- Anzeige -

Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

Beitragvon dark_scop » 12.11.2009, 15:29

Hallo,

meine Bestellung von UM 3play via Internet und Telefon schlug fehl, weil man mir Folgendes mitteile: "Für Ihr gewähltes Produkt benötigen Sie einen Vertrag über Analog TV. Laut unserer Datenbank besteht im Augenblick weder ein aktiver Vertrag mit Ihnen direkt oder über Ihren Vermieter/Eigentümer des Gebäudes."

Jedoch habe ich und alle anderen Mieter hier einen analogen Kabelanschluss in einem Mehrfamilienhaus mit 6 Wohneinheiten.

Ich wandte mich an den Vermieter und der teilte mir mit, dass nicht von UM abgebucht wird. Er zeigte mir einen Kontoauszug, wo ein Begünstigter "Kabel-TV" von ihm monatlich 16€ pro Wohneinheit einzieht. Adresse usw. von denen wird er mit bald mitteilen.

Meine Frage ist, ob das möglich ist und ob es Ebene 4 Anbieter gibt, die das UM Netz nutzen dürfen? Das ganze Netz gehört doch UM, oder? Habe ich eine Chance 3play über UM zu bekommen? Plz hier ist 40670.

Vielen Dank!
dark_scop
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 22.10.2009, 19:50

Re: Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

Beitragvon benifs » 12.11.2009, 18:35

dark_scop hat geschrieben:Meine Frage ist, ob das möglich ist und ob es Ebene 4 Anbieter gibt, die das UM Netz nutzen dürfen? Das ganze Netz gehört doch UM, oder? Habe ich eine Chance 3play über UM zu bekommen?
Netzebene 4 ist grob gesagt die Hausebene, also alles hinter einem Hausübergabepunkt. Unitymedia ist ein NE3 Anbieter, nur im Bereich vom ehemaligen Tele Columbus West auch NE4. Selbst wenn die technische Möglichkeit besteht 3play zu nutzen, heißt es nicht, dass du das auch bestellen kannst. "Mein" Digital-TV Vertrag läuft auf meinen Vater, weil sein Name auf der Rechnung steht und es kein Mehrparteienhaus ist.
Mal abgesehen von der Möglichkeit, dass du auch an einem Satellitengespeisten Inselkabelnetz hängen könntest oder empfängst du den Unitymedia Infokanal?
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

Beitragvon dark_scop » 12.11.2009, 22:44

Hallo,

danke für deine Antwort. Ich empfange keinen Unitymedia-Infokanal, dafür aber spannende Sachen wie CityVision TV: http://www.city-vision.de/index.php/sendegebiet.html. Eigentlich nur für die Gegend Mönchengladbach, gibt es das sogar hier im Kabel.

Bin echt mal gespannt was hier für ein Süppchen gekocht wird.
dark_scop
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 22.10.2009, 19:50

Re: Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

Beitragvon mischobo » 12.11.2009, 23:28

... den Infokanal ist analog nicht rund um die Uhr zu empfangen. Wenn du auf Kanal S18 City-Vision empfängst, erhälst du zumindest das Signal von Unitymedia.
Außerdem hat die Verfügbarkeit auch ergeben, dass an deiner Adresse Unitymedia-Kabel verfügbar (was allerdings nicht unbedingt 100%ig) ist.
Wahrscheinlich hängt ein NE4-Betreiber dazwischen, der vielleicht vergessen hat, Unitymedia oder einer der Vorgängergesellschaften mitzuteilen, dass er das Haus in dem du wohnst mit Kabel versorgt.
Auch könnte es einfach nur ein Fehler in der Datenbank sein.

Aber da du die Adresse von deinem Vermieter erhälst, wird sich das bald klären lassen. BlLeibt nur zu hoffen, dass der Kabelnetzbetreiber nicht ewt/Telecolumbus oder Primacom ist, denn diese beiden Kabelnetzbetreiber haben mit Unitymedia keinen Vertrag, der Unitymedia erlauben würde, Internet und Telefonie anzubieten
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

Beitragvon Dlog » 13.11.2009, 00:45

blöde frage: wäre es nicht möglich, sich beim bisherigen NE4 abzumelden und dann bei UM als NE4 anzumelden? sofern möglich wäre das natürlich wieder aufwand für den vermieter, aber es könnte zumindest eine letzte instanz sein
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48

Re: Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

Beitragvon stevenwort » 29.04.2010, 15:53

Dlog hat geschrieben:blöde frage: wäre es nicht möglich, sich beim bisherigen NE4 abzumelden und dann bei UM als NE4 anzumelden? sofern möglich wäre das natürlich wieder aufwand für den vermieter, aber es könnte zumindest eine letzte instanz sein


Hänge mich mal hier dran, weil die Frage stelle ich mir auch.

Wir haben hier im Haus so einen Mini Netzebene 4 Anbieter, mit wohl eigener Einspeisung.
Wieso kann ich nicht selbst sagen, ich will aber diesen Schrott-Anbieter nicht, sondern z.B. Unitymedia?
Bild
stevenwort
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 58
Registriert: 18.03.2009, 03:09

Re: Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

Beitragvon benifs » 29.04.2010, 17:34

Man hat im Kabel nicht die Wahl und NE4 muss von NE3 versorgt werden, so sind die Netze in aller Regel aufgebaut. Wenn dir der NE4 Anbieter nicht gefällt, kannst du nicht einfach wechseln, dem gehört das Kabel zu dir. Das geht auch kaum bei NE3, aus dem einfachen Grund, das meist nur ein Kabelanbieter in einer Gegend aktiv ist.
benifs
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 755
Registriert: 30.10.2009, 18:58

Re: Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

Beitragvon unternet2107 » 30.04.2010, 06:19

Jup, genau den Fall habe ich auch derzeit als Problem.
Der eigentliche Netzanbieter (TeleColumbus, bzw. sein Möchtegern-Mitbieter: BMB-TV) zeigt sich in keinster Weise kooperativ. In diesem Fall haben wir einen Vertrag mit UM abgeschlossen, UM hat auch bisher alles möglich dafür getan um seine Leistung zu erfüllen, jedoch liegt eine NE3-Störung, bzw. Ingress-Störung auf der Leitung vor. Da diese aber dem Konzern TC/BMB-TV gehört, kann und darf UM daran nichts machen. ERSTMAL!!. Denn UM gehen dadurch eine Menge Kunden stiften. Der Kunde wird zwar (wie in meinem Fall) zum Prellball zwischen den Unternehmen, aber es ist ja nur immer eine Frage der Zeit, wie lange sich UM sowas gefallen lässt.
Den es kann ja nciht sein, dass ein Unternehmen wie TC sich so quer stellt ne einfache Ingress-Störung zu beseitigen, weil es ggf. Kosten verursacht, aber um einen anderen Vergleich zu stellen: wenn die Deutsche Telekom sich quer stellt, dass anderen auf deren Leitungen mitarbeiten, obwogl die DTAG diese damals zu deren Kosten selbst gelegt hat, heißt es immer die böse Telekom.
Im Kabelnetz aber darf anscheinend jeder machen was er will, da gibt es wohl keine Regeln.

Wie hier schon in einem Beitrag erwähnt: Servicewüste Deutschland..... :wand:
unternet2107
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 28.04.2010, 06:23

Re: Vermieter nicht bei UM in NRW - Möglich?

Beitragvon poempel » 01.05.2010, 15:35

Auch, wenn das Auftreten manchmal anderes suggeriert:
Die Netzebene 4 Betreiber sind keine mittelalterlichen Lehnsherren, die willkürlich über Häuser gebieten. Zwischen Hauseigentümer und NE4-Betreiber wurde irgendwann mal ein Vertrag abgeschlossen, auf den hin der Betreiber Investitionen in die Hausanlage vorgenommen hat. Als Gegenleistung steht dem NE4-betreiber eine Art Exklusivrecht im Hause zu.
Klingt erst mal nachteilig für die Bewohner.
Alterantiv hätte der Eigentümer die Kosten selbst tragen müssen, und sie über etwas höhere Mieten wieder reingeholt.

Diese Verträge sind je nach Investitionssumme sher langfristig. Aber auch die längste Vertragslaufzeit endet irgendwann mal. Solange alles wunderbar läuft, hat dein Vermieter keinen Grund, irgendwas zu ändern. Viele lassen den NE4-vertrag also auch nach Ablauf der Mindestdauer weiter bestehen.

Dein Mieter hat nur dann eine Chance, auf deine Wünsche zu reagieren, wenn er sie überhaupt erfährt. Also einfach mal freundlich anfragen und schildern, was dir vorschwebt. Sollte der eine oder andere Nachbar ähnlich denken wie du, und dieses ebenfalls dem Vermieter kund tun, wird der Vermieter sicherlich prüfen, ob da für ihn was machbar ist, oder nicht.
poempel
Kabelexperte
 
Beiträge: 123
Registriert: 26.07.2008, 23:42


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste