- Anzeige -

Von analog auf digital

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Von analog auf digital

Beitragvon Fux » 06.08.2009, 10:51

Guten Morgen zusammen,

vor ein paar Monaten bin ich umgezogen und somit zwangsweise durch den Wechsel von DVB-S auf Unitymedia Analog um einige Jahrzehnte in die Vergangenheit zurückgeworfen worden. Nun steht bei mir in den nächsten Monaten der Kauf eines neuen Fernsehers an. Derzeit habe ich mir den Samsung LE40B750 mit der CI Plus-Slot-Variante (Version U1 PXZG) ins Auge gefasst. Habe ich mit meinem PC über DVI eine perfekte, mit meinem DVD-Player per Komponenten-Anschluss und PAL auf DVDs eine ausreichende Signalquelle, so ist das analoge Material von Unitymedia der Knackpunkt für den ausgewählten LCD. Daher muss gleichzeitig der Umstieg auf ein digitales Signal erfolgen um für SD- und HD-Programme ein sauberes Signal für den Fernseher zu bekommen. Dazu habe ich ein paar Fragen:

  1. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus, in dem es einen Hausanschluss durch Unitymedia gibt. Die Kabelgebühren werden über die Nebenkosten erhoben. Wenn ich mir nun einen TV mit DVB-C-Tuner bzw. einen entsprechenden Kabel-Receiver besorge, wie wahrscheinlich ist es dann, dass ich damit digitale Programme empfangen kann, ohne bei Unitymedia zusätzlich einen Vertrag mit einer zusätzlichen Monatsgebühr von 3,90 abzuschließen?
  2. Wenn ich wie bei 1. beschrieben digitale Programme ohne Vertrag empfangen kann, dann nur öffentlich-rechtliche. Für private Programme (Pro7, RTL, Sat.1, etc.) benötige ich eine Smartcard von Unitymedia und ein CI-Modul für meinen LCD-Fernseher bzw. eine passenden Receiver. Liege ich damit richtig?
  3. Wenn 1. und 2. zutreffen, dann habe ich die Wahl zukünftig nur noch öffentlich rechtliches Fernsehen zu sehen oder durch den zusätzlichen Digital-Vertrag das gesamte Programm zu erkaufen? Der LCD-TV dürfte nach meinem Wissensstand kein analoges Signal mehr verarbeiten und somit nur die frei auf dem Kabel empfangbaren anzeigen.
  4. Habt ihr noch andere Ideen den zusätzlichen Unitymedia-Vertrag zu umgehen und dennoch auf digitale Programme zuzugreifen? Alternativ könnte ich auch mit einem analogen Signal nur für die Privaten leben.
    Für einen verwöhnten SAT-TV-Gucker ist es kaum verständlich neben den eh schon exorbitant hohen Kabelgebühren für die Analog-Matsche noch zusätzlich Geld für Digital-Fernsehen auf den Tisch legen zu müssen.. :traurig:
  5. Wie lange dürfte es noch dauern, bis Unitymedia anfängt die analogen Programme abzuschalten und somit alle Kunden mehr oder weniger automatisch auf digital-TV umgeschaltet werden? Durch die reduzierten Kosten auf der Seite von Unitymedia könnte digital Fernsehen dann ggf. zum gleichen Preis angeboten werden.
Danke schonmal für Anregungen, Antworten, etc. ... :smile:
Fux
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.08.2009, 09:57

Re: Von analog auf digital

Beitragvon ugo » 06.08.2009, 11:30

Da mein mittlerweile 17J alter Sohn zum Geburtstag einen LCD bekommen hat, stand ich vor einem ähnlichen Problem. Der LCD hat einen CI Schacht für DVB-C. Hätte also ein CI-Modul und zumindest einen weiteren Basicvertrag abschließen müssen um zumindest die Programme welche auch analog ausgestrahlt werden digital frei zu bekommen.
Abgesehen von den rd. 100€ für das CI-Modul wäre ich erneut ab Erhalt der neuen Karte mit dieser weitere 24Mon an UM gebunden. Dies habe ich nicht eingesehen, also war der Sprößling nörgelig.
Durch Zufall googlete ich mal bei Markt.de und entdeckte dort einen Humax Kabel-Receiver der mit einer btw. 2 Karten angeboten wurde. Ich machte mich auf den Weg nach DU um mir das Gerät anzuschauen. Ein älteres Ehepaar hatte auf T-Home umgestellt und wollte nun den Humax mit 2 Tividi Karten veräussern. Diese Karten hatten sie als langjährige Kunden selbst erworben und mit diesen können alle Programme welche im analogen Angebot sind auch digital geschaut werden. Die Herrschaften einigten sich mit mir auf 50€ für Humax und 2 Karten.
Seither kann mein großer zufrieden auf seinem 40er LCD glotzen und mein kleiner Sohn kann nun auch Boomerang schauen, da eine der beiden Karten sogar in dem orig. UM Samsung Receiver läuft.
Der Spaß hat mich nen 50er gekostet und verursacht keine weitern laufenden Kosten. Wusste bisher auch nicht das es wohl diese Möglichkeit gab Tividi Karten zu kaufen und das diese immer noch funktionieren.
Vielleicht schaust Du auch mal im Reviermarkt, markt.de etc. habe in meinem Bekanntenkreis jemanden der auch ne alte Tividi Karte gekauft hat um digital auf einem 2ten TV zu schauen. Hatte allerdings 30 nur für die Karte gezahlt.

Ugo
ugo
Übergabepunkt
 
Beiträge: 315
Registriert: 27.11.2007, 00:08
Wohnort: Bochum

Re: Von analog auf digital

Beitragvon HenrySalz » 06.08.2009, 12:52

Problem ist nur, die Smartcards gehören nach wie vor UM.

Da das ältere Ehepaar nun auf T Home umgestellt hat, wird es auch bald den UM Vertrag beenden oder hat dieses schon.

Folglich wird UM die Karten zurückfordern, oder aber eine Strafgebühr wird fällig.

In jedem Fall dürften die Smartcards in kürze deaktiviert werden! :naughty:
HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 580
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Von analog auf digital

Beitragvon ugo » 06.08.2009, 13:26

Die Smartkarten sind eindeutig Eigentum des Kunden. Habe sogar noch einen Kaufbeleg dabei gehabt. Mann konnte wohl mal bei TIVIDI Karten gegen eine Einmalzahlung erwerben, muss aber länger her sein da hier noch DM standen. Rechnung war auf die Adresse ausgestellt bei der ich auch den Reciever abgeholt hatte. Die hatten wohl auch eine UM Karte,(mit Plus Paket) diese haben sie aber zurückgegeben, da beiden klar war das diese Karte nicht ihr Eigentum ist.

UGO
Zuletzt geändert von ugo am 06.08.2009, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
ugo
Übergabepunkt
 
Beiträge: 315
Registriert: 27.11.2007, 00:08
Wohnort: Bochum

Re: Von analog auf digital

Beitragvon The Kojak » 06.08.2009, 13:26

Wahrlich ein ziemlich suboptimaler Tipp, Ugo. Henry hat nämlich recht. Die Karten werden in Kürze Kernschrott sein. Somit rausgeworfen Geld.
UM 3play 20.000 | UM Digital Family | Sky Komplettpaket

Bild
Benutzeravatar
The Kojak
Kabelneuling
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.08.2009, 09:31
Wohnort: Höllenfeuer

Re: Von analog auf digital

Beitragvon ugo » 06.08.2009, 13:31

Na dafür funktionieren sie bis jetzt noch sehr gut. Bei mir im Haus hatten die Nachbarn z.B. nie das Pluspaket korrigiert bekommen, das ist aber seit letzter Woche wohl wegen der Kanaländerungen o.ä. Geschichte, haben nur noch Basic.
Bei den bei mir genutzten TIVIDI Karten ist aber alles beim alten geblieben, daher denke ich nicht das da in absehbarer Zeit was passiert.

UGO
ugo
Übergabepunkt
 
Beiträge: 315
Registriert: 27.11.2007, 00:08
Wohnort: Bochum

Re: Von analog auf digital

Beitragvon ugo » 06.08.2009, 13:32

Zumal ich habe nur noch 10 Monate dann wird bei uns auf DVB-S umgestellt/erweitert.
ugo
Übergabepunkt
 
Beiträge: 315
Registriert: 27.11.2007, 00:08
Wohnort: Bochum

Re: Von analog auf digital

Beitragvon The Kojak » 06.08.2009, 13:34

ugo hat geschrieben:Zumal ich habe nur noch 10 Monate dann wird bei uns auf DVB-S umgestellt/erweitert.



Toll.
Davon hat der Fux natürlich viel dann :hirnbump:
UM 3play 20.000 | UM Digital Family | Sky Komplettpaket

Bild
Benutzeravatar
The Kojak
Kabelneuling
 
Beiträge: 47
Registriert: 04.08.2009, 09:31
Wohnort: Höllenfeuer

Re: Von analog auf digital

Beitragvon ugo » 06.08.2009, 13:57

Toll.
Davon hat der Fux natürlich viel dann :hirnbump:[/quote]

Darum geht es vom Grundsatz her ja wohl nicht ob ich auf DVB-S zugreifen kann oder nicht. Für mich btw. von meiner Seite aus war dies nur als Tipp gedacht da die beiden Karten bei mir zu Haus seit fast 1 Jahr einandfrei funktionieren. Wenn ich dann kalkulier das ich für 2weitere Basic UM Karten für 2 Jahre rund 90 € zahlen müsste und mich ger Spaß gerade 50 incl. einem Humax gekostet hat.

UGO
ugo
Übergabepunkt
 
Beiträge: 315
Registriert: 27.11.2007, 00:08
Wohnort: Bochum

Re: Von analog auf digital

Beitragvon Fux » 06.08.2009, 19:20

ugo hat geschrieben: mit 2 Tividi Karten

Danke ugo für den Hinweis, aber nach kurzer Suche im Netz dürfte es wohl nicht so einfach werden eine Karte aufzutreiben und dank der bevorstehenden Verschlüsselungsumstellung wäre es auch nur eine kurzfristige Lösung.
Fux
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.08.2009, 09:57


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste