- Anzeige -

Probleme beim Umstellen von Analog auf Digitales Kabelnetz

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Probleme beim Umstellen von Analog auf Digitales Kabelnetz

Beitragvon XeriLeona » 16.12.2008, 21:11

Guten Abend,

wir haben derzeit ein nettes kleines Problem mit Unitymedia. Genauer Gesagt will uns Unitymedia dazu zwingen eine Einzugsermächtigung für das Digitale Kabelfernsehn einzureichen.

Fall:
Wir bekamen vor ca 6 Monaten einen Anruf von Unitymedia das ja Analog abgestellt werden soll und es daher besser wäre auf Digital umzustellen. (Anruf von einem Call Center). Natürlich waren wir auch nicht abgeneigt Digital zu nehmen, weil es bringt ja keinen Nachteil, bis die netten Leute im Call Center meinten es ginge nur mit Einzugsermächtigung. Keine zustimmung von unserer Seite aus und wurden darauf hin von dem Call Center Mitarbeiter beschimpft.

Etwa 3 Monate später kamen Leute von Unitymedia, bzw. Vertretter, die uns auch Digital anbieten wollten. Da wir immer noch nicht abgeneigt waren Digital zu nehmen hörten wir uns das ganze auch an. Sagten aber gleich dazu, wir wollen keine Einzugsermächtigung machen wir zahlen lieber die 1,50 € mehr im Monat und überweisen selbstständig. Die meinten dann, ja das müsste gehen.
Fakt war, es ging nicht. Der Vertrag wurde nicht Akzeptiert.
Dabei stellte sich auch heraus das Unitymedia uns von ihrer Liste gestrichen hatten, obwohl wir die ganze Zeit bezahlt haben. Kamen auch keine Rechnungen mehr.

Vor ca. 1 Monat kam dann die nächste von Unitymedia und bot uns das digitale Kabelfernsehn an. Sagte ihr gleich das wir geneigt sind das ganze zu nehmen wenn uns Unitymedia denn selbst bezahlen lässt. Glücklicherweise verstand sie dieses und sagte das Unitymedia einmalig die Kontodaten abfragen würde und man könne danach per Zahlschein bezahlen. Also müssten wir für einmal eine Einzugsermächtigung erteillen. Nur wollen wir dieses weiterhin nicht. (Wobei das die erste Vertretterin war die uns mal was neues erzählen konnte.)

Nun kamen vor kurzem die neuen AGBs von Unitymedia. (Wie gesagt Unitymedia will uns zwingen eine Einzugsermächtigung zu erteilen.)

5. Entgelte, Änderung der Entgelte und Zahlungsbedingungen
5.3(1) Die Rechnungsbeträge werden grundsätzlich, soweit nichts anderes vereinbart ist, im Einzugsverfahren vom Konto des Kunden eingezogen. Der Kunde wird dem Kabelnetzbetreiber hierzu eine Einzugsermächtigung erteilen und während der gesamten Vertragslaufzeit für ausreichende Deckung des Kontos sorgen. Etwaige Änderungen der Bankverbindung oder der Anschrift teilt der Kunde dem Kabelnetzbetreiber umgehend mit und erteilt sodann erneut eine Einzugsermächtigung. Bei Nichterteilung oder Widerrruf der Einzugsermächtigung kann der Kabelnetztbetreiber bis zur (erneuten) Erteilung einer ordnungsgemäßen Einzugsermächtigung ein Bearbeitungsentgelt für die erhöhte administravie Abwicklung in Höhe von 1,50 € pro Rechnung zu erheben.

Derzeit ist es so vereinbart das wir diese 1,50 € zahlen um selbst zu überweisen, jedoch sagt und Unitymedia das es für digital nicht ginge. Dort sehe ich es aber nicht bei diesem Punkt oder eines folgenden.

5.3(3) Liegt keine Einzugsermächtigung vor, muss der Rechnungsbetrag innerhalb von zehn Tagen nach Zugang der Rechnung dem vom dem Kabelnetzbetreiber in der Rechnung angegebene Konto gutgeschrieben sein.

Auch das sagt für mich aus, das ich weiterhin per Rechnung zahlen kann.

Ein anderen Kabelanbieter gibts in NRW leider nicht, das man sagen könnte das wir diesen nehmen. DVBT läuft nicht wirklich und wir sind mehr oder minder auf das Kabelfernsehn angewiesen.

Wieso also können wir von Analog nicht auf Digital umstellen obwohl Unitymedia selbst sagt das es geht? Wo liegt das Problem? Was kann man nun tun um vielleicht doch noch auf digital umzustellen ohne diese Einzugsermächtigung zu erteilen?
Die AGBs ansich würde man zustimmen.

MfG
XeriLeona
XeriLeona
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 16.12.2008, 20:48

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste