- Anzeige -

Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon Vollpfosten » 23.05.2009, 11:35

Hallo Leute,

ich habe das Schreiben auch gestern bekommen und finde es schon sehr merkwürdig, dass ich da zwecks Kündigung noch ne kostenlose Nummer anrufen soll.:kafffee:

Normalerweise sollte man doch denken, dass das Buli-Abo automatisch ausläuft, wenn sie es nicht mehr anbieten können. Es wird ja in dem Brief auch im selben Atemzug darauf hingewiesen, dass man ein neues Abo bei Premiere bestellen kann, wobei der Digital-Receiver und die Smartcard von Unity weiter verwendet werden können.

Da kam mir der Gedanke, dass es sich bei dieser Brief-Aktion doch vielleicht nur um ne Werbekampagne handeln könnte, die zum Ziel hat, möglichst viele Leute auf die Premiere-Seite zu ziehen. Quasi genau wie in den Premiere Werbespots, wo immer erzählt wird: "Wenn ihr Abo ausläuft... anrufen".

Sobald man die angegebene Nummer bei Unitymedia anruft, kündigt man seinen Vertrag doch dadurch selber.

Könnte es eventuell sein, dass man allen Leuten, die nicht anrufen und Ihren Vertrag dadurch nicht selber kündigen, später doch noch ein Angebot für die Bundesliga macht??? :confused:

Denn ich denke, falls Premiere die intern angestrebte Zahl von Neuabonnenten nicht erreicht, werden sie doch versuchen, die Lizenz weiter zu vermieten und andere Anbieter mit ins Boot zu holen, nach dem Motto: Besser 15 Euro im Monat von ner Horde Unitymedia-Kunden für die Bundesliga kassieren, als die Lizenz im Tresor lassen und keine Einnahmen mehr.:super:

Wer will denn schon in zukünftigen Sky-Zeiten 30 Euro (stand in der Zeitung) für ein Doppelpaket pro Monat ausgeben, wenn man eigentlich nur Bundesliga sehen möchte.:wut:
Vollpfosten
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.02.2009, 13:07

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon derjanni » 23.05.2009, 12:07

Ich habe diesen Thread nun recht lange verfolgt und habe via Kabel auch das Komplettpaket von Unitymedia - bis auf den Kinderkram - den brauch ich nicht. Bei mir steht auch Bundesliga explizit auf der Rechnung und ich habe es damals explizit gebucht. Bis heute habe ich keine Kündigung oder Ankündigung bekommen, dass es nächste Saison nicht mehr angeboten wird. Auch sonst sehe ich überall noch Werbung, dass man Bundesliga noch buchen kann.

Meine Frage daher: Was ist dran an den Aussagen und werde ich nächste Saison noch Bundesliga bekommen? Muss ich irgendwo anrufen? Wer hat Informationen zur Bundesliga Saison 09/10?
Unitymedia Speedtest auf OpenWrt/Linux:
http://www.kammerath.net/unitymedia-speedtest.html
derjanni
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 18.04.2009, 11:39

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon mischobo » 23.05.2009, 13:09

@Vollpfosten

... an der Geschichte ist meines Erachtens kurios, dass Unitymedia die eigenen Kunden an Premiere verweist. Die übliche Vorgehensweise von Unitymedia ist eigentlich den Kunden ein anderes eigenes Pay-TV-Paket anzubieten, ganz so wie das bei der Unitymedia-Tochter arenaSAT derzeit auch praktiziert wird.
Dass Unitymedia ihre Kunde einfach so an Premiere verweist, deutet meiner Ansicht daraufhin, dass Unitymedia davon in irgendeiner Form profitieren wird.

Vor ein paar Monaten habe ich aus premierenahen Kreisen erfahren, dass Premiere den Kabelnetzbetreiber diverse Geschäftskonzepte zur Vermarktung von Premiere-Paketen vorstellt, die es den Kabelnetzbetreiber erlauben, die Premiere-Pakete auch selbst zu vermarkten.
Von daher überrascht mich die Kündigung der bestehenden UM-Bundesliga-Abos etwas. Auf der anderen Seite wird die vertragliche Grundlage, auf der Unitymedia die Bundesliga vermarktet, vom Kartellamt nur toleriert und muß zum 30.06.2009 beendet werden ( -> Pressemitteilung Bundeskartellamt toleriert Zusammenarbeit zwischen arena und Premiere).

Sollte Unitymeida künftig Premiere- bzw. sky-Pakete selbst vermarkten können, würde das auf einer grundsätzlich anderen Grundlage erfolgen. Über eine mögliche Vermarktungsverträge dürfte allerdings frühestens dann etwas bekannt werden, wenn Premiere bzw. sky sein neues Konzept vorstellt.
Denkbar das aktuell ein Schnitt gemacht wird, um einen Verdacht von Verflechtungen beider Unternehmen von vorenherein auszuschliessen.

Auch nicht uninteressant: kurz als die News Corp. die Premiere-Geschäftsführung fast komplett ausgetauscht hatte, wurden erste Sondierungsgespräche geführt und bei Unitymedia wurde die Doppelverbreitung der Programme eingstellt, die sowohl von Premiere als auch von Unitymedia vermarktet werden.

Es gibt eine ganze Reihe von Ungereimtheiten bei Unitymedia und Premiere/sky.

Ich persönlich schliesse es aber aus, dass Unitymedia den BuLi-Bestandkunden ein neues Angebot machen wird, ihr Angebot zu verlängern ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon negril » 23.05.2009, 20:14

"Resteverwertung" der Lizenz über UM ist durchaus vorstellbar. Zu einem späteren Zeitpunkt.
:zwinker:

30 Euronen werden die auf dem Markt nicht durchbekommen! :nein:

:smile:
negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 641
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon derjanni » 23.05.2009, 21:33

Also von meiner Seite her hört sich das wirklich gut an. Sollte sky eine autonome Schiene fahren und versuchen alles selbst exklusiv vermarkten zu wollen, werden die guten Herren schnell feststellen, dass sich das in Deutschland gerade über Kabel schlecht durchsetzen lässt. Via Sat sehe ich da keine Probleme. Ich denke, dass Sie mehr Pakete verbucht bekommen, wenn man in der Zustellung bzw. Übertragung der Inhalte sowie beim Vertrieb auf etablierte Partner setzt. Gemäß der Netzagentur ist es aus regulierungsrechtlichen Gründen sowieso Problematisch, dass die Inhalte beim Kabelnetzbetreiber gebucht werden müssen und dieser entscheiden kann, was übertragen wird. Eigentlich müsste der Betreiber die Übertragung für alle Kanäle gestatten und diese müssten dann Ihr Portfolio an den Mann bringen oder direkt über den Betreiber. Klingt zwar ein wenig wie Zukunftsmusik, ist aber Ziel der EU, wenn man das ganze richtig verteht.
Unitymedia Speedtest auf OpenWrt/Linux:
http://www.kammerath.net/unitymedia-speedtest.html
derjanni
Kabelneuling
 
Beiträge: 49
Registriert: 18.04.2009, 11:39

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon opa38 » 24.05.2009, 15:31

mischobo hat geschrieben:
Es gibt eine ganze Reihe von Ungereimtheiten bei Unitymedia und Premiere/sky.

Ich persönlich schliesse es aber aus, dass Unitymedia den BuLi-Bestandkunden ein neues Angebot machen wird, ihr Angebot zu verlängern ...


Wenn das Dago lesen würde..... :brüll:
Sky+ 2TB incl. Anityme
Technisat Multytenne Twin
Ish 2play 32Mbit
Sky HD+3D incl. sämtlicher HD Sender
Benutzeravatar
opa38
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1368
Registriert: 18.04.2006, 21:36
Wohnort: Düsseldorf (in der längsten Theke der Welt)

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon mischobo » 24.05.2009, 16:37

@derjanni

... was Kabel TV betrifft sind die deutschen Kabelnetze ein Novum, denn aktuell können nur in deutschen Kabelnetzen Anbieter von TV-Programmen autonom agieren. In Deutschland machen das derzeit Premiere, ARD und ZDF. Diese Programmanbieter nutzen dafür derzeit insgesamt 9 8MHz-Kanäle.
In den Niederlanden hat die Regulierungsbehörde kürzlich beschlossen, dass die niederländischen Kabelnetzbetreiber einen (!) 8MHz-Kanal Drittanbietern zur Verfügung stellen müssen.
In GB gibt es seitens der Regulierungsbehörde Ofcom Planungen, sky aufzuerlegen Dritten die Sport-Inhalte zugänglich zu machen. Das wäre so, als wenn in Deutschland Premiere arenaSAT die Vermarktung des Bundesliga-Paketes zugänglich machen müsste. Die Entgelte, die arenaSAT an Premiere zahlen müsste, würden dann von den Regulierungsbehörden reguliert.

Wenn man die sky-Angebote in GB und Italien betrachtet, wird man feststellen, dass sky in den dortigen Kabelnetzen nicht autonom aktiv sind, sondern dort alles vom jeweilgen Kabelnetzbetreiber vermarktet wird. Man darf dabei auch nicht außer Acht lassen, dass das Kabel einen weitaus geringeren Stellenwert hat, als hier in Deutschland.
Derzeit hat es den Anschein, dass sky im Sommer die gleiche Preis-/Paketstruktur einführen wird, wie in GB und Italien, zumindest was die Satverbreitung angeht.
Die Möglichkeiten die sky in deutschen Kabelnetzen hat, ist für sky Neuland. sky hat angekündigt, dass Programmangebot weiter auszubauen. Über Sat dürfte das für sky kein all zu großes Problem darstellen. Im Kabel sieht die Sache aber schon etwas anders aus. Wenn sky wie Premiere die eigenen Angebote nur selbst vermarkten würde, dürfte sky kein Entgegenkommen der Kabelnetzbetreiber erwarten können.
Anders sähe es aus, wenn sky mit den Kabelnetzbetreiber Vermarktungskooperationen eingeht, die es den Kabelnetzbetreiber erlauben, sky-Pakete zu vermarkten, wobei sky seine Autonomität behalten würde. sky kann die Kabelkunden nicht außer Acht lassen, denn immerhin empfangen etwa die Hälfte der Premiere-Abonnenten ihre Pakete über Kabel.

Immerhin gibt's zumindest in einem Punkt bereits eine Kooperation zwischen Premiere und Unitymedia und das ist die gemeinsame Nutzung von Kapazitäten. Das ist ein Novum im Unitymedia-Kabelnetz, denn in anderen Kabelntzen gibt es derzeit so etwas nicht.
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon Vollpfosten » 24.05.2009, 19:14

@negril

negril hat geschrieben:30 Euronen werden die auf dem Markt nicht durchbekommen! :nein:


Es geht, so hat es in der Tageszeitung gestanden, dabei um 30 Öre für ein Doppelpaket; d.h. man soll die Bundesliga nur bekommen können, wenn man gleichzeitig noch ein anderes Paket dazu nimmt, kostet dann 30 Schleifen pro Monat, oder aber es wird gleich ein Paket mit Buli und noch irgendwas drin zum Preis von 30 Ocken angeboten.

Aber noch ist ja nichts bestätigt; bloß das es billiger als die 20 Euro wird, die sie derzeit verlangen, glaube ich nun auch wieder nicht...:traurig:

Noch'n paar Tipps für Wechsler:
Wenn Ihr das Bundesliga-Paket für die nächste Saison auf Premiere buchen wollt und bei denen dann Neukunde werdet, dann könnt Ihr 20 Euro Prämie schnappen, wenn Ihr euch online anmeldet.
Das Geld wird aber nicht ausgezahlt, sondern auf Eurem Kundenkonto gutgeschrieben.
So könnt Ihr euch dann neben langweiligen Fußballspielen z.B. noch'n kostenpflichtigen Hoppelfilm :naughty: on demand bestellen, oder so...

Das funzt aber, wie gesagt, nur bei Neukunden !!!

In jedem Fall kostet die Bundesliga dann 19,99 Euro pro Monat, plus einmaliger Aktivierungsgebühr von 19 Euro, plus 7,50 Euro Versandkosten, falls was verschickt werden muß, bei einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten.

Und es ist auch ratsam, wenn Ihr vorher prüfen lasst, ob Euer vorhandener Receiver und Eure Smartcard premieretauglich sind, oder ob Ihr neue Hardware braucht.

Bei mir stand in diesem Kündigungsschreiben drin, dass sowohl mein Unitymedia-Receiver, wie auch meine Smartcard tauglich sind.:winken:
Zuletzt geändert von Vollpfosten am 24.05.2009, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
Vollpfosten
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 15.02.2009, 13:07

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon negril » 24.05.2009, 19:16

Ups, Buli also doch über UM? :confused:
negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 641
Registriert: 05.04.2008, 20:53

Re: Kein Premiere Bundesliga mehr bei Unitymedia!

Beitragvon negril » 24.05.2009, 19:23

Danke für den Hinweis, Vollpfosten.
:smile:

Der Prämien"strauss" als Neukunde bei Premiere ist aber wesentlich größer, als deine angegebenen 20 Euronen!
:zwinker:
negril
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 641
Registriert: 05.04.2008, 20:53

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste