- Anzeige -

Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon Unity-User » 16.06.2009, 20:35

Na da bin ich ja mal gespannt, ob du zukünftig noch einer von uns bist :D

Gruß
Unity-User
3play PREMIUM 150
Allstars inkl Allstars HD
Sky Film. Sport BuLi inkl. HD
Unity-User
Kabelexperte
 
Beiträge: 120
Registriert: 14.04.2009, 22:27
Wohnort: Hattingen

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon HariBo » 16.06.2009, 20:37

Norbert hat geschrieben::
Unser Haus wurde vor 3 oder 4 Jahren mit einer neuen Verstärkeranlage und neuen Leitungen ausgerüstet, ich denke mal das war diese Umstellung für die digitalen Dienste.
Unten im Keller hängt auch eine abgeschlossene Blechkiste mit UM Aufkleber drauf.
Da ich aber nur KablTV von UM habe wurde keine Multimediadose gesetzt, ich bin nichtmal sicher ob die alte Dose getauscht wurde, aber damit gibts ja auch keine Probleme.


in den Jahren 2000 und 2001 wurde der NE 4 Ausbau von Kabel NRW recht merkwuerdig betrieben, die UM Kiste deutet auf so einen Vertrag hin.
Es wurden, ob Ausbau bld oder nicht, sog. versorgungsvereinbarungen (VV) abgeschlossen, die eine Laufzeit von 12 Jahren hatten. Wenn eine VV vorlag, wurde oft ein solcher Kasten, teilweise ohne Innenleben installiert, aber andererseits auch schon komplett ausgebaut mit neuer Sternverkabelung.
Falls eine solche VV vorliegt, ist ein Anbieterwechsel nicht so einfach moeglich.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon jenne1710 » 17.06.2009, 08:03

Wie gesagt, ich gehe ganz stark davon aus, dass es sich "lediglich" um ein DMMA Angebot für dieses Objekt handelt.......also, Digitaler Multi Media Anschluss. Damit wird die gesamte Anlage sternförmig gebaut und rückkanal fähig gemacht, so dass alle im Haus ohne Problem tel und HSI bestellen können und direkt auch mit Digital TV BAsic ausgestattet werden. Wieviel WE hat die WEG?
jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 689
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon Norbert » 17.06.2009, 20:27

Also, es war so das ein Eigentümer damit Probleme hatte das UM die Preise damals von 10,90 auf 16,90 für den digitalen Kabelanschluss angehoben hat.
Und die Hausverwaltung hat das unter diesem Punkt "Beschlussfassung über Wechsel des Kabelanbieters" in die Tagesordnung aufgenommen.

Es wird nun versucht mit UM ein Gespräch zu führen um für die Wohngemeinschaft einen Sammelvertrag über Digital Basic zu machen der dann erheblich preiswerter sein soll.
Zum Beispiel wurde uns gesagt konnte man für ein 60 Parteien Haus in Köln oder Nähe Köln einen Preis von 4,9X Euro pro Wohneinheit aushandeln.
Wir sind zwar "nur" 8 Parteien aber evtl. lassen die ja mit sich reden.

Auf jeden Fall stimmt das schon das 16,90 Euro vollkommen unangemessen sind.
Ein Eigentümer zahlt sogar 19,90 für dasselbe wofür ich 16,90 Euro zahle.
Da blickt bei UM keiner so richtig durch wie die Preise sich zusammensetzen.
Hat sicher auch was mit alten und neuen Verträgen zu tun und Leute die vorher bei ish waren sind auch wieder was anderes ....... wir waren früher bei ish



Ob in diesem Kasten ein Innenleben ist weiß ich nicht, was spricht dagegen mal reinzusehen ??
So ein Schloss darf ich doch öffnen oder wem gehört die Kiste ??
Wir sind Sternförmig verkabelt und haben auch einen Rückkanal weil ich Internet und Phone ja bei UM bestellen kann.
Ausserdem kommt meine Antennenleitung aus dieser Kiste raus.
Kann man besonders gut sehen weil sie aus Kostengründen damals in einem Leerrohr auf der Fassade hinter der Regenrinne hoch in den 3. Stock gelegt wurde.

@jenne171
Ich dachte es wäre durch gekommen das wir Digital Basic schon haben.
Habe auch schon geschrieben das wir 8 Parteien sind.
BildBild
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 25.06.2008, 19:47

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon HariBo » 17.06.2009, 20:34

so langsam kommen interessante und wichtige Details heraus ......

10,40 fuer analogen Kabelanschluss deuten doch sehr auf UMS hin, ebenso der Preis fuer den digitalen Anschluss fuer 16,90.
Das wuerde bedeuten, das ihr einen Vertrag inkl. NE4 habt, da ist doch die Lage voellig anders.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon gordon » 17.06.2009, 20:34

Norbert hat geschrieben:Auf jeden Fall stimmt das schon das 16,90 Euro vollkommen unangemessen sind..

und das kannst du mit welcher Begründung sagen?

Norbert hat geschrieben:Ein Eigentümer zahlt sogar 19,90 für dasselbe wofür ich 16,90 Euro zahle.
Da blickt bei UM keiner so richtig durch wie die Preise sich zusammensetzen..

der hat dann wahrscheinlich noch die Wartung der Hausverkabelung mit dabei. und da gibt es in verschiedenen Häusern verschiedene Preise.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon jenne1710 » 18.06.2009, 08:11

UNd, man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen. Natürlich zahlt eine WEG mit 60 Parteien pro WE einen geringeren monatlichen Preis als eine WEG mit 8 WE. Ist aber meiner Meinung nach total verständlich.
Auch wird hier für einen AGB Vertrag kein "Kulanz-Preis" gewährt. Die Preise stehen fest.

(Mal ganz unabhängig davon, was Ihr nun wirklich habt bei euch.....)
jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 689
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon mischobo » 18.06.2009, 10:42

Norbert hat geschrieben:...
Es wird nun versucht mit UM ein Gespräch zu führen um für die Wohngemeinschaft einen Sammelvertrag über Digital Basic zu machen der dann erheblich preiswerter sein soll.
Zum Beispiel wurde uns gesagt konnte man für ein 60 Parteien Haus in Köln oder Nähe Köln einen Preis von 4,9X Euro pro Wohneinheit aushandeln.
Wir sind zwar "nur" 8 Parteien aber evtl. lassen die ja mit sich reden.

Auf jeden Fall stimmt das schon das 16,90 Euro vollkommen unangemessen sind.
Ein Eigentümer zahlt sogar 19,90 für dasselbe wofür ich 16,90 Euro zahle.
Da blickt bei UM keiner so richtig durch wie die Preise sich zusammensetzen.
Hat sicher auch was mit alten und neuen Verträgen zu tun und Leute die vorher bei ish waren sind auch wieder was anderes ....... wir waren früher bei ish
...
... mit einem Wohnobjekt in Köln mit 60 Wohneinheiten hat man eine erheblich bessere Verhandlungsbasis als bei einem Wohnobjekt in Pulheim mit 8 Wohneinheiten, zumal in Köln auch Netcologne aktiv sist.
Mit 60 Wohneinheiten könnte man u.U. auch in Pulheim einen Netcologne-Kabelanschluss erhalten. Aber für 8 Wohneinheiten dürfte sich der Aufwand für Netcologne nicht lohnen.

Wichtig ist aber erstmal in Erfahrung zu bringen, welche Art von Vertrag mit Unitymedia existiert. Die 19,90 € deuten auf einen Kabelmietvertrag von Unitymedia Services.
Auch nicht ganz unwichtig wäre es zu wissen, wie lange der Kabelanschlussvertrag noch läuft.
Es ist sicher nicht verkehrt auch Vergleichsangebot einzuholen. In Frage kämen auch sog. NE4-Netzbetreiber. Allerdings dürfte ein Wohnobjekt mit 8 Wohneinheiten nicht besonders attraktiv für alternative Anbieter sein.
Evtl. auch ein Leasing einer Gemeinschaftssatanalge oder einer eigene Kabelkopfstation in Erwägung ziehen und entsprechende Angebote einholen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon Norbert » 18.06.2009, 20:19

Das ist genau das Problem hier denke ich.
Jeder Eigentümer hat einen eigenen Vertrag mit UM.

Ich habe für 16,90 Euro einen digitalen Kabelanschluss , die andere Partei hat genau das gleiche wie ich und zahlt 19,90.
Ich habe diesen besagten Vertrag mit Service, verstehe aber bis heute noch nicht wo da die ganzen Unterschiede bestehen.
Das ist für einen Laien sowas von undurchsichtig.

Die ganzen "Probleme" kamen eigentlich erst als wir von ish zu UM wechseln mussten (ode ish wurde zu UM ??)

Vorher kostete der analoge Anschluss 10,95 Euro, dann sollte er nach der Erhöhung 17,90 kosten und es gab den Digitalanschluss zeitgleich für nur 16,90.
Dies nutzen natürlich viele zum Umstieg auf Digital.

@Gordon
Ich finde es unangemessen weil ich der Meinung bin das es auch preiswerter geht.
Man sieht ja das es in anderen Häusern auch billiger geht .......... mur weil da mehr Leute wohnen ist für mich kein Argument.

Wie kriegt man den eine eigene Kopfstation ??
Wie sieht die aus, ist das ein Schaltkasten im Keller oder gar ein grosser an der Strasse oder wie ???

@mischobo
Wie gesagt wurde ja unsere Haustechnik Anfang 2004 aufgerüstet ( noch unter Aufsicht bzw. auf Antrieb von ish) und wir Eigentümer mussten dafür nichts zahlen.
Mir liegt aber schriftlich auch nichts darüber vor das wir uns dadurch längerfristig an ish gebunden haben.
Ich habe mir den Kasten im Keller mal angesehen, es ist eine sternförmige Verdrahtung.
Es geht eine dicke schwarze Antennenleitung rein und es gehen 8 normale Antennenleitungen (8 Parteien ;) ) raus.
Habe nicht drauf geachtet ob das Ding einen Stromanschluss hat, sowas braucht ein Verstärker doch.
Oder wird der vom Kabelsignal gespeist ??



Eine andere Frage noch:
Ich habe ja nur eine normale Antennendose da ich kein Inet/Phone von UM habe.
Hat eine Multimediadose auch eine Elektronik oder könnte man auch ohne Austausch der normalen Dose über einen Adapter von Antennenstecker auf Multimediabuchse das Modem anschliessen.
Ein Austausch der Dose würde sich bei mir schwieriger gestalten weil der Wohnzimmerschrank davor steht.
Man kommt aber gut dran zum ein und ausstecken der Leitungen.


Naja, ein Anbieterwechsel ist ja nun denke ich erstmal vom Tisch.
Mal sehen ob die Verwaltung preislich was erreichen kann.
BildBild
Benutzeravatar
Norbert
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 529
Registriert: 25.06.2008, 19:47

Re: Kabelanbieter wechseln im laufenden Vertrag ??

Beitragvon gordon » 18.06.2009, 22:34

Norbert hat geschrieben:Ich finde es unangemessen weil ich der Meinung bin das es auch preiswerter geht.
Man sieht ja das es in anderen Häusern auch billiger geht .......... mur weil da mehr Leute wohnen ist für mich kein Argument.

natürlich ist das ein Argument. Mengenrabatte sind doch das Normalste auf der Welt.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 42 Gäste