- Anzeige -

Weitere TV-Dosen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Weitere TV-Dosen

Beitragvon Tiny » 16.03.2009, 19:57

Hallo zusammen,
ich ziehe zum 1.Mai um, in der neuen Wohnung gibt es ein Kabelanschluss (UM). Leider gibt es in der Wohnung nur eine TV-Dose (Wohnzimmer) und das noch genau auf der verkehren Seite. Nun würde ich gerne so 2-3 neue TV-Dosen Anschliessen (ist mit dem Vermieter abgesprochen). Dazu hab ich mal ein paar Fragen

1) kann ich einfach das Signal von der vorhandenen Dose abgreifen und 2-3 weitere Dose mit Kabellängen bis zu 10m anschliessen?
2) Wenn ja, muss ich da was beachten, spezielle Dosen, extra Geräte und/oder Kabel?
3) Muss vielleicht generell am Haus (bin der erste der 3Play und Digi-Tv nutzt) was gemacht werden, z.B. im Keller am Hauptverstärker? (Wie ich das verstanden habe gibt es nur ein Verstärker für alle Wohnungen)

Danke für eure Mühe

Gruß
Bastian
Tiny
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 16.03.2009, 19:18

Re: Weitere TV-Dosen

Beitragvon Bastler » 16.03.2009, 20:56

Zu 1.) Das hängt vom Aufbau der jetzigen Anlage ab, ob das geht oder nicht.
2.) Ergibt sich aus 1.)
3. Verstärker muss getauscht werden, Verteilung muss eventuell Rückkanal-gerecht umgebaut werden. Macht aber alles der Techniker. Diesen könntest du auch gleich auf die zusätzliche Dosen ansprechen. Wenn du allerdings nicht ganz genau weißt, was du tust, lass die zweite Dose lieber von einer Fachfirma installieren.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Weitere TV-Dosen

Beitragvon inmado » 20.03.2009, 09:53

@Bastler: Tiny schrieb, er wolle zwei bis drei weitere TV-Dosen anschließen. Nicht anschließen lassen...

Tiny, war schon mal in exakt der gleichen Situation und habe genau das gemacht, was Du vorhast. Dazu bin ich in den Baumarkt gegangen, habe Kabel und Steckdosen gekauft und dann selbst montiert. Kabelbuchsen haben nicht nur einen Eingang, sondern auch einen Ausgang, so daß das Signal einfach druchgeschleift werden kann. Wichtig dabei ist, daß die letzte Dose - und nur diese - einen Abschlußwiederstand besitzt. Vgl. hierzu Anleitung auf der TV-Buchsenverpackung. Und natürlich mußt Du ordnungsgemäß mit dem Coax-Kabel (Abschirmung an den Anschlußstellen!) umgehen.

Ich habe seinerzeit vier weitere Dosen und ca. 30m Kabel verlegt.

Beliebig kannst Du dieses Spielchen natürlich nicht fortführen: Je mehr Kable und je mehr Buchsen, desto mehr Leistungsverlust. In meinem Fall (analog TV) war das aber war das Bild auf allen TV ok. Bei digitalem TV kann das anders aussehen. ZB bin ich dann umgezogen in eine Wohnung, in der mein Vormieter auch die gesamte Wohnung verkabelt hatte. Als ich dann aber einen Internet-Anschluß wollte, funktionierte der nicht. Letztlich mußte der Techniker ein separates Kabel legen...

Also: Wenn's sicher funktionieren und perfekt sein soll, brauchst Du ggf. einen Signal-Verstärker. Wie so oft im Leben gilt auch hier: Der Fachmann macht's fachmännisch.
inmado
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 12.01.2009, 15:33

Re: Weitere TV-Dosen

Beitragvon koax » 20.03.2009, 16:12

inmado hat geschrieben:@Bastler: Tiny schrieb, er wolle zwei bis drei weitere TV-Dosen anschließen. Nicht anschließen lassen...

Das war ein richtiger Ratschlag, (Fachmann) wenn man nicht bei der Beantwortung einen Aufsatz schreiben will.

Dazu bin ich in den Baumarkt gegangen, habe Kabel und Steckdosen gekauft und dann selbst montiert. Kabelbuchsen haben nicht nur einen Eingang, sondern auch einen Ausgang, so daß das Signal einfach druchgeschleift werden kann. Wichtig dabei ist, daß die letzte Dose - und nur diese - einen Abschlußwiederstand besitzt. Vgl. hierzu Anleitung auf der TV-Buchsenverpackung. Und natürlich mußt Du ordnungsgemäß mit dem Coax-Kabel (Abschirmung an den Anschlußstellen!) umgehen.

Schön wenn das alles wäre, was zu beachten ist. Du hast dabei völlig ignoriert, dass es unterschiedliche Dosen je nach strukturellem Aufbau der vorhanden Anlage gibt und selbst bei wenn die Dosenart, die Du gekauft hast, richtig für Deine Anlagenstruktur war, hättest Du für jeden einzelnen Anschluss eine technisch andere Dosse mit unterschiedlichen Dämpfungswerten benötigt.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Weitere TV-Dosen

Beitragvon inmado » 20.03.2009, 18:26

Tja, das ist wohl eine Frage von "Theorie" und "Praxis": Theoretisch wäre vielleicht das eine oder andere zu beachten gewesen. Prakisch hat sich aber herausgestellt, daß alles einwandfrei funktioniert hat. - So, what?

Aber - hey!- Du machst mich schon neugierig: Was meinst Du denn mit dem "strukturellen Aufbau der Anlage"? Meinst Du die Verkablung? Die sieht doch i.a. (immer?!) so aus: Im Keller ist ein Verstärker, und von da aus geht ein Kabel in meine Wohnung. TV-Dosen werden in Serie gelegt.
inmado
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 56
Registriert: 12.01.2009, 15:33

Re: Weitere TV-Dosen

Beitragvon Grothesk » 20.03.2009, 19:27

TV-Dosen werden in Serie gelegt.

Nö. Schau mal nach Sternverteilung und Baumverteilung.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Weitere TV-Dosen

Beitragvon koax » 21.03.2009, 19:52

inmado hat geschrieben:Tja, das ist wohl eine Frage von "Theorie" und "Praxis": Theoretisch wäre vielleicht das eine oder andere zu beachten gewesen. Prakisch hat sich aber herausgestellt, daß alles einwandfrei funktioniert hat. - So, what?

Das hat nichts mit Theorie und Praxis sondern mit richtig oder falsch zu tun.
Bei einem Automotor mit völlig falsch eingestelltem Zündzeitpunkt kämst Du auch nicht auf die Idee zu sagen:
Falscher Zündzeitpunkt ist Theorie. In der Praxis komme ich auch mit diesem Auto von a nach b.

Aber - hey!- Du machst mich schon neugierig: Was meinst Du denn mit dem "strukturellen Aufbau der Anlage"? Meinst Du die Verkablung? Die sieht doch i.a. (immer?!) so aus: Im Keller ist ein Verstärker, und von da aus geht ein Kabel in meine Wohnung. TV-Dosen werden in Serie gelegt.

Das mag bei Dir so sein, was aber noch lange nicht heißt, dass es überall so ist.
Schau Dir mal folgende FAQ an und insbsondere ab Punkt 5.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-177-834.html


Wenn Du einfach in einen Baumarkt gehst und 4 gleiche Dosen kaufst, hast du gleich mehrere Probleme:

1. In den Baumärkten gibt es in der Regel keine hochwertigen Dosen
2. Bei den dort verkauften Dosen stehen in der Regel nicht einmal technische Daten drauf, die Dir eine gezielte Auswahl ermöglichten.
3. Bei mehreren Dosen hintereinander dürfen zur Vermeidung eines Pegelabfalls nicht Dosen mit gleichen technischen Daten verwendet werden.
viewtopic.php?f=10&t=6429&hilit=vialuna&start=10#p55925
Wenn Du 5 gleiche Dosen verwendest und das noch mit 30 m Kabel (wie Du geschrieben hast), hast Du von der 1. bis zur 5. Dose je nach verwendeter Dose einen Pegelabfall von bis zu 15 dB.
Wenn an der letzten Dose noch ein vernünftiges Singnal rauskommen soll, muss die 1. Dose wahrscheinlich schon übersteuert werden.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 27 Gäste