- Anzeige -

Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon Karastoni » 04.08.2009, 21:43

Hallo liebe Community,

ich schildere euch mein Problem so, wie es angefangen hat. Ich hoffe Ihr könnt mir dann aus dieser Hölle helfen.

In meiner Post liegt ein Brief von der KOHL KG Forderungsmanagement. Ich öffne diesen und entnehme daraus, dass ich einen Betrag von ca. 116,- Euro bezahlen soll. Natürlich waren darin entahlten: 50,- Euro Forderung. Der Rest waren dann die Inkassokosten, Mahnungskosten, Bearbeitung usw.
Sofort klickt es bei mi! In meiner neuen Wohnung (meine zweite eigene Wohnung) habe ich per Internet das 20.000er Paket von UM bestellt. Mit erfolgreicher Emailbestätigung etc.
Leider bekam ich aber ein Schreiben per Post worin stand, dass aufgrund der Kabelstruktur im Haus kein Unitymedia möglich sei. Also wurde der Vertrag seitens UM storniert.
Ich habe die KOHL KG angerufen und es denen genauso geschildert. Diese haben es notiert und mir geraten mich trotzdem bei UM schlau zu machen.
Dort wurde mir bestätigt, dass der Auftrag storniert sei und ich keine weiteren Kundennummern etc. hätte. Ich bat um eine schriftliche Bestätigung.
Die Dame sagte mir aber, dass sie das nicht machen und verantworten können. Sie müsse erst genauer nachforschen, würde mich aber dann Bescheid geben.
Ich wartete vergeblich...
Stattdessen bekomme ich Wochen später eine Erinnerung von der KOHL KG die Rechung zu begleichen. Natürlich rufe ich da sofort an.
Der Mitarbeiter kann mein Problem aus den Notizen ersehen und erklärt mir, dass es sich um einen vorherigen Vertrag aus meiner alten Wohnung (meine erste eigene Wohnung) handle.
Das widerspricht sich aber wieder, da ich meinen Vertrag aufgrund eines Umzugs gekündigt habe. Mit Kündigungsschreiben sowie der Kopie von der Meldebescheinigung beim Einwohnermeldeamt meines neuen Wohnorts(aus der ersten Wohnung vorübergehend zu den Eltern zurück). Laut der damaligen AGB war das möglich. Weiss nicht wie das jetzt ist. Ich bekam natürlich eine Kündigungsbestätigung.
Warum also fordern die jetzt von mir Geld zurück? Die haben mir damals sogar ca. 73,- Euro zurücküberwiesen, weil sie zuviel abgebucht hatten (bereits nach Kündigung).
Leider kann ich die Kündigungsbestätigung nicht mehr finden. Was soll ich tun? Reicht es wenn ich nocheinmal als "Erinnerung" die Kopie der Meldebescheinigung sowohl UM als auch der KOHL KG zusende? Ich hoffe es kann mir jemand helfen. Das geht schon ne Weile so! Als hätte ich keine anderen Probleme! :traurig:
Karastoni
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.08.2009, 20:41

Re: Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon Bagheera » 05.08.2009, 09:22

Hast du denn gar keine Mahnungen bekommen? Normalerweise treten Unternehmen offene Forderungen nicht sofort ohne Zahlungsaufforderung an ein inkassounternehmen ab.

ich würde
a) Dem inkassounternehmen mitteilen, dass du die rechtmäßigkeit der Forderung bestreitest und, dass du das ersteinmal mit UM klären möchtest
b) UM anrufen und denen die Sachlage nocheinmal schildern und fragen woraus diese offene Forderung bestehen soll. Ob der Vertrag trotz kündigung weitergelaufen ist, welcher Vertrag zu welcher Wohnung etc. Aus deinem Text verstehe ich, dass du gar nicht so richtig weißt, aus welchem Vertrag die nun vollstrecken wollen. Das zu klären ist erstmal Priorität nummer eins. Wenn du diese informationen hast, kannst du überlegen ob das Vertragsverhältnis & somit die Forderung tatsächlich noch bestehen. Eine Kündigungsbestätigung wäre dafür allerdings wirklich hilfreich ;)

Ich hatte das gleiche mal mit Neckermann. Die schicken mir Mahnung nach Mahnung - aber mit einer falschen Rechnung. Einer Forderung nach einer korrekten Rechnung kamen die deppen nicht nach. Dann Inkassounternehmen ... mit denen habe ich mich aber null beschäftigt, sondern eine arme callcenter telefonistin klein gemacht. Ende vom Lied: die haben die Forderung zurück gekauft und mir eine korrekte Rechnung geshcickt, die ich beglichen habe
Bagheera
Kabelneuling
 
Beiträge: 8
Registriert: 03.08.2009, 10:10

Re: Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon gordon » 05.08.2009, 10:38

Ruf mal bei Unitymedia Services (NE4-Tochtergesellschaft von UM) an:
01805-829378
und klär das mit denen.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon std » 05.08.2009, 15:18

Hi

Normalerweise treten Unternehmen offene Forderungen nicht sofort ohne Zahlungsaufforderung an ein inkassounternehmen ab.


wer weiß das schon?
Gelsennet, die bei uns das UM-Netz vermarkten, hat mir mal einfach den Anschluss gesperrt

Nach einer Änderung meiner Kontodaten, die ich Gelsennet auch mitgeteilt habe, blieb ein paar Monate später auf einmal der Bildschirm schwarz. Meine Nachfrage beim Störungdienst ergab das seit einiger Zeit meine Kabelgebühren nicht gezahlt hätte. Angeblich hatte man mir mehrere Mahnungen geschickt, von denen ich aber keine einzige je zu Gesicht bekam


Bei diesen Unternehmen gibt es 1000 verschiedene Abteilungen, und keiner weiß was der andere grad tut. Hier wird es wohl ähnlich wie bei mir gelaufen sein
Mehrere nie wirklich verschickte Mahnungen. Da der Threadstarter die nie im Briefkasten hatte reagierte er nicht. Irgendwann hat dann die nächste "Instanz" das Ganze an ein Inkassounternehmen abgegeben
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon Riplex » 06.08.2009, 18:39

Kann es sein das du in der alten Wohnung noch MVLZ hattest bei UM ? Die müssen dich nämlich nicht aus dem Vertrag lassen, nur weil du in ein UM loses Haus gezogen bist.
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!
Riplex
Moderator
 
Beiträge: 892
Registriert: 12.11.2007, 12:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon Norbert » 06.08.2009, 20:53

da ich meinen Vertrag aufgrund eines Umzugs gekündigt habe. Mit Kündigungsschreiben sowie der Kopie von der Meldebescheinigung beim Einwohnermeldeamt meines neuen Wohnorts(aus der ersten Wohnung vorübergehend zu den Eltern zurück). Laut der damaligen AGB war das möglich.


Nix MVLZ ;)
BildBild
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 25.06.2008, 19:47

Re: Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon Frankfurter » 04.03.2011, 11:51

Hallo,

ich erlebe zur Zeit genau [b]das selbe Problem [/b]mit Unity Media bzw. Kohl Forderungsmanagement !
Ich hab direkt ein Schreiben vom Inkasso Kohl !! erhalten, ohne irgend welche Mahnung oder Erinnenrung !!!!!!!!! SEHR MERKWÜRDIG !!!!!! ich galbe das ist eher ein Fall für die Verbraucherzentrale.
Das Schreiben hab ich am Dienstag 01.03.11 erhalten und ich soll die Rechnung bis spätestens 07.03.11 begleichen. ICH HAB GEKÜNDIGT UND ICH HA DIE KÜNDIGUNGSBESTÄTIGUNG !!!!!!!!! LEBEN WIR DENN IN EINEM RECHTSSTAAT ODER KANN JEDER DER MAL DENKT ER KÖNNTE PAAR EURO EXTRA GEBRAUCHEN MACHEN WAS ER WILL !!!!?????????
Frankfurter
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.03.2011, 11:33

Re: Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon djshooter » 04.03.2011, 12:14

Deine Caps Lock scheint kaputt zu sein :hirnbump: :zerstör:
djshooter
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 25.02.2011, 10:11
Wohnort: Witten

Re: Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon Riplex » 04.03.2011, 14:18

Und die ! Taste und die ? Taste auch wenn er so weitermacht ;)
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!
Riplex
Moderator
 
Beiträge: 892
Registriert: 12.11.2007, 12:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: Unitymedia geht mir mit Inkasso an den Hals!

Beitragvon albatros » 04.03.2011, 18:39

Frankfurter hat geschrieben:Hallo,

ich erlebe zur Zeit genau [b]das selbe Problem [/b]mit Unity Media bzw. Kohl Forderungsmanagement !
Ich hab direkt ein Schreiben vom Inkasso Kohl !! erhalten, ohne irgend welche Mahnung oder Erinnenrung !!!!!!!!! SEHR MERKWÜRDIG !!!!!! ich galbe das ist eher ein Fall für die Verbraucherzentrale.
Das Schreiben hab ich am Dienstag 01.03.11 erhalten und ich soll die Rechnung bis spätestens 07.03.11 begleichen. ICH HAB GEKÜNDIGT UND ICH HA DIE KÜNDIGUNGSBESTÄTIGUNG !!!!!!!!! LEBEN WIR DENN IN EINEM RECHTSSTAAT ODER KANN JEDER DER MAL DENKT ER KÖNNTE PAAR EURO EXTRA GEBRAUCHEN MACHEN WAS ER WILL !!!!?????????

Und die Hardware hast Du zurückgesandt? Die Verbraucherzentrale kann Dir eventuell helfen, wenn die Forderung unberechtigt ist.
Wenn die Forderung berechtigt ist, weil z.B. die Hardware nach Vertragsende nicht zurückgesandt wurde, hat die Einschaltung der Verbraucherzentrale oder lautes Schreien keine aufschiebende Wirkung.
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 48 Gäste