- Anzeige -

Netzumbau - Was ändert sich für mich?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Netzumbau - Was ändert sich für mich?

Beitragvon Cletus » 01.04.2009, 12:52

Hallo Leute,

wir haben einen Brief von der Baugesellschaft Hanau bekommen, das Unitymedia am 06.04 "den Umbau des Breitbandkommunikationsnetzes einschließlich der Verkabelung Ihrer Wohnung beginnen wird".

Die Kabelgebühren sind in der Miete schon enthalten. So viel erstmal dazu.

Momentan nutzen wir den Kabelanschluss nicht mehr im Wohnzimmer, da wir Sat benutzen (Nokia D-Box 2 Digial-Reciever, 3 LNBs, kein Premiere). Der Grund sind die vielen Programme und das bessere Bild im Gegensatz zu Kabel (<- recht viel Schnee im vergleich zum Sat).
Unsere Telefonleitung ist extrem alt und der nächste Knotenpunkt 4km entfernt laut Alice (hohe Dämpfunsraten).
Wir hätten eigentlich 16Mbit zur Verfügung, durch das Haus aber kommt nur ca. 1,8Mbit bei uns an (traurig, ich weiß) aber wir wollen bei Alice bleiben, da wir das Mobil-Angebot und die Auslandspreise zu schätzen wissen. Es wird viel ins Ausland telefoniert (USA-Flatrate usw.)
Also kein 2Play, 3Play für uns, Danke.

WIr haben den Kabelanschluss mittels eines Verlängerungskabels zum Kinderzimmer weitergeführt, damit man dort über PC+TV-Karte fernsehen kann (das Bild ist gaaanz schlimm - aber besser als nix).

Was ich nun wissen will: Was ändert sich für uns am 06.04?
Ich hab mich ein wenig hier und bei WIkipedia erkundigt aber hab trotzdem keinen Durchblick.

Bleibt das Analoge Fernsehen erhalten? Oder müssen wir zwangsweise auf den UM-Reciever umsteigen, samt zusätlichen Kosten?
Wieso verschlüsselt UM und alle anderen (KabelBW, Kabel D) nicht?

Meinen die im Brief mit "Breitbandkommunikationsnetz" auch die Telefon-Leitung? Ich selbst befürchte nicht aber ich hoffe es, da diese eher der Sanierung bedarf als die Kabelleitung....:(

Was kommt dann auf uns zu nach dem Umbau? Ich steh ein bisschen auf dem Schlauch und hoffe das ihr mir hierbei helfen könnt.

Danke im Voraus
Cletus
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.04.2009, 12:36

Re: Netzumbau - Was ändert sich für mich?

Beitragvon psychoprox » 01.04.2009, 13:00

Das Kabelnetz wird in eurer Region auf 862MHz aufgerüstet (momentan sinds nur 450MHz). Durch diesen Umbau könnt ihr einige analoge Programme mehr empfangen. Auch im digitalen Bereich kommt einiges dazu. Ihr müsst aber nicht zwangsweiße digital nutzen.

Ausserdem könnt ihr dann Internet via Kabel buchen wenn ihr wollt. Am Telefonnetz wird NICHTS geändert, das ist nicht Sache von Unitymedia, sondern von der Telekom.

Kabel Deutschland verschlüsselt übrigens genauso wie Unitymedia. Und so wie es aussieht wird KabelBW bis 2010 nachziehen.
ENDLICH DVB-S Bild
Der Kabelanschluss bleibt trotzdem :D
Benutzeravatar
psychoprox
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.04.2006, 09:53
Wohnort: Oberhausen

Re: Netzumbau - Was ändert sich für mich?

Beitragvon gordon » 01.04.2009, 13:07

Cletus hat geschrieben:Was ich nun wissen will: Was ändert sich für uns am 06.04?

nicht viel, ihr bekommt wahrscheinlich ne neue Antennendose/Multimediadose, über die ihr dann ins Internet *könntet*. (was ihr aber ja nicht wollt.)
Die TV-Qualität könnte sich auch erhöhen, evtl. ist die alte Verkabelung ja störungsanfällig, das würde sich dann ändern.

Cletus hat geschrieben:Bleibt das Analoge Fernsehen erhalten?

für den Augenblick ja, aber irgendwann soll es abgeschaltet werden. (ich würde in den nächsten zwei Jahren aber nicht damit rechnen)

Cletus hat geschrieben:Oder müssen wir zwangsweise auf den UM-Reciever umsteigen, samt zusätlichen Kosten?
Wieso verschlüsselt UM und alle anderen (KabelBW, Kabel D) nicht?

das ist so nicht richtig. KDG verschlüsselt ebenfalls, und Kabel BW darf das Ganze als Pilotprojekt deklarieren und verschlüsselt noch nicht. Das wird sich aber bald ändern, da die Grundverschlüsselung auch im Interesse der Programmanbieter ist.

Cletus hat geschrieben:Meinen die im Brief mit "Breitbandkommunikationsnetz" auch die Telefon-Leitung? Ich selbst befürchte nicht aber ich hoffe es, da diese eher der Sanierung bedarf als die Kabelleitung....:(

nur das Kabelnetz. Die Telefonleitung... da musst du dich an die DTAG oder Alice wenden.
bei dir kämen über Unitymedia-Kabel jetzt bis zu 32 Mbit an, aber dir reichen ja 2. ;)

Cletus hat geschrieben:Was kommt dann auf uns zu nach dem Umbau? Ich steh ein bisschen auf dem Schlauch und hoffe das ihr mir hierbei helfen könnt.

ab und zu will euch sicher mal wer was verkaufen, aber grundsätzlich nicht viel.

siehe auch hier
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Netzumbau - Was ändert sich für mich?

Beitragvon Matrix110 » 01.04.2009, 15:21

Grundverschlüsselung gibt es (leider muss man sagen), da sehr viele Leute Kabel besitzen ohne dafür zu zahlen.

Durch die Grundverschlüsselung benötigt man für jedes Empfangsgerät eine Smartcard, welche das Programm entschlüsselt, diese kann man zwar umgehen, jedoch können das im vgl. wenige.
Außerdem kann man durch diese personalisierten Smartcards Pakete anbieten, die jeder individual auswählen kann somit steigt der Kabelanbieter vom reinen Vermittler zum Pay-TV anbieter auf, wodurch er mehr Umsatz machen kann.

Für den Verbraucher ist jedoch der ganze kram mit den Smartcards ärgerlich, da jeder es gewohnt ist "Kabel rein und alles geht" was inbesondere stört ist das wirrwar mit den verschiedenen Verschlüsselungssystemen/CAMs/CI vs. CI+ und das jedes Empfangsgerät eine Smartcard benötigt und dann auch noch zusätzlich kosten soll..., auch für die Receiver Hersteller ist das ärgerlich, da im moment nur einige wenige Receiver Hersteller die Verträge der Kabelanbieter bekommen und andere Hersteller(die viel bessere Receiver herstellen und schon im Programm haben) die Verschlüsselungssysteme nicht integrieren dürfen/wollen(kostet die halt auch was), abhilfe schuf dort der CI-Schacht und CAM Module wie Alphacrypt, (kostet aber wieder zusätzlich schon ziemlich viel).
CI ist manchen Anbietern jedoch zu "unsicher" (was unsinn ist) und neue Verschlüsselungsverfahren wie NDS(welches Kabel BW und Premiere einführt) werden niemals in CI CAM integriert und man benötigt ein CI+ CAM(welches noch teurer wird...) und es gibt so in etwa keine Receiver dafür...außerdem wird mit CI+ zwangsweise z.B. ein "nicht aufnehmbar" Flag etc. eingeführt, wodurch der Content anbieter z.B. verbieten kann(und jeder Receiver der eine CI+ Lizenz hat muss das beachten) den Film aufzunehmen und noch weitere so späße. Argumentiert in der öffentlichkeit wird mit "Besserem Jugendschutz" (wers glaubt :zwinker: )
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Netzumbau - Was ändert sich für mich?

Beitragvon Cletus » 01.04.2009, 15:29

Danke Matrix110

genau so einen Mist (sorry) meine ich. Ich will den ganzen schnick-schnack garnicht, "Kabel rein und fertig" fand ich ausreichend.
Als meine Kumpels mir vor nicht einmal 2 Jahren sagten, dass das Deutsche Privatfernsehen bald alles Pay-TV sein wird, in dem die Kabelanbieter ganau DAS langsam mit uns machen, ohne das wir es merken sollten, habe ich nur geschmunzelt. Und nun ist es wahr...

Niemand braucht 400 oder 1000 Programme....hallo? Wir sind im Zeitalter des Internets! Diese ganzen neuen Optionen und Angebote bringen garnichts außer einer noch größeren Rechnung und uns wird es als Service angeboten. DVB-T kostet mich nichts. Ich würde am liebsten auch auf Kabel verzichten, hab ja eh Sat. Stattdessen zahl ich mehr für mehr, wobei ich mehr garnicht will.

Danke für euere Antworten. Ihr habt mir sehr weitergeholfen.
Cletus
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.04.2009, 12:36


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 9 Gäste