- Anzeige -

Umrüstung analoger Anschluss auf 3play

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Umrüstung analoger Anschluss auf 3play

Beitragvon Cel_Mic » 12.02.2009, 19:18

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage:

Vor einiger Zeit habe ich mir eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus zugelegt. Bei der jetzt anstehenden Renovierung will ich eigentlich gleich die Technik für mögliches 3play legen.
Lt. Angaben des Verwalters ist die bisher verlegte Fernsehtechnik vom Anbieter Unitymedia. Meines Wissens handelt es sich aber dabei um standadisierte analoge Technik.
Sprich bei mir in der Wohnung kommt das Koax-Kabel in einer 2er Dose an. Da die Dose im Wohnzimmer ist und ich die Technik für Netzwerk und Telefon in einem anderen Raum bündeln möchte, will ich eigentlich gerne die Dose verlegen.
Ist 3play bei mir mit der vorhandenen Leitung möglich, und wenn ja, wie wird diese umgestellt? Muss ggf. ein neues Koax-Kabel vom Keller in die Wohnung gezogen werden (was dann wahrscheinlich von UM gemacht wird)?
Falls das Kabel nicht ausgetauscht werden muss:
Kann ich an das, im Wohnzimmer ankommende, Kabel ein anderes (z.B.: LCD95) zur Verlängerung anschließen, damit ich in dem "Technik-Raum" eine 3er Dose installieren kann?

Hoffe ich hab mich halbwegs verständlich ausgedrückt :-)
Gruß
Cel_Mic
Cel_Mic
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2009, 19:05

Re: Umrüstung analoger Anschluss auf 3play

Beitragvon HariBo » 12.02.2009, 19:41

Wenn, wie du schreibst, UM die Kabelanlage gebaut hat, wird es sich vermutlich um eine NE4 Anlage handeln,
zB ish-KS oder UMS. In diesem Fall hast du an der Anlage nichts zu suchen. Erkundige dich diesbezüglich noch mal bei deinem Vermieter.
Wenn dem nicht so ist, kannst du es natürlich versuchen, das Kabel entsprechend zu verlängern, in der Hoffnung, dass das Signal rausch und störungsfrei ankommt. Das kann dann aber der Techniker bei der Installation feststellen.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Umrüstung analoger Anschluss auf 3play

Beitragvon Cel_Mic » 12.02.2009, 23:54

Es könnte sein, dass ich mich falsch ausgedrückt habe.
An der Anlage will ich nichts verändern. Es geht lediglich um die Frage, ob ich die Dose in meiner Wohnung durch Verlängerung in einen anderen Raum verlegen kann. Dazu bräuchte ich den Vermieter nicht fragen, da ich Eigentümer bin. Ich gehe auch eigentlich davon aus, dass das ohne Probleme gehen sollte.
Fraglich ist halt nur, ob, wenn ich 3play beantrage, das mit der vorhandenen "alten" Leitung geht, oder ob UM diese durch eine digitalfähige Leitung ersetzt werden muss. Es wäre demnach eher schlecht, wenn ich die jetzige Leitung in einen anderen Raum verlängere und hinterher trotzdem für den UM-Techniker aufkloppen muss, weil der die alte Leitung ersetzen muss.

Sprich: Kann ich jetzt die vorhandene Dose mit einem LCD95 / LCD110 Kabel in einen anderen Raum legen und hinterher 3play beantragen und alles wird gut?
Cel_Mic
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2009, 19:05


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 20 Gäste