- Anzeige -

Auszug, Streit um den Anschluß

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Auszug, Streit um den Anschluß

Beitragvon spielegeo » 17.03.2009, 19:49

Hallo,

Vor einiger Zeit habe ich bei Unitymedia einen Vertrag unterschrieben. Dieser beinhaltete 2 Dinge einmal Kabelfernsehen(Smartcard) und Internet (6000). Aufgrund meines Auszugs, aus der damals gemeinsamen Wohnung, habe ich den Vertrag gekündigt. Mein Problem ist jedoch das meine ehemalige Freundin sich weigert mir die Smartcard zu geben welche Unitymedia, nach Ende der Vertragslaufzeit , gerne wieder haben möchte.

Hier also meine 2 Fragen:

Gibt es eine Möglichkeit ihr den Anschluß sperren zu lassen(Dieser läuft noch 2 Monate)?
Bzw. was für Regressansprüche kann Unitymedia an mich stellen, für das nicht zurücksenden dieser Karte? ( Ich glaube nämlich nicht , dass ich diese nochmal bekomme)

MFG und vielen Dank, für die Hilfe, schonmal Vorweg...

spielegeo
spielegeo
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2009, 19:42

Re: Auszug, Streit um den Anschluß

Beitragvon mischobo » 17.03.2009, 21:59

... bzgl. einer Kartensperre würde ich einfach mal beim Kundenservice anrufen.

Wenn du den Receiver nicht zurücksendest, stellt Unitymedia gem. den geltenden AGB dafür 59 € in Rechnung. Für die nicht zurückgesandte berechnet Unitymedia 35 €.

Was ist mit dem Modem ? Das verbleibt auch im Eigentum von Unitymedia und muß spätestens 10 Tage nach Vertragsende an Unitymedia zurückgeschickt werden. Machst du das nicht, berechnet Unitymedia den Zeitwert des Modems.

Wenn sich deine Ex weigert, Receiver, Smartcard und Modem herauszurücken, kannst du die auch auf Herausgabe des Equipment verklagen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Auszug, Streit um den Anschluß

Beitragvon spielegeo » 18.03.2009, 00:13

Danke erstmal für die Rasche antwort.

Habe deinen Rat befolgt und ihr eben erstmal mit Klage gedroht. Habe nun den Receiver und die Smartcard hier. Was könnte mich im schlimmsten Fall an Kosten ereilen, für das Modem? Es wäre dann 1 Jahr in Nutzung gewesen.

MFG
spielegeo
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2009, 19:42

Re: Auszug, Streit um den Anschluß

Beitragvon poempel » 18.03.2009, 09:00

spielegeo hat geschrieben:Habe deinen Rat befolgt und ihr eben erstmal mit Klage gedroht.


Ich finde es jedesmal wieder traurig, wie extrem weit leute auseinanderdriften, die mal gaaanz eng zusammenstanden. (Das ist nicht auf dich persönlich bezogen, sondern eher gesellschaftsphilosophisch-semianthropologisch gemeint).

Eigentlich sollten selbst Frauen erwachsene Menschen sein (Chauvi-Spruch *ggg*), und man sollte sowas friedlich untereinander regeln können. Die einzigen, die sich über sowas freuen, sind die Anwälte, die für das Verfassen eines Briefs zig Euro kassieren, nur um ein Ergebnis herbeizuführen, dass eigentlich ohnehin vorher schon feststeht.
poempel
Kabelexperte
 
Beiträge: 123
Registriert: 26.07.2008, 23:42


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 9 Gäste