- Anzeige -

2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon koaxial » 21.12.2008, 12:38

Hallo,

ich bin neuer UM-Kunde und habe zur Zeit das 2play 10000.

Jetzt habe ich von UM ein Angebot bekommen, auf 3play 10000 zu wechseln. Dafür würden sie mir zwei Digital-Reciever zur Verfügung stellen (einen für den Fernseher, den anderen für den DVD-Recorder).

Hat schon jemand etwas von diesem Angebot gehört?

Wie muss ich die beiden Geräte verkabeln und anschließen, damit ich auch mit dem DVD-Recorder etwas anderes aufnehmen kann, als ich zur Zeit via TV sehe?

Danke für die Hilfe,
koaxial
koaxial
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.12.2008, 12:33

Re: 2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon koax » 21.12.2008, 13:42

koaxial hat geschrieben:Wie muss ich die beiden Geräte verkabeln und anschließen, damit ich auch mit dem DVD-Recorder etwas anderes aufnehmen kann, als ich zur Zeit via TV sehe?

Du kannst an eine moderne Antennendose ohne Probleme 2 Receiver anschließen, indem Du den Radio-Anschluss zweckentfremdest.
Bei modernen Dosen liegt auch am Radioanschluss das Singnal für das volle Frequenzspektrum an, d.h. die früher übliche Auftrennung der Frequenzen besteht nicht mehr.

Anschlusstechnisch musst Du Dir nur ein Kopplungsglied /männlich/männlich) für ein paar Euro-Cent besorgen.
http://tinyurl.com/8o8trx
Alternativ kannst Du Dir natürlich auch ein Kabel mit 2 Steckern am Ende selbst basteln.

Diese Lösung ist einer Lösung über ein billiges Verteilerglied, das das Signal lediglich aufsplittet, vorzuziehen.

Gruß
koax
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon Moses » 21.12.2008, 13:54

Ein Kabel selber basteln ist einem simplen T-Stück vorzuziehen??? Wenn man eins aus Metall kauft, kommt man damit auch ganz gut zurecht.

Die Receiver schleifen das Sigmal meistens durch, wenn das Signal gut aus der Dose kommt, dann kann man das meistens auch nutzen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: 2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon Bastler » 21.12.2008, 14:20

Du kannst an eine moderne Antennendose ohne Probleme 2 Receiver anschließen, indem Du den Radio-Anschluss zweckentfremdest.
Bei modernen Dosen liegt auch am Radioanschluss das Singnal für das volle Frequenzspektrum an, d.h. die früher übliche Auftrennung der Frequenzen besteht nicht mehr.

Das hat aber nichts mit "modern" zu tun. Es gibt halt Breitbanddosen sowie nach wie vor auch noch Dosen mit Filtern für die jeweiligen Ausgänge zu kaufen. Erstere sind explizit für Kabel-TV Empfang und MM vorgesehen, zweitere für den Einsatz in terrestrischen Empfangsanlagen oder Kabelanlagen. Letztere (die von UM-Subs vor einiger Zeit noch verbaut wurden, nämlich z.B. die bläulich schimmernden Astro oder Hirschmann-Dosen) haben allerdings das Problem, dass sie S2/3 an der UKW-Buchse ausgeben und nicht an der TV-Buchse, weil es S2/S3 terrestrisch nunmal nicht gibt und abgesehen davon auch sehr nah am UKW-Bereich liegen :zwinker: .
Zuletzt geändert von Bastler am 21.12.2008, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: 2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon koax » 21.12.2008, 14:31

Moses hat geschrieben:Ein Kabel selber basteln ist einem simplen T-Stück vorzuziehen???

Nein. Hast Du missverstanden.
Die Nutzung des 2. Dosenschlusses (Radio/TV2) ist einem simplen T-Stück vorzuziehen.
Vorteil dieser Lösung:
Die Anschlüsse TV1 und TV2/Radio sind entkoppelt, gängigerweise über 40 dB.
Warum sollte man diesen technischen Vorteil aufgeben, wenn es ansonsten keinerlei finanzielle Vorteile bietet. Beide Lösungen liegen preislich unter 1,00 Euro.

Anders sieht es natürlich aus, wenn man den TV2/Radio-Anschluss tatsächlich für einen separaten Radio-Receiver benötigt.

Gruß
koax
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon koaxial » 21.12.2008, 14:44

Hallo,

vielen Dank erst einmal für die nette und schnelle Hilfe!

Ich glaube, dass ich es erst mit einem T-Stück probieren werden, weil ich mein Radioteil der Stereoanlage doch noch gerne weiter benutzen wollte...

Gibt es, was das T-Stück angeht, irgendwelche Spezifikationen, die ich beachten muss, oder kann ich ein ganz normales für reguläre Antennenkabel benutzen?

Grüße und danke,
koaxial
koaxial
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.12.2008, 12:33

Re: 2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon koaxial » 21.12.2008, 15:20

Hallo,

mir ist da gerade etwas eingefallen - vielleicht funktioniert es ja:

Kann ich nicht einfach die beiden Reciever in Reihe schalten (Antennenkabel in den ersten rein, da raus und in den zweiten rein und vom zweiten raus in den Fernseher). Den DVD-Recorder verbinde ich dann über Scart.

Oder habe ich da einen Denkfehler gemacht?

Grüße,
koaxial
koaxial
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.12.2008, 12:33

Re: 2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon koax » 21.12.2008, 19:59

koaxial hat geschrieben:Kann ich nicht einfach die beiden Reciever in Reihe schalten (Antennenkabel in den ersten rein, da raus und in den zweiten rein und vom zweiten raus in den Fernseher). Den DVD-Recorder verbinde ich dann über Scart.

Ja, kannst Du. Das ist doch das, was Moses auch geschrieben hat (Durchschleifen).

Du musst Dir aber darüber klar sein, dass jedes Durchschleifen auch geringfügige Signalstärkeverluste für das 2. und 3. Gerät mit sich bringt.
Bei manchen Receivern ist es auch erforderlich, dass der durchschleifende zumindest im Standby sein muss, da sonst kein Antennensignal durchgeschleift wird.
Zuletzt geändert von koax am 22.12.2008, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon Dinniz » 22.12.2008, 01:20

Einfach Dose ausbauen und Kabel zusammenlöten :D

Gut, ich nutze eine NTU um mehrere einzelne Geräte zu betreiben.
Diese wir nur kaum jemand parat haben.

T-Stücke sind immer eine potenzielle Störquelle.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10369
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: 2 Digital-Reciever an einer Multimediadose

Beitragvon koaxial » 22.12.2008, 16:29

Hallo,

vielen Dank noch einmal für alles!

Ich habe im Mediamarkt auch eine "Verstärkerdose" für Kabelanschluss gefunden, die dazu gedacht ist, an einem Anschluß zwei Geräte anzuschließen.

Das Ganze gibt es bis 1000 MHz (?) und bis 872 MHz (oder so). Welche sollte ich da nehmen?

Grüße,
koaxial
koaxial
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 21.12.2008, 12:33

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste