- Anzeige -

...und täglich grüßt die Telekom !

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon Cowy » 14.07.2009, 17:00

TELEKOM ! die wirkungsvollste Massenvernichtungswaffe der Welt !

Ich habe Anfang Juni fristgerecht unseren Telekom Anschluss ( Telefon + Internet ) gekündigt und bin komplett zu UnityMedia (3Play). Kündigung wurde zum 14. Juli bestätigt - alles Ok.

Bei UnityMedia angerufen, beraten lassen, 3Play bestellt. Hardware und alles schnell angekommen, Techniker waren da - funktioniert alles wunderbar. Zwischenzeitlich habe ich über UM dann noch die Rufnummernportierung veranlasst.

UM funktioniert einwandfrei - heute sollte eig. die Abschaltung bei der TCom sein, Telefon und Internet geht aber noch. Mal locker flockig bei UM angerufen und gefragt ob die Infos haben, wenn es abgeschaltet wird und von UM übernommen wird.

Tcom: 14.07.2009
UM: 22.07.2009

das machte mich stutzig ??? UM hätte "keine Bestätigung und Informationen hierzu" von der Tcom. Naja, dann rufste halt mal bei der TCom an, ist ja alles bisher gut gelaufen. Nunja, dann musste ich mir jedoch anhören, dass zwar die Kündigung fristgerecht war - aber der Portierungsauftrag erst nach der Frist eingereicht wurde (wo ich garnicht wusste dass dies auch fristgerecht passieren muss, weder Infos von UM noch von der TCOM), und somit mein Vertrag bei der Tcom nicht gekündigt wird, sondern nun bis 14.07.2010 verlängert wurde.

:kratz: :nein: :sauer: :motz: :wut: :wand: :zerstör: :wein:

Die Telekom hat sie doch nicht mehr alle !!! Was hat so ein beschissener Portierungs-Auftrag mit der eigentlichen bestätigten Kündigung zu tun ? Denen kann es doch kacken egal sein ob ich meine Rufnummer mitnehmen will oder nicht - Fakt ist - dass ich kündigen will. Aber nein, TCom sieht das als Grund die Kündigung zu revidieren ! Das gibt jetzt noch einen schönen Terz mit denen, wobei mir UM bestätigt hat, dass das totaler Unsinn und rechtlich nicht korrekt wäre, da die Kündigung ja nicht von der Rufnummernübernahme überstimmt werden könne. Naja... ansonsten gibts rechtliche Schritte...sehe es nicht ein weiterhin ein Jahr lang 45 € bei der Tcom und 30 € bei UM zu zahlen....das war ja eig. genau der Grund wieso wir komplett zu UM sind, da wir vorher UM dig TV, Tcom internet+Tel und Premiere hatten, und rund 85 € an Grundgebühren stemmen mussten - und TCom war zudem das einzige was "zeitnah" kündbar war.

Bei der TCom arbeiten echt nur Leute, die für McDonalds zu unqualifiziert waren !
Cowy
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 22.06.2009, 14:12

Re: ...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon pocket1607 » 14.07.2009, 19:52

Naja UM schreibt ja in den infos zur Portierung ausdrücklich das man nicht selbst Kündigen soll wird schon seinen Grund haben.
Aber was die Telekom da macht ist auch eine sauerei und das sind so Gründe warum ich weg bin von dem Verein.
Denke mal das die Telekom irgendwann keine Kunden mehr hat wenn sie so weiter macht wie bisher da ja als neue Anbieter auf dem Markt erscheinen mit anderen Techniken.
Würde es mir Wünschen das der [zensiert] Verein endlich Pleite geht
Bild
pocket1607
Kabelexperte
 
Beiträge: 150
Registriert: 03.06.2009, 09:12
Wohnort: Edertal

Re: ...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon Norbert » 14.07.2009, 20:41

*gähn*

Die Telekom ist im Telefonsektor das beste was es gibt.
Ich bin sehr zufrieden mit denen.



Und so sammelt jeder seine eigenen Erfahrungen..........der eine Schlechte, ein anderer Gute !
BildBild
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 25.06.2008, 19:47

Re: ...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon Cowy » 14.07.2009, 22:00

bisher konnte ich ja auch nie meckern, war immer mit der Leistung zufrieden, trotz hoher Preise. Aber was den Service angeht, ist die TCOM drittklassig !

Jaaa... nicht "selbst" kündigen ist klar. ABER, ich hatte mit TCOM und UM telefoniert. Die Frist war der 11. Juni und beide haben mir geraten die Kündigung selbst vorzunehmen, da es ja bei UM oder TCOM auch zu Bearbeitungsverzögerungen kommen könnte. So habe ich halt selbst gekündigt und dann alles weitere von UM erledigen lassen. Mal schaun was dabei herumkommt.
Cowy
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 22.06.2009, 14:12

Re: ...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon mischobo » 14.07.2009, 22:49

... aus meinem Bekanntenkreis sind in letzter Zeit mehrere Weg von der Telekom. Bei 3 gab's Verzögerungen, weil angeblich der Portierungsauftrag nicht rechtzeitig bei der Telekom eingegangen sei. Die 3 Bekannten haben zu 1&1, Freenet bzw. Netcologne gewechselt. ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: ...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon stoppok » 14.07.2009, 23:13

Cowy hat geschrieben:... Aber was den Service angeht, ist die TCOM drittklassig !

Nicht nur das - meine Erfahrung in den letzten Wochen ist die, daß man wiederholt bewußt belogen wird.
stoppok
Kabelexperte
 
Beiträge: 107
Registriert: 20.08.2008, 08:33
Wohnort: 63179 Obertshausen

Re: ...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon conscience » 15.07.2009, 05:42

Hallo.
Cowy hat geschrieben:[...]
Tcom: 14.07.2009
UM: 22.07.2009

das machte mich stutzig ??? UM hätte "keine Bestätigung und Informationen hierzu" von der Tcom. Naja, dann rufste halt mal bei der TCom an, ist ja alles bisher gut gelaufen. Nunja, dann musste ich mir jedoch anhören, dass zwar die Kündigung fristgerecht war - aber der Portierungsauftrag erst nach der Frist eingereicht wurde (wo ich garnicht wusste dass dies auch fristgerecht passieren muss, weder Infos von UM noch von der TCOM), und somit mein Vertrag bei der Tcom nicht gekündigt wird, sondern nun bis 14.07.2010 verlängert wurde.
[...]


Einzige logische Erklärung: Die Telekomiker haben den Portierungsauftrag als neue Willenserklärung gewertet, die deine Kündigung aufgehoben hat. Der Portierungsauftrag kam kurz nach Ende der Kündigungsfrist deines Vertrages mit der DTAG und schwupp-di-wupp: die Telekomiker haben einen Kunden weiter für 12 Monate geknechtet.

BTW:
Bei der TCom arbeiten echt nur Leute, die für McDonalds zu unqualifiziert waren !
Na jetzt tust Du aber den Leuten von McDonalds unrecht, obschon die Telekom besser zahlen dürfte :D

Gruß
Conscience
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: ...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon gordon » 15.07.2009, 09:46

hast du ne Kündigungsbestätigung der Telekom zum ursprünglichen Termin? Würde ich als Kopie hinschicken und darauf bestehen, dass ein Portierungsauftrag mit weiterer Kündigung keine neue Willenserklärung darstellt und dir erneut die Kündigung zum 14.07.09 (oder wann auch immer das Datum war) bestätigen lassen. Dann bei UM eine nachträgliche Portierung beauftragen.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: ...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon StarPlayer » 15.07.2009, 14:52

Hab mal ne Frage an Cowy.

Hat der Techniker bei dir alles eingerichtet?

Internet am Rechner oder musstest Du es selbst installieren? Hast W-Lan?

Gruß
StarPlayer
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.07.2009, 12:49

Re: ...und täglich grüßt die Telekom !

Beitragvon Cowy » 15.07.2009, 16:52

...also....

1. Habe heute nochmal bei der TCOM angerufen und wollte nochmal fragen ob das nun auch "geklärt" wird. War eine sehr nette junge Frauenstimme am anderen Ende, besser als der Typ mit Berliner Akzent von gestern ;)

Wortlaut:
Also, wenn ihnen das mein Kollege gestern so erzählt hat, dann hat der aber ziemlich, entschuldigung, [zensiert] verzapft. Natürlich gilt die Kündigung und die Bestätigung, die sie ja erhalten haben und zum 14.7.2009 eigentlich vollzogen werden sollte. Das ganze wird nun dennoch geprüft, da wir auch schauen müssen wo unser Fehler liegt.


Ich habe ihr direkt gesagt, dass der Portierungsauftrag am 8.7. von UM an die TCOM geschickt wurde und nun geprüft würde, laut dem Typ von gestern. Sie meinte, dass da noch keine Antwort an UM geschickt wurde, da man ja der Meinung war, dass "die Portierungsauftrag zu spät eingereicht wurde und somit die Vertrag verlängert werden musste". Sie hat dann aber auch bestätigt, dass das Unsinn ist, da man ja bis zu 90 Tage nach Kündigung die Nummer vom neuen Anbieter beantragen und übernehmen lassen kann. Ich denke mal, dass wird sich nun klären - UM wird in den kommenden Tagen die Infos bekommen, wann bei der TCom abgeschaltet wird. Einzig muss ich nun aufpassen, dass die Tcom nicht nun auf die Idee kommt und uns für August noch eine Rechnung schickt (Rechnungen kommen immer so gg. 8. oder 9. jedes Monats) ... denn wir haben ja für diesen laufenden Monat (Rechnungsdatum + 5 Tage) gekündigt. ...bin mal gespannt ob die für die 5 Tage dann noch eine volle Rechnung für den August stellen werden - die fechten wir dann an.


2. @StarPlayer

nein, die Techniker waren da. Das ganze hat eine gute 3/4 Stunde gedauert, bei uns im Keller war alles ein wenig veraltet - da habense komplett neue Kabel gezogen, die besser abgeschirmt sind als die alten .

Die haben die Buchse installiert und das wars. Alles andere war dann meine Aufgabe, sprich Receiver/Recorder fürs TV und Internet (Modem, WLanRouter), was aber überhaupt kein Problem ist - lediglich die DLink Software vom Dlink Wlan Router ist ein wenig gewöhnungsbedürftig - da war die alte TCom Software übersichtlicher.

Ansonsten Ja, Wlan. Mein Desktop hängt jedoch am Kabel - mein Laptop und der meiner Mutter über Wlan - es funktioniert soweit alles einwandfrei. 20.000 habe ich zwar nahezu nie, meist um die 18.XXX, aber das stört mich weniger. Nun warte ich halt noch auf das Telefon.
Nur den Router muss ich noch montieren, der liegt derzeit unter meinem Schreibtisch auf dem Boden - Akkuschrauber ist im Garten, den muss ich nachher mal holen damit ich den Router mit Schrauben am Schrank befestigen kann.
Cowy
Kabelneuling
 
Beiträge: 29
Registriert: 22.06.2009, 14:12


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste