- Anzeige -

ISH Anschlusskasten im Keller versetzen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

ISH Anschlusskasten im Keller versetzen?

Beitragvon jimbimm » 27.10.2009, 23:35

Hallo Leute,

als wir 2002 unser Haus gekauft und bezogen haben, habe ich mir den damaligen 2Mbit Anschluss von ish gegönnt. Es kam ein Techniker vorbei und hat mir so eine 50cm*50cm große Blechkiste im Keller an die Wand geschraubt. Darin befindet sich eigentlich nur eine 220V-Doppelsteckdose und ein aktiver Verteiler, der das Eingangssignal an die verschiedenen Anschlüsse zu den Zimmern und auf's Kabelmodem verteilt. Die zweite Steckdose war damals wohl für eine USV gedacht, wenn ich damals einen Telefonanschluss mitbestellt hätte...

Nun will ich den Kellerraum zu einem Arbeitszimmer umbauen und die Blechkiste an der Wand ist im Weg.

Ich habe schon einen Platz 1,5m weiter rechts ausgeguckt und alle Anschlüsse vorbereitet. Aber der Kasten wird durch ein sehr dickes Coax-Kabel vom eigentlichen Kabelanschluss (der kleine graue Kasten) versorgt. Da trau ich mich nicht ran ohne weitere Infos. Ist das was spezielles? Eine bestimmte Dämpfung? Wo kriegt man sowas?

Darf ich als Hausbesitzer (der Kasten ist nicht abgeschlossen, weil ich der Hauseigentümer und einziger Bewohner bin) eigentlich "einfach so" umbauen oder muss ich "Herrn Unitymedia" dazu bestellen (und teuer bezahlen)?

Mittlerweile habe ich 3play 10000 und es laufen TV, Telefon und Internet über Unitymedia. Da möchte ich natürlich nicht alle Kommunikationswege auf einmal verlieren...

Danke für jegliche Antwort
JimBimm
jimbimm
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 27.10.2009, 23:19

Re: ISH Anschlusskasten im Keller versetzen?

Beitragvon Grothesk » 28.10.2009, 00:16

Da die 'Kiste' den Abschluß einer Netzebene bildet muss die ganze Angelegenheit wohl über 'Herrn Unitymedia' laufen.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: ISH Anschlusskasten im Keller versetzen?

Beitragvon Dinniz » 29.10.2009, 03:02

Ich sag es mal vorsichtig:
Eigentlich solltest du deine Finger davon lassen .. wenn du aber keine Kabel abklemmen musst und nur den Kasten abschrauben und nen Meter weiter anbohren musst kannst das noch machen.
Bei mehr würde ich einen Techniker kommen lassen, auch wenn es dann möglicherweise etwas kostet.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: ISH Anschlusskasten im Keller versetzen?

Beitragvon D-Link » 29.10.2009, 23:17

zufälle gibt es :winken:
D-Link
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1016
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: ISH Anschlusskasten im Keller versetzen?

Beitragvon Dlog » 30.10.2009, 14:15

Dinniz hat geschrieben:Ich sag es mal vorsichtig:
Eigentlich solltest du deine Finger davon lassen .. wenn du aber keine Kabel abklemmen musst und nur den Kasten abschrauben und nen Meter weiter anbohren musst kannst das noch machen.
Bei mehr würde ich einen Techniker kommen lassen, auch wenn es dann möglicherweise etwas kostet.


er hat von einem dicken kabel gesprochen....ich denke also mal, dass er damit das kabel meint, was von der straße kommt

das, was du meintest, wollte ich eigentlich auch vorschlagen, aber so ein dickes kabel mal eben durch die gegend zu biegen ist evtl nicht möglich ohne das abklemmen/abschrauben

aber was hab ich in einem anderen thread gelesen? "hab das schwarze dicke kabel einfach in der einfahrt unter schotter begraben"
kann also nicht so schlimm sein, wenn du das abklemmst, umsetzt, und wieder anklemmst....zumindest sofern du dann nicht anfängst und kabel kürzt oder künstlich verlängerst...
und natürlich: alles auf eigene gefahr! wenns nachher kaputt ist, dann bist du schuld

/edit:
hab mich wohl verlesen.....habe "dickes kabel" gelesen und behalten, dass es sich da um die von der straße kommende leitung handelt
Zuletzt geändert von Dlog am 30.10.2009, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48

Re: ISH Anschlusskasten im Keller versetzen?

Beitragvon Dinniz » 30.10.2009, 17:20

Vom Eingangssignal ist laut Threadtext hier nicht die Rede .. kann es jedenfalls nirgens rauslesen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: ISH Anschlusskasten im Keller versetzen?

Beitragvon Visitor » 30.10.2009, 19:55

jimbimm hat geschrieben:Ich habe schon einen Platz 1,5m weiter rechts ausgeguckt und alle Anschlüsse vorbereitet. Aber der Kasten wird durch ein sehr dickes Coax-Kabel vom eigentlichen Kabelanschluss (der kleine graue Kasten) versorgt. JimBimm


Das ist RG11 Kabel, (Koax-Kabel), die Verbindung zwischen Übergabepunkt und Verstärker, war eigentlich zu
ish-Zeiten Vorschrift :streber: , haben sich aber nur wenige Techniker daran gehalten.

Du darfst selber nicht den ISP (Infrastrukturpunkt),ish-Kasten, versetzen.
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: ISH Anschlusskasten im Keller versetzen?

Beitragvon jimbimm » 30.10.2009, 21:47

Hallo Leute,

"Er" heisst übrigens Matthias.

Und nein, ich meinte nicht das schwarze Kabel, dass von der Strasse kommt. Dieses geht in eine kleine grau Box (so groß und ähnlich wie der Telefonanschluss direkt daneben). Aus diesem grauen Kästchen kommt dann das weiße Coax-Kabel raus und geht zur "ish-Blechbox". Beide Kabel sind in etwa 10mm dick und letzteres möchte ich gegen ein längeres austauschen um den ganzen Kram zu versetzen.

Mittlerweile hab ich die Unitimedia Hotline angerufen und um Versetzung (;-) gebeten. Ein Techniker hat sich bereits gemeldet und wird die Arbeiten durchführen. Nach Auskunft der Hotline soll der ganze Spaß sogar kostenlos sein.

Insgesamt wird mein Baufortschritt nun ein paar Tage aufgehalten, aber insgesamt ist es mir so sicherer.

Danke und Gruß
Matthias
jimbimm
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 27.10.2009, 23:19


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 41 Gäste