- Anzeige -

Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon assamerer » 02.06.2009, 13:39

Hallo

Folgende Situation:

Ein Paar zieht von zwei Wohnungen zusammen in eine neue. In der neuen Wohnung ist lt. Plan auch UnityMedia vorhanden & möglich. Der Vermieter willigt aber einer Installation des Anschlusses im Haus nicht ein, so dass der Vertrag nicht genutzt werden kann.

Würde in diesem Falle die Möglichkeit bestehen, den Vertrag vorzeitig (ausserordentlich) zu beenden? Die "normale" Kündigung aufgrund Umzug wurde bereits notiert & eingereicht.

Danke und Grüße
Assamerer
assamerer
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.06.2009, 13:35

Re: Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon Jolander » 02.06.2009, 15:16

Vom Vermieter Bescheinigung geben lassen und dann bei UM einreichen. Sollte so möglich sein afaik.
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim

Re: Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon Lorash » 02.06.2009, 15:23

Ich würde sogar davon ausgehen, das UM dich aus dem Vertragsverhältnis entlassen muss, da sie durch die Weigerung des Mieters nicht in der Lage sind den Vertrag zu erfüllen. Du bist also das Opfer! ;)

Wie Jolander schon sagte, einfach die Bestätigung reinreichen und UM müsste von sich aus die Auflösung des Vertragsverhältnisses anbieten.
Lorash
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 11.05.2009, 15:01
Wohnort: Bochum

Re: Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon area50 » 02.06.2009, 18:12

Falsch, UM muß ihn nicht aus dem Vertrag lassen, war vor 3 Wochen im c`t TV, da ging es um ein ähnlichen fall. Der Internet anbieter war am neuen Wohnwort nicht verfügbar und wollte die Familie nicht aus dem Vertrag lassen, die haben geklagt und nicht Recht Bekommen, begründung vom Richter: Da muß man sich vorher erkundigen.
[url='www.justalittlemorehouse.de']Bild[/url]

3Play 32000
area50
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 10.06.2008, 20:38
Wohnort: Wuppertal

Re: Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon Dinniz » 02.06.2009, 22:41

Man muss sich halt im klaren sein, dass es ein Vertrag ist.
Wenn der Eigentümer nicht zustimmt, kannst das "Paar" nur auf die Kulanz von UM hoffen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon Lorash » 03.06.2009, 08:29

Hab den Beitrag leider nicht gesehen, daher weiß ich nicht inwiefern die Ähnlichkeit besteht, aber soweit ich weiß ist ein Vertrag der einseitig nicht erfüllt wird fast immer etwas das eine außerordentliche Kündigung rechtfertigt, teilweise dann sogar Sanktionen nach sich zieht (z.B. Mahnverfahren bei Nichtbezahlen). Ich denke der Fall könnte sich anders darstellen wenn der Kunde hingeht und UM auflaufen lässt, sprich ohne Vorwarnzeit umzieht und UM dann vor vollendete Tatsachen stellt. Indem "das Paar" Unity rechtzeitig vorher die Möglichkeit gibt in Dialog mit dem Vermieter oder der Hausverwaltung zu treten besteht ja immernoch die Chance, dass diese sich doch auf eine Versorgung einigen können und der Vertrag wieder erfüllbar ist. Ich könnte mir vorstellen dass genau dies im Fallbeispiel der c't versäumt wurde und der Richter dort dann quasi eine Art Vorsatz gesehen hat. Lasse mich da aber gerne eines besseren belehren, dass ist ja echt etwas das jedem mal passieren kann! :) Hättest du vielleicht den Link zu diesem Beitrag?
Lorash
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 11.05.2009, 15:01
Wohnort: Bochum

Re: Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon Red-Bull » 03.06.2009, 14:33

Wobei in dem c´t Beitrag auch gesagt wurde das es auf den Grund des Umzugs ankommt. Wenn Arbeitgeber sagt musst umziehen > kann man raus.. freiwillig die Entscheidung umzuziehen ist da was anderes
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Re: Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon Lorash » 03.06.2009, 14:59

Das ist ja dann schon heftig! Weil ich denke mal ein nicht grade kleiner Teil zieht primär um, weil die neue Wohnung schöner/besser/näher ist. Ich mein die Leute die extra umziehen weil sie UM eins auswischen wollen werden doch wohl eine ziemlich kleine Minderheit sein... :hirnbump:

Finds schon krass wieviele Rechte die Firmen gegenüber der zahlenden Kundschaft hat, während deren Rechte ja noch nicht mal die Leistungen umfassen (bis-zu-Verträge).
Lorash
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 11.05.2009, 15:01
Wohnort: Bochum

Re: Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon Dinniz » 03.06.2009, 16:58

Es geht nicht darum ob es vorsätzlich gemacht wird oder nicht.
Man ist einen Vetrag mit einer bestimmten Laufzeit eingegangen den man einhalten muss.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kündigung nach Umzug / Vermieter lehnt Inst. ab

Beitragvon Lorash » 03.06.2009, 18:00

Das ist mir ja schon klar, dafür gibt es ja die Laufzeitverträge. Es geht ja hier auch gar nicht darum, dass derjenige raus aus dem Vertrag will, sondern viel mehr UM behalten will, es aber nicht kann weil sich der Vermieter der nun mal Hausrecht hat quer stellt. Wenn Unity dann auf eine Fortführung des Vertrages pocht, obwohl sie nicht in der Lage sind ihre Leistung zu erbringen ist es nach meinem Gerechtigkeitsverständnis nun mal falsch!

Der andere Punkt ist, wenn ich umziehe richte ich mich ja nach den Laufzeiten des Mietvertrages und nicht nach denen des Kabelvertrages. Da ich den Kundenservice von UM bislang immer als vielleicht nicht immer 100%ig kompetent (ist und bleibt nun mal ein Callcenter) aber zumindest immer bemüht und freundlich erlebt habe würde ich jetzt erstmal davon ausgehen im Falle eines Umzugs mit Kulanz rechnen kann. Aber naja, solange man das alles vorher klärt bleibt einem eine ganze Menge Stress erspart! :)
Lorash
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 11.05.2009, 15:01
Wohnort: Bochum

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste