- Anzeige -

Unverschämte Zwangsanmeldung!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon PolishSuperstar » 04.05.2009, 14:04

Guten Tag,

ersteinmal Riesen Lob für dieses Forum. Echt interessant was man hier über den Gaunerverein Unitymedia zu lesen bekommt.

Nun zu meiner Schilderung.

Ende Februar dieses Jahres bin ich in meine neue Wohnung umgezogen und in der alten lief noch ein UM Kabelvertrag. Diesen habe ich mit der Ummeldung zusammen gekündigt. Als ich fertig mit dem Renovieren war, bemerkte ich das überhaupt kein KabelTV angeschlossen ist. Ich hatte meinen Vermieter informiert und gefragt ob das vorher auch schon war, denn ich hatte gemerkt, dass das Kabel durchgeschnitten war.

Die Wohnung ist recht groß >100 qm deshalb konnte ich die Dose auch nicht sofort finden, und den dazugehörigen Kabel hinter der Wand. Der Vermieter hatte UM angerufen, diese mich zwei Wochen später angerufen, in der Zeit habe ich mir aber schon einen Satelliten-Anschluß gegönnt. Den UM Mitarbeiter habe ich am Telefon freundlich darauf hingewiesen, dass wir keinen Kabel Anschluss mehr benötigen. Vier Tage später landet im Briefkasten Post von UM, "Vielen Dank für Ihren Auftrag". Unverschämtheit! Ich habe direkt einen Widerspruch geschrieben und freundlich "gebeten", dass dieser Anschluss annuliert wird.

Einen Monat später(!) erhalte ich Post, in der steht das leider meine Kündigung nicht komplett angenommen bzw. akzeptiert werden kann! (Halloooo??) Jedenfalls wurde ins eine Rechnung in Höhe von 77,51 € gestellt für Bereitstellung des KAbel TV, obwohl wir überhaupt keinen Kabel Anschluss haben und auch kein Techniker Vor Ort war!

Nach mehrmaligen Telefonaten und letztmaliger Aufforderung habe ich es endlich geschafft (dachte ich), nachdem mir einer von UM gesagt hat, dass ich Post erhalte und alles annuliert wird. Schön und gut, nun sind wieder zwei Wochen vergangen und heute rufe ich an und keiner weiß darüber bescheid. Soweit musste es kommen, dass ich diesen S......verein am Telefon zusammenschreien und mit Anwalt drohen musste. Der Anwalt kostet zwar 150 SB, aber ich denke dies sollte mir nun Wert sein!

Was sagt ihr dazu? Zwangsanmeldung wie bei der GEZ?! Das ist doch der grösste Witz mit diesen Amateurhaufen!

FINGER WEG VON Unitymedia! :hammer:
Stolzer NICHT UM Kunde. SAT Rulez!
Wohnort: GELSENKIRCHEN [Schaaalke!]
Anschluss: DSL16000 @Versatel
Receiver: Dreambox DM8000 HD PVR 750GB - HD Excellence in SAT Series.
WLAN: AVM WLAN 7270
Benutzeravatar
PolishSuperstar
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.05.2009, 13:51

Re: Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon gordon » 04.05.2009, 14:14

PolishSuperstar hat geschrieben:Soweit musste es kommen, dass ich diesen S......verein am Telefon zusammenschreien und mit Anwalt drohen musste.

und dann wunderst du dich?
sorry, der MA an der Hotline kann nix dafür, wenn was falsch läuft, und will dein Problem für dich lösen. warum schreist du also den an?
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon mischobo » 04.05.2009, 14:21

... welchen Vertrag hast du denn in der alten Wohnung gehabt ? Wenn du umziehst und du in der neuen Wohnung keinen Kabelanschluss mehr nutzen möchtest, obwohl dieser verfügbar wäre, muß der Vertrag fristgerecht ( mind. 1 Monat zum Ende der Vertragslaufzeit) gekündigt werden ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon PolishSuperstar » 04.05.2009, 14:27

gordon hat geschrieben:
PolishSuperstar hat geschrieben:Soweit musste es kommen, dass ich diesen S......verein am Telefon zusammenschreien und mit Anwalt drohen musste.

und dann wunderst du dich?
sorry, der MA an der Hotline kann nix dafür, wenn was falsch läuft, und will dein Problem für dich lösen. warum schreist du also den an?


Natürlich wundere ich mich, da dieser zuvor sehr unfreundlich geworden ist. Er dachte ich höre nicht richtig und wollte mir alles zweifach und dreifach wiederholen. Das konnte ich auf mir nicht sitzen lassen, ich will Fakten und keine Dinge hören die ich schon kenne. Er wollte das Problem nicht lösen, er hat darauf hingewiesen das ich einen Vertrag abgeschlossen und Geld für etwas zahlen soll das ich so oder so nicht erhalte.

@mischobo: Einen KabelTV Vertrag. Das hat er mir auch gesagt. Aber das ist ja noch ein größerer Witz, ich soll für etwas bezahlen das ich nicht erhalte. UM erbringt keine Leistung (in Form von Kabel TV) und ich soll für eine Neuinstallation 40 oder mehr Euro zahlen? Dies kann ja überhaupt nicht angehen!

Wenn ich diesen Anschluss nicht nutzen möchte? Ich möchte ihn nicht nutzen, dieser ist auch nicht Verfügbar! Schwarzes Bild! Es sind zwei aktive Anschlüsse im Haus, aber an unseren muss wohl ne Sperrdose dransein und ich soll für etwas bezahlen, dass ich nicht erhalte? Das ist aber für mich sowieso irrelevant, da ich SAT nutze und diesen Leute am Telefon das auch zig mal klargemacht habe!

Am Donnerstag habe ich einen Termin bei der Verbraucherzentrale, und werde Euch hier auf dem laufenden halten.
Stolzer NICHT UM Kunde. SAT Rulez!
Wohnort: GELSENKIRCHEN [Schaaalke!]
Anschluss: DSL16000 @Versatel
Receiver: Dreambox DM8000 HD PVR 750GB - HD Excellence in SAT Series.
WLAN: AVM WLAN 7270
Benutzeravatar
PolishSuperstar
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.05.2009, 13:51

Re: Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon PolishSuperstar » 04.05.2009, 14:51

Mir fällt gerade was dazu ein!

Ich habe den Mitarbeitern vor über Sieben Wochen zum Ersten male am Telefon mitgeteilt, dass wir ja keinen Anschluss haben bzw. Schnee. Nun kann ich den Vertrag sowieso rückwirkend vom Tag der Ersten Störung an außerordentlich kündigen!

Hurra! Ein Sieg gegen UM. Das Spielchen hat ein Ende.
Stolzer NICHT UM Kunde. SAT Rulez!
Wohnort: GELSENKIRCHEN [Schaaalke!]
Anschluss: DSL16000 @Versatel
Receiver: Dreambox DM8000 HD PVR 750GB - HD Excellence in SAT Series.
WLAN: AVM WLAN 7270
Benutzeravatar
PolishSuperstar
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.05.2009, 13:51

Re: Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon gordon » 04.05.2009, 14:52

PolishSuperstar hat geschrieben:Ich habe den Mitarbeitern vor über Sieben Wochen zum Ersten male am Telefon mitgeteilt, dass wir ja keinen Anschluss haben bzw. Schnee. Nun kann ich den Vertrag sowieso rückwirkend vom Tag der Ersten Störung an außerordentlich kündigen!

hast du denn ne Frist zur Nachbesserung gesetzt?
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon jenne1710 » 04.05.2009, 16:18

Sorry PolishSuperstar.....ich bin echt froh, dass ich dich nicht zu meinem Bekannten-Kreis zählen muss.......


Sicher passieren Fehler. Aber, was genau kann ein MA Mitarbeiter dafür, der ja am telefon Dein Anliegen mit Dir zusammen bearbeiten will? Fühlst Du Dich dann irgendwie besser, wenn Du dem/der Kollegin dort einen pinnst? Löst es die Situation in deinem Sinn? Und irgendwie bescheibst DU Dein Problem sehr wirr.....wenn Du es ähnlich am Telefon erzählst hast, wundert mich die Nachfrage der Mitarbeiter vom UM mal gar nicht.

Sorry, just my 2 cent.....
jenne1710
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 689
Registriert: 27.04.2009, 12:05

Re: Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon PolishSuperstar » 04.05.2009, 17:53

Das ist nicht mein Bier @Bekanntenkreis.

Es geht einfach nur darum, dass er zuerst unhöflich geworden ist und ich mir das einfach nicht bieten lassen habe. Ja ich habe eine Frist gesetzt, nämlich habe ich zwei Wochen Zeit gegeben mir schriftlich mitzuteilen, warum ich a) einen Kabelanschluss habe, obwohl ich keinen bestellt habe und b) warum ich einen Kabel Anschluss habe, und trotzdem nur Schnee zu sehen ist.
Stolzer NICHT UM Kunde. SAT Rulez!
Wohnort: GELSENKIRCHEN [Schaaalke!]
Anschluss: DSL16000 @Versatel
Receiver: Dreambox DM8000 HD PVR 750GB - HD Excellence in SAT Series.
WLAN: AVM WLAN 7270
Benutzeravatar
PolishSuperstar
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.05.2009, 13:51

Re: Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon std » 04.05.2009, 17:57

Hi

a) weil du nicht fristgerecht gekündigt hast

b) weil du keinen Termin mit nem Techniker gemacht hast
std
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1306
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Unverschämte Zwangsanmeldung!

Beitragvon PolishSuperstar » 04.05.2009, 18:03

a) Natürlich habe ich fristgerecht gekündigt, nach Erhalt des Briefes innerhalb von 48h per Einschreiben mit Rückschein und b) brauch ich eigentlich gar nicht den neuen "Vertrag" zu kündigen, da ich ihn niemals bestellt habe. Aber was solls, ich bin sowieso im Recht. Übrigens habe ich in dem Schreiben von UM gelesen, das mir ein Termin genannt wird. Diesen habe ich bis heute nicht erhalten und vor allem drehen die mir nen Analog Anschluss an, wenn dann würd´ ich eh nen Digitalen nehmen.

Man kann keiner natürlichen Person einen Vertag aufzwingen, sofern diese nicht schriftlich diesem zugestimmt hat. Wenn es ja so ist, wie hier einige schreiben, dass wenn ein Zugang zum Netz vom Haus aus gewährleistet ist. Warum sollte ich eine Neuinstallationsgebühr für ein Produkt zahlen, das niemals bestellt wurde? Bezieht sich der Vertag auf den ursprünglichen aus der alten Wohnung, so reicht eine formelle Kündigung ohne dazu noch eine Installationsgebühr zu zahlen.

Mein Anliegen ist einfach nur, warum schließt UM Verträge ab, obwohl man diese gar nicht bestellt.
Stolzer NICHT UM Kunde. SAT Rulez!
Wohnort: GELSENKIRCHEN [Schaaalke!]
Anschluss: DSL16000 @Versatel
Receiver: Dreambox DM8000 HD PVR 750GB - HD Excellence in SAT Series.
WLAN: AVM WLAN 7270
Benutzeravatar
PolishSuperstar
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.05.2009, 13:51

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste