- Anzeige -

Mietshaus und Internet - alle Bewohner müssen umsteigen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Mietshaus und Internet - alle Bewohner müssen umsteigen?

Beitragvon EVA-01 » 11.03.2009, 16:08

Jo...

Ich zieh demnächst in ein Mietshaus in Fulda um und wollte mir dort eigentlich auch einen 2Play oder 3Play Anschluss von UM zulegen. Laut der UM-Verfügbarkeitsabfrage ist für dieses Haus auch 3Play verfügbar. Der Vermieter meinte jetzt allerdings, das wäre nicht drin, weil dann alle Mieter ihr Einverständnis geben müssten, bzw. alle Mieter wechseln müssten. Und das kommt mir irgendwie ein bisschen spanisch vor. :confused:
Wenn ich's richtig verstanden hab, dann geht's UM ja nur um eine bestimmte Leitung bzw. das Kabelmodem, das hintendran hängt und der Rest der Mieter kann fröhlich weiter per analoges Kabel fernsehen. Oder ist es so, dass das komplette Haus zwangsweise auf digitales Fernsehen umgeschaltet wird, wenn nur ein einziger Internet haben will?

Mich würd's halt ärgern, wenn ich da jetzt kein UM kriegen würde... DSL ist an dem Standort zwar drin, aber bei weitem nicht mit der Geschwindigkeit, die UM bietet - und auch noch teurer. :/
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

Re: Mietshaus und Internet - alle Bewohner müssen umsteigen?

Beitragvon gordon » 11.03.2009, 16:34

sofern die Mieter nicht die bestehende Hausverkabelung für z.B. Sat nutzen, sondern wirklich Kabel über UM empfangen, müssen sie ihr Einverständnis nicht geben, und mit Inet/Tel zu UM muss auch keiner wechseln.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Mietshaus und Internet - alle Bewohner müssen umsteigen?

Beitragvon EVA-01 » 11.03.2009, 16:44

Also auf dem Haus sind einige Sat-Schüsseln... ob die wer nutzt, weiß ich nicht, ich bin da ja noch nicht eingezogen. :/
EVA-01
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 11.03.2009, 16:00

Re: Mietshaus und Internet - alle Bewohner müssen umsteigen?

Beitragvon Grothesk » 11.03.2009, 23:13

Oder ist es so, dass das komplette Haus zwangsweise auf digitales Fernsehen umgeschaltet wird, wenn nur ein einziger Internet haben will?

Nein. Im Grunde bleibt (vorhandene Hausanlage voraus gesetzt) alles beim alten für die anderen Mieter. Der Vermieter muss lediglich ggf. der Umrüstung/Modernisierung der Hausanlage zustimmen. Da das aber i. d. R. für den Vermiter kostenfrei gemacht wird sollte das kein Thema sein.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste