- Anzeige -

umzug,sonderkündigung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

umzug,sonderkündigung

Beitragvon ige » 02.11.2009, 19:56

hallo zusammen, ich ziehe demnächst um und dort ist laut unitymedia-verfügbarkeitscheck 3play möglich. leider nicht möglich weil der vermieter das kabel nicht in die wohnung verlegt hat. habe ich hierbei ein sonderkündigungsrecht, weiß das wer.
mfg ige
ige
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.11.2009, 19:49

Re: umzug,sonderkündigung

Beitragvon Dinniz » 02.11.2009, 23:47

in der Regel nein .. kannst nur auf Kulanz hoffen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: umzug,sonderkündigung

Beitragvon Dlog » 03.11.2009, 10:32

ich hatte auch das problem, dass ich keinen kabelanschluss in meine wohnung liegen hatte (zumindest keinen funktionstüchtigen...musste auf jeden fall ein neues kabel gezogen werden)
deswegen hab ich mich vor meinem umzug durch die weltgeschichte gegoogelt und auch beiträge gefunden, dass der vermieter dir nicht verweigern darf, dass du einen kabelanschluss in die wohnung gelegt bekommst, du die kosten dafür aber selber tragen musst
bei mir war es dann einfach mit dem kabel ziehen, da wir hier einen vom schornsteinfeger freigegebenen kamin haben....wie groß bei dir die baulichen maßnahmen sind, solltest du dir vielleicht mal vor ort anschauen (kabel außen an der hauswand verlegen wirst du nämlich in aller regel nicht dürfen)....schwierig wird es, wenn du absolut keine einrichtungen wie trockenrohre oder halt stillgelegte kamine zur verfügung hast und das kabel vielleicht sogar durch mehrere wohnungen unter dir verlegt werden müsste

gekostet hat mich das ziehen des kabels durch den UM techniker übrigens nicht
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48

Re: umzug,sonderkündigung

Beitragvon Tarantino » 03.11.2009, 19:09

Dlog hat geschrieben:..., dass der vermieter dir nicht verweigern darf, dass du einen kabelanschluss in die wohnung gelegt bekommst, du die kosten dafür aber selber tragen musst...


Nun, das ist so nicht ganz richtig, da die Hausinnenverkabelung i.d.R. schon Eigentümersache ist und dieser keine Gestattung erlauben muss!!!...
Sonderkündigungsrecht ist in den Fällen zu gewähren, wenn Kunde kündigt, Kopie der Ummeldebestätigung und eine Kopie der Bestätigung des Eigentümers/Vermieters nachreicht. Letzere sollte klar aussagen, dass Kabel in der entsprechenden WE nicht nutzbar ist, dann gilt ab Eingang der ausgesprochenen Kündigung die Frist 30 Tage zum Monatsende bzw. Tag des Auszuges.
Zuletzt geändert von Tarantino am 03.11.2009, 19:13, insgesamt 1-mal geändert.
Die De-Portierung ist eine seeehr sensible Angelegenheit!!!...
Benutzeravatar
Tarantino
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2009, 18:21

Re: umzug,sonderkündigung

Beitragvon Tarantino » 03.11.2009, 19:12

Dinniz hat geschrieben:in der Regel nein .. kannst nur auf Kulanz hoffen.


Was mit meinen vorherigen Ausführungen ad absurdum geführt wäre!... :zwinker:
Die De-Portierung ist eine seeehr sensible Angelegenheit!!!...
Benutzeravatar
Tarantino
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.10.2009, 18:21

Re: umzug,sonderkündigung

Beitragvon ige » 03.11.2009, 19:57

Nun, das ist so nicht ganz richtig, da die Hausinnenverkabelung i.d.R. schon Eigentümersache ist und dieser keine Gestattung erlauben muss!!!...
Sonderkündigungsrecht ist in den Fällen zu gewähren, wenn Kunde kündigt, Kopie der Ummeldebestätigung und eine Kopie der Bestätigung des Eigentümers/Vermieters nachreicht. Letzere sollte klar aussagen, dass Kabel in der entsprechenden WE nicht nutzbar ist, dann gilt ab Eingang der ausgesprochenen Kündigung die Frist 30 Tage zum Monatsende bzw. Tag des Auszuges.
Zuletzt geändert von Tarantino am 03.11.2009, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
Die De-Portierung ist eine seeehr sensible Angelegenheit!!!...
Tarantino
Kabelneuling

@ tarantino, danke klingt plausibel, wenn das stimmt und ich dann noch die bestätigung des vermieters bekäme, prima.
mfg ige
ige
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.11.2009, 19:49

Re: umzug,sonderkündigung

Beitragvon Dlog » 04.11.2009, 16:43

Tarantino hat geschrieben:
Dlog hat geschrieben:..., dass der vermieter dir nicht verweigern darf, dass du einen kabelanschluss in die wohnung gelegt bekommst, du die kosten dafür aber selber tragen musst...


Nun, das ist so nicht ganz richtig, da die Hausinnenverkabelung i.d.R. schon Eigentümersache ist und dieser keine Gestattung erlauben muss!!!...


soso....dann lies mal dashier:
http://www.mieterverein-hamburg.de/miet ... mpfang.htm

Will der Mieter anstelle des Vermieters einen Kabelanschluss selbst und auf eigene Kosten verlegen lassen, so muss der Vermieter sich damit einverstanden erklären. Diesen Anspruch kann der Mieter gerichtlich durchsetzen, so das Landgericht Berlin im Urteil vom 13.10.1989 (63 S 552/88). Dies gilt jedenfalls dann, wenn mit der Kabelverlegung nur ein geringfügiger Eingriff in die Bausubstanz des Hauses verbunden ist.


wie ich schon sagte: so sachen, wie das verlegen von kabeln an der außenwand sind ausgeschlossen.....ebenso MUSS der vermieter einem größeren eingriff in die bausubstanz nicht statt geben.....je nach kosten des gesamten eingriffs wäre aber jeder vermieter dumm, soetwas zu verweigern, weil immer mehr leute eine wohnung nicht nehmen, wenn diese einen minderwertigen telefonanschluss (für dsl) und/oder einen minderwertigen oder gar nicht vorhandenen kabelanschluss aufweist (in dem fall auch internet)....sind die kosten in einem vertretbaren rahmen, dann bedeutet ein breitband anschluss (grade zB hier in aachen mit immerhin 122mbit/5mbit) eine wesentliche aufwertung der wohnung, was sich zwar nicht im preis niederschlagen muss (für bestandsmieter sowieso nicht), aber die attraktivität der wohnung stark erhöht

dazu kommt: hast du einen sat anschluss in deine wohnung, solltest du mal nachschauen, ob du diesen nicht evtl zum keller führen kannst mit weniger aufwand (zB ein freier kamin, an den du oben und unten ran kommst aber nicht in deiner wohnung selber)....denn bei uns liegt zB das alte kabel erstmal auf den speicher und wird von da aus an alle wohnungen verteilt (wahrscheinlich, um die installation von sat einfacher zu gestalten)....
könnte also sein, dass ihr evtl ein kabel schon von oben bis unten liegen habt

ich würde da nicht so schnell aufgeben, nur weil der vermieter sagt, dass du kein kabel in der wohnung hast
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 9 Gäste