- Anzeige -

Widerruf per Mail (nach grandioser Beratung)

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Widerruf per Mail (nach grandioser Beratung)

Beitragvon Holoklaus » 20.05.2009, 09:45

Hi zusammen,

gibt es eine Emailadresse an die ich meinen Widerruf senden kann? In den AGBs wird diese Möglichkeit ja genannt... wobei der Widerruf per Brief wohl immernoch die sicherere Variante ist.

Bei mir haben nämlich kürzlich zwei Hansels an der Tür geklingelt und mich "beraten". "Dosen müssen eh getauscht werden... kann der Techniker direkt mit machen." Auf meine Frage:

"Was ist mit meinem Vertrag bei der Telekom? Kündigen Sie den?"
"Ja klar. Kein Thema machen wir alles."
"Brauchen Sie dafür keine Unterschrift von mir?"
"Nö. Brauchen wir nicht. Das läuft alles. Unterschreiben Sie einfach hier ___________"
"Also Sie brauchen wirklich keine Unterschrift von mir z.B. Potierungsanzeige oder ähnlich."
"Nein das machen wir alles für Sie."

Jetzt wurde mir am Telefon gesagt, dass das alles nicht stimmt und ich mich doch bitte selbst mit der Telekom auseinandersetzen soll.

Nun ist mir komischerweise die Lust auf den Laden schon vergangen.

Also gibts irgendwo eine Emailadresse?

Gruß
Klaus
Holoklaus
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2009, 09:37

Re: Widerruf per Mail (nach grandioser Beratung)

Beitragvon conscience » 20.05.2009, 10:06

Hallo.
Holoklaus hat geschrieben:Jetzt wurde mir am Telefon gesagt, dass das alles nicht stimmt und ich mich doch bitte selbst mit der Telekom auseinandersetzen soll.

Aus welcher Passage der AGBs geht hervor, dass man per eMail wiederrufen kann?
Warum schicken die Dir kein Portierungsformular zu oder Du druckst es - siehe hier -, und füllst es aus, um das Ganze dann nach UM zu senden?

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Widerruf per Mail (nach grandioser Beratung)

Beitragvon Holoklaus » 20.05.2009, 10:19

Weil ich umgezogen bin und vor 4 Wochen einen Wechsel des Providers bei der Telekom in Auftrag gegeben habe. Die beiden Vertreter meinten auf meine Bedenken hin, dass das wohl nicht klappen würden, das es doch klappt und die das schon machen würden. Im Endeffekt haben die nur Müll erzählt, um eine Unterschrift von mir zu bekommen.

Jetzt will ich erstmal widerrufen bevor ich da mit zwei Verträgen nachher stehe. Des Weiteren war die Beratung zudem so unterirdisch schlecht, dass ich denen sicherlich nicht die Abschlussprämie gönne!

Edit: @Widerruf per Mail - das steht auf meinem Vertrag im Rahmen der Belehrung über mein Widerrufsrecht... aber natürlich ohne Emailadresse.

Gruß
Klaus
Holoklaus
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2009, 09:37

Re: Widerruf per Mail (nach grandioser Beratung)

Beitragvon Jolander » 20.05.2009, 22:55

Holoklaus hat geschrieben:Weil ich umgezogen bin und vor 4 Wochen einen Wechsel des Providers bei der Telekom in Auftrag gegeben habe.

Du hast also aktuell einen Provider. Und wechselst gerade zu einem anderen Anbieter. Jetzt kommt da auch noch UM mit bei? Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei den 2 anderen Anbietern nicht zumindest ein Vertrag mit einer längeren Laufzeit besteht. Aus so Verträgen kommt man natürlich nicht durch einen Providerwechsel raus.
Die beiden Vertreter meinten auf meine Bedenken hin, dass das wohl nicht klappen würden, das es doch klappt und die das schon machen würden. Im Endeffekt haben die nur Müll erzählt, um eine Unterschrift von mir zu bekommen.

Willkommen in der Welt der Drücker. Aber eine Sache stimmt: Du kannst Kabelinternet natürlich buchen und bekommen. Und bekommst sogar paar Monate umsonst, weil Du noch einen anderen Provider hast :smile:

Jetzt will ich erstmal widerrufen bevor ich da mit zwei Verträgen nachher stehe. Des Weiteren war die Beratung zudem so unterirdisch schlecht, dass ich denen sicherlich nicht die Abschlussprämie gönne!

Dann hätte ich gar nicht erst unterschrieben :smile:
Edit: @Widerruf per Mail - das steht auf meinem Vertrag im Rahmen der Belehrung über mein Widerrufsrecht... aber natürlich ohne Emailadresse.

Ich rate Dir wirklich davon ab. Schreibe einen Zweizeiler und schicke den per Briefpost an UM (Einschreiben mindestens...eher mit Rückschein). Kannst Dich ja dann auch gleich bei UM beschweren.

Du kannst jedenfalls froh sein, dass UM kein DSL anbietet und über eine andere Leitung kommt. Bei dem Misch-Masch würde ich sonst mal einen Ausfall der DSL-Leitung vorhersagen. 3 Provider, eine Leitung ... kann nicht gutgehen. Schon bei 2 Providern wird es teilweise richig lustig, wie ich aus eigener Erfahrung weiss. Aber gleich 3 ist bestimmt wirklich Hardcore :D
Ab Januar 2011 Netcologne auch in Düsseldorf. Schau' mer mal.

"Du hast zwar recht, aber ich finde meine Meinung besser"
Jolander
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 769
Registriert: 07.06.2007, 06:04
Wohnort: Düsseldorf-Gerresheim


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste