- Anzeige -

Frage zur Installation

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Frage zur Installation

Beitragvon Dickwurz » 08.05.2009, 23:57

Hallo zusammen,

meine Eltern und ich wohnen in einem 2-Familien-Haus und haben bereits Kabelfernsehen von UM, meine Eltern digital und ich (noch) analog. Zurzeit haben wir Call&Surf ISDN. Wir interessieren uns für UM 3play 20000 mit einer zweiten analogen Telefonleitung (5 €) und einem zusätzlichen Digtal-Receiver (3,90 €). Zu der Installation, z.B. der Multimediadose(n), habe ich ein paar Fragen, die die Grafik (hoffentlich) veranschaulicht:

Bild

Da meine Eltern ihr Wohnzimmer erst kürzlich renoviert haben, sind sie nicht sonderlich begeistert davon, falls quer durch das Zimmer ein oder mehrere Kabel neu verlegt werden müssten.
1. Wie kann ich mir die Installation bei uns vorstellen?
2. Wird sowohl im EG als auch im 1. OG eine Multimedia-Dose verlegt?
3. Kann man bereits vorhandene Kabel nutzen?
3. Wo ist der beste Standpunkt für das Modem, da die Telefone ja in zwei Stockwerken stehen?

Vielen Dank im Voraus,

Dickwurz
Dickwurz
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2009, 23:21

Re: Frage zur Installation

Beitragvon koax » 09.05.2009, 07:09

Dickwurz hat geschrieben:1. Wie kann ich mir die Installation bei uns vorstellen?


Aus Deiner Zeichnung wird nicht ganz klar, wie die TV-Leitung vom HÜP zu den beiden Dosen verlegt ist.
Zu erwarten wäre eigentlich, dass die beiden Dosen hintereinander liegen und die Leitung durchgeschleift ist.
Was befindet sich zwischen HÜP und den 2 Dosen?

Dickwurz hat geschrieben:2. Wird sowohl im EG als auch im 1. OG eine Multimedia-Dose verlegt?


Es wird nur 1 Dose verlegt. Auch bei 2 Dosen könnte der Internet/Telefonanschluss allenfalls alternativ an 2 Dosen erfolgen, gleichzeitig nicht.

Dickwurz hat geschrieben:3. Kann man bereits vorhandene Kabel nutzen?


Ja, wenn sie in Ordnung sind.

Dickwurz hat geschrieben:3. Wo ist der beste Standpunkt für das Modem, da die Telefone ja in zwei Stockwerken stehen?


Am einfachsten steht das Modem dort, wo sich der PC befindet. Bestehende Telefonleitungen könnten zweckentfremdet und mit dem Modem verbunden werden. Bedenke aber, dass sich die Telefonleitung bis zur 1. TAE-Dose im Haus im "Hoheitsgebiet" der Telekom befindet.
Es sind auch alternativ Verlängerungen von der Dose bis zum Modem, vom Modem bis zum Router oder vom Router bis zum PC möglich. Eine Kabelverbindung PC-Router ist einer WLAN-Verbindung immer vorzuziehen, wenn sie ohne großen Aufwand möglich ist.
Ich persönlich würde die Multimediadose in Deinem Zimmer installlieren lassen, ein Kabel von der Multimedia-Dose zum Modem in der PC-Ecke nehmen und versuchen, eine Verbindung vom Telefonanschluss des Modems zur bestehenden Telefonverkabelung zu installieren. Wie Letzteres genau zu bewerkstelligen ist, hängt wieder von der bestehenden Telefonverkabelung im Haus ab.
Schlussendlich lässt sich die Telefongeschichte ja auch ganz einfach mit einer DECT-Basisstation und mobilen Hörern mit Ladestation lösen.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zur Installation

Beitragvon Dickwurz » 09.05.2009, 17:18

Hallo koax,

vielen Dank schon mal für die Antworten.

koax hat geschrieben:Aus Deiner Zeichnung wird nicht ganz klar, wie die TV-Leitung vom HÜP zu den beiden Dosen verlegt ist.
Zu erwarten wäre eigentlich, dass die beiden Dosen hintereinander liegen und die Leitung durchgeschleift ist.
Was befindet sich zwischen HÜP und den 2 Dosen?


Direkt am HÜP sitzt ein T-Stecker (nennt man das so?), von dem eine Leitung durch die Wand in mein Wohnzimmer führt und die andere Leitung zu meinen Eltern. Ich bin technisch leider unbegabt, aber ich gehe davon aus, dass das bei 3play geändert werden muss!?

koax hat geschrieben:Es wird nur 1 Dose verlegt. Auch bei 2 Dosen könnte der Internet/Telefonanschluss allenfalls alternativ an 2 Dosen erfolgen, gleichzeitig nicht.


Heißt das, dass der Techniker eine Multimediadose verlegt (z.B. in mein Zimmer) und die meiner Eltern im 1. OG eine "einfache" TV-Dose bleibt?

Ich hoffe, ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt...
Dickwurz
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2009, 23:21

Re: Frage zur Installation

Beitragvon koax » 09.05.2009, 17:46

Dickwurz hat geschrieben:Direkt am HÜP sitzt ein T-Stecker (nennt man das so?), von dem eine Leitung durch die Wand in mein Wohnzimmer führt und die andere Leitung zu meinen Eltern. Ich bin technisch leider unbegabt, aber ich gehe davon aus, dass das bei 3play geändert werden muss!?

Da bleibt als Möglichkeit ein echter T-Stecker, ein Abzweiger oder ein Verteiler.
Der Techniker wird sich das ansehen und gegebenenfalls austauschen.

Heißt das, dass der Techniker eine Multimediadose verlegt (z.B. in mein Zimmer) und die meiner Eltern im 1. OG eine "einfache" TV-Dose bleibt?

Ja, oder anders herum.

Vor allem solltest Du darauf hinweisen, dass auch bei Deinen Eltern TV geschaut wird. Da der Techniker die Anlage verändern wird, solltest Du darauf drängen, dass er auch diese Dose misst. Und lass ihn nicht weg, bis dort das Ergebnis o.k. ist. :zwinker:
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Frage zur Installation

Beitragvon Dickwurz » 09.05.2009, 18:03

Nochmals vielen Dank für die Antworten,

dann werden meine Eltern und ich uns in das Abenteuer UM stürzen :D
Dickwurz
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2009, 23:21

Re: Frage zur Installation

Beitragvon elo22 » 09.05.2009, 18:25

koax hat geschrieben:Aus Deiner Zeichnung wird nicht ganz klar, wie die TV-Leitung vom HÜP zu den beiden Dosen verlegt ist.


Mir schon, habe nur Probleme mit dem Telefon da dort kein Hausanschluss eingezeichnet ist.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 364
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: Frage zur Installation

Beitragvon Dickwurz » 11.05.2009, 01:06

elo22 hat geschrieben: koax hat geschrieben:Aus Deiner Zeichnung wird nicht ganz klar, wie die TV-Leitung vom HÜP zu den beiden Dosen verlegt ist.

Mir schon, habe nur Probleme mit dem Telefon da dort kein Hausanschluss eingezeichnet ist.


Der Hausanschluss befindet sich an der Außenwand meines Wohnzimmers, in meiner PC-Ecke befinden sich die ISDN-Anlage, der Router usw. Im Wohnzimmer meiner Eltern ist eine "normale" Telefondose, die an die ISDN-Anlage in meinem Zimmer angeschlossen ist. Habe ich koax richtig verstanden, dass man die Telefondose (bzw. das Telefonkabel) auch für Unitymedia nutzen kann? Dann bräuchte im Wohnzimmer meiner Eltern nichts neu verlegt werden.

Grüße Dickwurz

P.S. Meine Zeichnung ist nicht sonderlich gelungen, Paint hat mich zu sehr genervt... Erinnert mich an Windows 3.1 :zwinker:
Dickwurz
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.05.2009, 23:21


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste