben nichts.
- Speed ist immer GANZ oder GAR NICHT will heißen.. wenn es bei dir verfügbar ist - dann liegt es auch an.. egal ob du nun 100m weiter weg wohnst oder sonst was.. nicht wie bei DSL wo es auf die Entfernung ankommt.
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Re: 3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon Mike72 » 22.11.2009, 20:47

Also wird die FritzBox am Kabelmodem angeschlossen? Per Netzwerkkabel?
Und an die FritzBox kann ich auch meine ISDN-Anlage anschließen?

Wie sieht so ein Kabelmodem aus, gibts da eine Herstellerbezeichnung oder Fotos?
Danke!
Mike72
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2009, 18:08

Re: 3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon Dlog » 23.11.2009, 13:45

das modem ist von motorola....aber frag mich jetzt nicht, was für eine typenbezeichnung das hat....es kann auf jeden fall NICHT an der wand montiert werden

das kabel zwischen HÜP und multimediadose kann auch sehr lange sein (meins ist glaube ich 15 meter lang....das bei meinen eltern ist schon 30-40 meter lang)
dann zwischen modem und router(in deinem fall dann die fritzbox) kann bis zu 192 meter cat-kabel (also netzwerkkabel) liegen....für längere längen ist cat5 glaube ich nicht mehr ausgelegt und kann zu problemen führen

außerdem musst du bedenken: wenn du eine fritzbox bekommen willst, dann brauchst du die option telefon plus....sonst bekommst du nur einen dlink router, der weder voip noch isdn kann und das modem selber stellt nur einen analogen anschluss zur verfügung
bedeutet 5 euro mehr im monat
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48

Re: 3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon koax » 23.11.2009, 13:51

Mike72 hat geschrieben:Also wird die FritzBox am Kabelmodem angeschlossen? Per Netzwerkkabel?
Und an die FritzBox kann ich auch meine ISDN-Anlage anschließen?

Ja. Wobei sich die Frage stellt, ob das überhaupt nötig ist. Schließlich ist die Fritzbox auch eine Telefonanlage.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon Dlog » 23.11.2009, 14:33

natürlich ist die nötig:

die fritzbox hat zwei analoge ausgänge (und es hört sich so an, als könnte er nicht mal eben alle seine telefone da anschließen) und EINEN S0 ausgang für ein isdn telefon oder eben eine isdn anlage

die fritzbox ist eben nur für 2 analoge telefone oder ein isdn telefon oder eine isdn anlage ausgelegt.....anders nicht
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48

Re: 3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon koax » 23.11.2009, 16:47

Dlog hat geschrieben:natürlich ist die nötig:

Wieso natürlich?
Der Fragesteller hat wenig über die genaue Verdrahtung und die Erfordernisse und welche Art von Telefonen er hat geschrieben.
Also wissen weder Du noch ich, ob nicht die Fritzbox vielleicht reichen würde. Mehr habe ich nicht sagen wollen.

die fritzbox ist eben nur für 2 analoge telefone oder ein isdn telefon oder eine isdn anlage ausgelegt.....anders nicht

Statt oder und

Und an dem ISDN-Anschluss läuft auch mehr als 1 ISDN-Telefon, wenn es eine eigene Stromversorgung hat.
Und schließlich gibt es ja auch DECT.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon Mike72 » 23.11.2009, 16:51

Danke für die vielen Infos. Technisch scheint das alles also kein Problem zu sein.

An der Telefonanlage sind im Moment 5 analoge und ein ISDN-Telefon angeschlossen, die muss also auf jeden Fall weitergenutzt werden.
Aber das funktioniert ja wie ihr schreibt mit der FritzBox. Und die Telefon PLUS-Option würde ich auf jeden Fall wählen.

Nun stellt sich die Frage ob ich wirklich zu Unitymedia wechseln soll, denn man liest nicht wirklich viel Gutes über deren Angebote.
Das ist eine schwierige Entscheidung. Auf der einen Seite wäre die 20.000er Leitung natürlich eine tolle Sache, aber wenn es hinterher nur Probleme mit den Telefonen und der Internetverbindung gibt macht das keinen Spass.
Mike72
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2009, 18:08

Re: 3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon Dlog » 23.11.2009, 18:15

dass man so viel ungutes über unitymedia liest, kommt aber weniger davon, dass man später schlechtes internet und schlechtes telefon hat....die meisten probleme gibt es doch mit den drückerkolonnen und unfähigen technikern und subunternehmen
das ist halt das problem, wenn man sein netz erst ausbauen muss und nicht wie die telekom schon fast davon ausgehen kann, dass auf jeden fall ein telefonanschluss vorhanden ist (habe zB eine freundin, die in einem haus wohnt, das weder telefonkabel noch kabel-kabel liegen hat....grade mal sat und die hausverwaltung will keine neuen kabel legen lassen.....aber das ist beim telefonanschluss wirklich die ausnahme und nicht die regel wohingehen unitymedia mit uralten leitungen, garkeinen leitungen wegen sat zB sat oder eben unfähigen technikern zu kämpfen hat)

wieviele telefonnummern hast du denn? weil das ist ja auch interessant.....3 (bei isdn zu meinen digital-zeiten üblich gewesen) oder mehr? weil bei mehr nummern kommst du um alternative voip anbieter nicht drumrum

und ja: man kann 2 analoge UND ein isdn telefon oder 2 analoge UND eine isdn-anlage anschließen....aber bei 5 analogen telefonen ist das ja wiederrum keine option und davon bin ich einfach mal ausgegangen, wenn hier ausdrücklich von einer telefonanlage gesprochen wird, was halt sehr oft bedeutet, dass da ein digital-analog-wandler hängt für analoge endgeräte....lucky guess^^
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48

Re: 3Play - Welche techn. Geräte werden montiert?

Beitragvon koax » 23.11.2009, 18:32

Dlog hat geschrieben: wenn hier ausdrücklich von einer telefonanlage gesprochen wird, was halt sehr oft bedeutet, dass da ein digital-analog-wandler hängt für analoge endgeräte....lucky guess^^

Was wiederum die Fritzbox auch ist. :zwinker:
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 53 Gäste