- Anzeige -

Schock über Techniker und Netzwerklösung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Schock über Techniker und Netzwerklösung

Beitragvon wuestenfuchs_ar » 02.06.2009, 17:59

Hallo zusammen,

bin nun schon seit Jahren Kunden von Unity und seit kurzem (15.05.09) in ein neues Mehrfamilienhaus (2 Parteien) gezogen.
Schlau wie ich war hab ich gleich in jede Wohnung Netzwerk legen lassen. Also 2 Patchfelder in insgesamt 4 Räumen.
So hab ich die Möglichkeit mir auszusuchen, ob ich nun mit Netzwerk oder Telefon an die Anlage will.
Das Ganze geht natürlich nur, wenn man im Keller einen Switch mit entsprechendem Verteiler für Telefon hat.
Alles soweit i. O....
Bis heute, nachdem sich endlich der Techniker bereiterklärt hat mir das Modem anzuschließen, welches natürlich zusammen mit einem NAS
im Keller am Switch hängt - oder vielmehr hängen soll.
Und da ist auch schon das Problem. Der Techniker hat sich geweigert, das Modem im Keller zu installieren, da ich je theoretisch meinem Nachbarn (ältere Dame) das Signal zur Verfügung stellen könnte. Ihr Switch liegt 20cm entfernt...
Nun steht das Teil bei mir im Wohnzimmer und ich kann auch nur dort in Netz ;-) wenn ich das Netzwerk speisen möchte, muss ich mir natürlich noch einen Switch hinstellen der mir das Ganze in den Keller weiterleitet (wo ich im Übrigen "theoretisch" wieder mit meiner Nachbarin patchen könnte).
Was ein Schwachsinn... Und Telefon geht auch nicht mehr in jedem Raum...

Hat jemand von euch gleiche Erfahrungen gemacht oder Tipps wen ich da flottmachen kann - ich bin gelinde gesagt stink sauer, denn so ein Netzwerk ist ja bekanntlich nicht umsonst installiert.

Was soll ich tun...

Danke für Euer Feedback und seelischen Beistand.
wuestenfuchs_ar
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.11.2008, 14:10

Re: Schock über Techniker und Netzwerklösung

Beitragvon Porky1 » 02.06.2009, 18:14

Hallo

Ich habe bezüglich keine Erfahrung damit,aber man kann sagen Kabel Modem
muss bei dir in der Wohnung stehen,weil ja sonst kein thereotisch ja jeder Surfen kann
auf deine Kosten und schaden anrichten könnte.Es ja nicht wie bei DSL Zugangsdaten nötig wo man Passwörter
eingeben muss.Man könnte ja was zwischen schalten ohne das du was merkst.

Mfg Porky1
Porky1
Kabelexperte
 
Beiträge: 211
Registriert: 04.04.2008, 17:38

Re: Schock über Techniker und Netzwerklösung

Beitragvon Moses » 02.06.2009, 18:52

Wäre denn im Keller überhaupt eine Kabeldose gewesen?
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Schock über Techniker und Netzwerklösung

Beitragvon Dinniz » 02.06.2009, 22:39

Ja wir sitzen als Techniker immer in der Zwickmühle.
Ich würde es auch nur so machen wenn du mir unterschreibst, dass es deine Entscheidung war und du den Kopf dafür hinhälst weil das Modem dort in einem "Mehrfamilienhaus" nicht zu suchen hat.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Schock über Techniker und Netzwerklösung

Beitragvon wuestenfuchs_ar » 03.06.2009, 09:24

...Danke erstmal an alle, habe heute einen Folgetermin und hoffe der fruchtet.
Eine Garantie für Datenklau gibt es natürlich nie, aber ich muss ja auch beim Techniker nicht unterschreiben, wenn ich so doof bin und mein WLAN offen lasse. Die hieße ja auch, das in Mehrfamilienhäusern nie Netzwerklösungen eingebaut werden können.
Im Übrigen, ist die Telekom bei meiner Nachbarin deutlich entspannter was den theoretischen Datenklau angeht.
Bleibe am Ball...
wuestenfuchs_ar
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.11.2008, 14:10

Re: Schock über Techniker und Netzwerklösung

Beitragvon timmey » 03.06.2009, 17:15

Du hast die Frage von Moses nicht beantwortet, die sehr aufschlussreich sein kann.
Ansonsten solltest du dich kurz in die Lage des Technikers setzen, der seelenlos einen Anschluss nach dem anderen nach "Schema F" installiert. Vermutlich fällt es nicht in seine Entscheidungskompetenz und hat klare Vorgaben, wo die Anlagen zu installieren sind.
Und in deinem eigenen Interesse, solltest du das Modem intensivst vor Zugriff schützen. Ich nehme an, deine Installation im Keller befindet sich in einem zuverlässig verschlossenen Schrank?

Zu argumentieren, dass Datenklau niemals komplett ausgeschlossen werden kann ist sicherlich richtig. Falsch ist jedoch daraus die Weisheit zu ziehen, dass Schutzmaßnahmen unnötig seien. Und ja, Aktivierung einer Verschlüsselung gehört zum Standardvorgehen eines Servicetechnikers, der dir einen Router installiert bzw. je nach Modell ist die Verschlüsselung auch schon aktiv. Lässt du dein WLAN ungeschützt und jemand treibt mit dem Zugang krumme Sachen, stehst du (leider!) in der Haftung!
timmey
Kabelexperte
 
Beiträge: 106
Registriert: 03.07.2008, 14:56

Re: Schock über Techniker und Netzwerklösung

Beitragvon Dinniz » 03.06.2009, 17:18

Uns ist es eigentlich egal wo es sitzen soll .. in solchen Fällen lassen wir uns aber unterschreiben dass der Kunde es so gewünscht hat.
Und bevor jemand fragt: Nein wir stellen keine Modeme auf dem Hof auf :D
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Schock über Techniker und Netzwerklösung

Beitragvon wuestenfuchs_ar » 03.06.2009, 20:29

Moses hat geschrieben:Wäre denn im Keller überhaupt eine Kabeldose gewesen?


Dort befindet sich zumindest der Verteilerkasten. Gibt es keine Dose, dann sollte hierfür ein Lösung gefunden werden... auch gerne gegen Aufpreis.
Die Lösung des Modems im Wohnraum ist jedoch untragbar, oder wer will schon einen Switch neben dem Flatscreen?
Das mit dem Termin war übrigens heute wieder für die hohle Hand, nach dem ich auf den zugesicherten Rückruf vergeblich wartete, hab ich dann selbst angerufen und für 17:00 einen Termin gemacht... es ist jetzt 20:30 uns ich warte immernoch :wand:
wuestenfuchs_ar
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.11.2008, 14:10

Re: Schock über Techniker und Netzwerklösung

Beitragvon timmey » 03.06.2009, 22:06

ich glaube nicht, dass dir direkt am hausanschluss ne dose gesetzt werden wird, weil du dann endgültig alle parteien kostenlos über diesen einen anschluss versorgen könntest
timmey
Kabelexperte
 
Beiträge: 106
Registriert: 03.07.2008, 14:56


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste