- Anzeige -

Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon -ranDom- » 17.02.2009, 14:33

Hallo zusammen!
Als neuer Mieter einer Wohnung in einem 6 Parteien Haus wo ein Kabelanschluss in den NK enthalten ist sehe ich mich nun zum ersten mal mit einem Kabelanschluss anstelle einer Satelliten Anlage konfrontiert *neuland betret*. Daher habe ich mich für 3Play von unitymedia entschieden.
Nun beginnen auch schon die Fragen :smile:
Also in dem Haus indem ich einziehe kommt der Kabelanschluss im Keller an verschwindet in einen „Kasten“(<-Verstärker?!) und von dort aus geht ein Kabel versteckt hoch bis unters Dach und wird von dort aus runter verteilt in die einzelnen Wohnungen(meine Whg. ist im Erdgeschoss). Kann man aufgrund dieser Spärlichen Infos sagen wo die Stelle ist an die der Techniker muss?

Weitere Fragen gibt’s in der Wohnung, an Punkt „A“ war der eigentliche Antennenanschluss, dort kommt das Kabel von oben aus der Wand hier liegt nun noch ein weiteres was quasi als Verlängerung genutzt werden soll zu der Stelle wo der TV nun hin soll. Die Verlängerung zu der neuen Stelle beträgt ca. 10m, stellt so eine Distanz in der Regel Probleme dar? Und womit sollte man die Kabel dort verbinden damit es die geringsten übergangswiderstände gibt? Durchgangsdose?

Weiter in der Whg. Verkabelung geht die Verlängerung von Punkt A zu Punkt B wo nun die Multimedia Dose angebracht werden soll, an diesem Punkt kommt ebenfalls ein zweites Kabel aus der Wand was weiter geht ins Schlafzimmer um auch dort TV schauen zu können -> Ist das ohne weiteres mit so einer Multimedia Dose machbar?

Im Schlafzimmer, Punkt C, ist nun erstmal die alte Dose aus dem Wohnzimmer montiert, eine Antennen end dose.

Soweit ich das beim bisherigen lesen hier verstanden habe sollte es so möglich sein die Wohnungsverkabelung nach dem Schema vorzunehmen, somit sollte im Wohnzimmer an Punkt B die Multimedia Dose sitzen und dort dran der Receiver samt Smartcard um digital TV schauen zu können, im Schlafzimmer wäre dann ohne zusätzlichen Receiver samt Smartcard nur analoges schauen möglich, richtig soweit?
Die Wohnung wird momentan noch renoviert, daher ist weder ein TV noch PC noch sonst irgendwas in der Wohnung, würde das ein Problem darstellen wenn der Techniker kommt und kein gerät zum Testen vorhanden ist? Naja gut, da ich den Vertrag noch nicht geschlossen habe ist der Besuch des Technikers eh noch länger hinfällig und bis dato werden wohl die ersten meiner Geräte vor Ort sein.
Ich danke schon mal für jegliche Hilfe im voraus :smile:
grüße
-ranDom-
-ranDom-
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.02.2009, 13:59

Re: Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon Lukudus » 17.02.2009, 14:47

die mmdose ist nicht fürs fernsehn.
fernsehn läuft weiterhin über die normale antennendose.

die mmdose brauch man für internet u. telefon (zusätzlicher dritter anschluss für das modem).

an sich habe ich den rest net ganz verstanden.
nur soviel..

willst du in x- räumen kabelfernsehn empfangen musst du irgendwo einen verteilerkasten installieren (ob dann verstärker geändert werden müssen ...ka).

der techniker bringt seine geräte zum einmessen der leitungen selber mit.^^ vorteilhaft wäre es natürlich wenn man einen fernseher anschliessen könnte um wenigstens die bildqualität mal selber in augenschein nehmen zu können.
eine persönliche kontrolle ist immer vorteilhaft.
Lukudus
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.02.2009, 14:47

Re: Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon -ranDom- » 17.02.2009, 15:05

Hmm

So wie du das mit der MM Dose sagst würde ja dieses hier nicht der realität entsprechen:

http://www.unitymedia.de/service/kunden ... index.html

eine Dose, 3 Anschlüse(TV, Radio, data), ebenfalls so wurde es mir von einem Bekannten erklärt der ebenfalls 3Play von UN nutzt.

im groben geht der rest nur darum das das Signal von der Stelle aus wo es in der Wohnung ankommt verlängert werden soll zu einer anderen stelle im Raum dort soll der TV samt receiver etc etc hinkommen und von dort aus soll ebenfalls eine abzweigung zum TV im Schlafzimmer kommen.
-ranDom-
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.02.2009, 13:59

Re: Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon orman » 17.02.2009, 15:12

Lukudus hat geschrieben:die mmdose ist nicht fürs fernsehn...
Selbstverständlich ist die Multimediadose für Fernsehen, Radio, Internet/Telefonie (wie der Name schon sagt - Multimedia)!!!
Man kann aber auch an anderen Dosen, die mit in der Verteilung geschaltet sind, fernsehen oder Radio hören. Nur eben nicht das Modem für Internet/Telefon anschließen.
Zuletzt geändert von orman am 17.02.2009, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.
3play20000, DigitalTV, TT Micro 274, TT Micro 264, D-Link 524, Motorola SBV5120E, Sipgate
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Re: Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon Lukudus » 17.02.2009, 15:13

doch. schau mal genau hin. (ok klar ist die auch fürs fernsehn...etwas dumm ausgedrückt von mir)

am data- anschluss kommt das modem.
radio und tv sind die normalen anschlüsse.
wenn du nun noch das digital tv (digital basic, digital plus, digital kinder etc.) empfangen möchtest kommt der reciever an den tv- ausgang der mmdose.
du kannst aber ohne reciever weiterhin das normale kabelfernsehn sehen oder mit reciever das digitale (am normalen antennenanschluss).

aber die mm dose wird nur wegen dem data-anschluss benötigt nicht wegen tv und radio.

du brauchst somit nicht in jedem raum eine mmdose sondern nur dort wo das modem für telefon und internet angeschlossen werden soll.
fernseh -anschluss kann weiterhin über die normale antennendose laufen.
Lukudus
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.02.2009, 14:47

Re: Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon -ranDom- » 17.02.2009, 15:24

Hajo, das MM Dose nicht wirklich relevant fürs TV empfangen ist war mir bereits klar, nur da die ganze Dose ja ausgtauscht wird, gehts darum ob man irgendwie in der Dose direkt die weiterleitung zum Schlafzimmer machen kann wie bei einer Durchgangsdose oder ob ich das anders lösen muss.
-ranDom-
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.02.2009, 13:59

Re: Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon Lukudus » 17.02.2009, 15:34

2 fernsehkabel direkt auf einer klemme der antennendose?
das wird nicht gehn.
Lukudus
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.02.2009, 14:47

Re: Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon Mike » 17.02.2009, 15:41

Es ist kein Problem eine weitere Dose anzuschließen. Oder wird alles als Stern verkabelt? Denke nicht...
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270
Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon -ranDom- » 17.02.2009, 15:54

Lukudus hat geschrieben:2 fernsehkabel direkt auf einer klemme der antennendose?

Nee, nicht 2 Kabel an einer Klemme ...
Soweit ich weiss sind Durchgangsdosen für Antennen empfang dafür gedacht das Signal weiter zu schleifen bis zu einer enddose.
Die Frage ist nur ob die MM Dose sowas kann, oder gibts da unterschiedliche?!

Mike hat geschrieben:Oder wird alles als Stern verkabelt? Denke nicht...


In der Wohnung ist alles, bzw. soll alles in Reihe sein, sprich von Punkt A ohne das Signal abzunehmen zu Punkt B dort der TV samt Receiver für Digital TV und weitergeleitet zu Punkt C wo ebenfalls nen TV kommt aber Analog erstmal reicht. So sollte es doch bei Kabel normalerweise sein oder?
-ranDom-
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 17.02.2009, 13:59

Re: Haus/Wohnunsverkabelungs fragen 3play

Beitragvon elo22 » 17.02.2009, 16:57

-ranDom- hat geschrieben:Die Wohnung wird momentan noch renoviert


Dann kläre das doch mit dem deinem Vermieter oder dem NE4 Betreiber ab.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 361
Registriert: 19.01.2008, 11:26


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 35 Gäste