- Anzeige -

UM doppelt (über Vermieter und selber)

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

UM doppelt (über Vermieter und selber)

Beitragvon qwertz » 31.01.2009, 22:20

Hallo zusammen,

ich bin etwas ratlos da ich jetzt Unitymedia doppelt habe und vorallem doppelt bezahle.
Das kam so: Über meinen Vermieter erhalte ich Kabel TV für 20€ fix über den Mietvertrag (Anbieter unbekannt).
Dazu habe ich mir Tel. und Internet (+kostenlos dazu erhalten: Kabel TV) über UM zugelegt. Nun hat aber mein Vermieter
auch auf UM umgestellt und bietet mir Kabel TV und Internet.
Ich bezahle folglich 2 mal, erhalte logischerweise die Leistung von UM nur einmal.
Hat jemand einen Tipp, was ich tun kann?
UM und Vermieter bestehen auf Zahlung.

Viele Grüße
ich
qwertz
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2009, 22:13

Re: UM doppelt (über Vermieter und selber)

Beitragvon red147 » 31.01.2009, 22:26

Und vieviel Euro zahlst du jetzt direkt an Unitymedia ???

Das "Vermieter Internet" wäre warscheinlich nur eine 128k Leitung
:firefox:
Benutzeravatar
red147
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 20.02.2008, 20:40
Wohnort: 336..

Re: UM doppelt (über Vermieter und selber)

Beitragvon qwertz » 31.01.2009, 22:35

Hallo red147,

also ich zahle 20 € an den Vermieter für KabelTV und Internet 128k
sowie 25 € an UM für KabelTV, Internet 10000k und Telefon.
Mir ist natürlich klar das es unterschiedliche Produkte sind, aber
UM kann KabelTV ja nur einmal liefern und daher sollte man die
Kosten doch verrechnen können?
Der Vermieter hat diese Umstellung auf UM erst Monate nach meinem
UM Vertrag geschlossen und will bald die Umstellung durch neue
Antennendosen vorziehen. Jemand einen Tipp was ich machen kann?

Viele Grüße
ich
qwertz
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2009, 22:13

Re: UM doppelt (über Vermieter und selber)

Beitragvon red147 » 31.01.2009, 22:42

Die 25€ sind nur die Grundgebühren für Telefon & Internet.
Den Digitalreceiver (Digital TV) bekommst du nur gratis dazu, weil du schon die Kabelfernsehgebühren über den Vermieter zahlst.
:firefox:
Benutzeravatar
red147
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 20.02.2008, 20:40
Wohnort: 336..

Re: UM doppelt (über Vermieter und selber)

Beitragvon gordon » 01.02.2009, 11:53

20 Euro im Monat? Ist da auch noch mal ein Digital-Receiver bei? Lass dir von deinem Vermieter mal den Vertrag mit Unity zeigen, das ist eigentlich zu viel...

Grundsätzlich gilt: für den Digital-TV-Bestandteil in 3Play ist der "normale"/analoge Kabelanschluss notwendig. Den zahlst du bisher über deinen Vermieter. (in deinem Fall halt die 20 Euro).
Verrechnen kannst du das also nicht.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: UM doppelt (über Vermieter und selber)

Beitragvon Mike » 01.02.2009, 23:15

Bis auf die Tatsache, dass 20€ etwas viel sind, ist nichts daran verkehrt. Du benötigst neben dem Tarif (z.B. 3play) auch einen Kabelanschluss, den du über deine Nebenkosten bezahlst. Interessant wäre nur zu wissen ob du bei deinem Vermieter auch Digital TV erhälst. Dann würde dir nämlich ein 2. Receiver inkl. Karte zustehen.
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270
Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: UM doppelt (über Vermieter und selber)

Beitragvon poempel » 02.02.2009, 20:05

Die Preisspanne beim analogen Kabelfernsehen von UM geht bis 21,90 €.

Der jeweilige Preis hängt u.a. vom Investitionsanteil ab, den dein Vermieter bei Vertragsabschluss auf die monatlichen Beiträge hat umlegen lassen. Und wenn das 128er-Mini-Internet noch mit inbegriffen ist, wird es noch etwas teuerer. 20 € Grundentgelt sind also im normalen Bereich für den ZMMA-Vertrags deines Vermieters.
Seit einiger Zeit werden diese ZMMAs recht häufig in Digitaler Form abgeschlossen. Das heisst, den Mietern stünde dann eine kostenlose Digitalausstattung zu. Du solltest also bei der Hotline anfragen, ob das in deinem Fall auch so ist.

Dass dein Vermieter für dich einen Extravertrag abgeschlossen hat, hat auf deinen eigenen UM-Vertrag keine Auswirkungen, da dein eigener Vertrag Zusatzdienste (10.000er Bandbreite statt 128er Bandbreite) zum Vertrag deines Vermieters umfasst.

Wie Gordon schon sagte, hast du deinen 3play-Vertrag teilweise falsch verstanden. 3play kannst du nur bestellen, wenn auch eine Kabelversorgung vorhanden ist (in deinem Fall über die Nebenkosten)
In diesem Fall gibt es nicht "den Digitalanschluss" umsonst, sondern eine Digitalausstattung (=Receiver + SmartCard auf der DTV BAsic freigeschaltet ist).
poempel
Kabelexperte
 
Beiträge: 123
Registriert: 26.07.2008, 23:42


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 41 Gäste