- Anzeige -

Unitymedia = nichtvorhandener Kundenservice

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia = nichtvorhandener Kundenservice

Beitragvon oceanmen » 16.12.2008, 13:22

Zur Not bleibt dir immernoch die möglichkeit der Rückbuchung binnen 6 Wochen, dann melden die sich schon recht fix bei dir.
Allerdings sollte man zu dem Mittel nur in der äussersten Not und wenns wirklich gerechtfertigt ist greifen, denn ne Rückbuchung kostet die Gegenseite Geld und wenn man ungerechtfertig zurück bucht wolln die Das + Bearbeitungsgebühren von dir wieder haben.

Naja und der Service ist halt bei UM genauso beschissen wie bei Vers*** Telek** und wie se alle heissen, günstige Preise=Preiskampf=Einsparung=Serviceabbau
oceanmen
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 30.08.2008, 17:48

Re: Unitymedia = nichtvorhandener Kundenservice

Beitragvon fklapdor » 20.12.2008, 21:15

ich kann hiermit deutlich bestätigen, daß der Kundenservice zugunsten des Kunden definitiv nicht vorhanden ist, daß aber bestimmte Maßnahmen zum ausschließlichen Vorteil von Unitymedia nicht von der Hand zu weisen sind.

Ich habe schriftlich alle meine Verträge bei Unity gekündigt, darauf bekam ich Anrufe von Mitarbeitern von Unity, die mir bessere Tarife, schnelleres Internet etc. versprachen. ich ging darauf ein.
Nichts geschah, der alte, teure Tarif wurde weiter abgebucht, ebenso nach weiteren Gesprächen.

Interessant dabeit ist, daß trotz meiner Bitte mir die Vertragsverbesserungen schriftlich zu bestätigen, es bis jetzt in keinerlei Hinsicht irgendeine Änderung gegeben hat. Nur abgebucht wird weiterhin der alte Tarif, mit dem ich ja unzufrieden war, da zu teuer.

Hierbei handelt es sich um ein Prinzip, daß mir schon bei vielen Unternehmen, wie z.B. Premiere, aufgefallen ist. Kunden werden aus Verträgen kaum noch herausgelassen. Dabei wird getrickst und getäuscht, der Kunde soll mit allen Mitteln gehalten werden.
Ich habe jetzt eine Rücklastschrift vollzogen und man höre und staune: Unity mahnte gleich in der nächsten Woche diesen Betrag schriftlich an...
fklapdor
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 20.12.2008, 18:45

Re: Unitymedia = nichtvorhandener Kundenservice

Beitragvon Moses » 21.12.2008, 02:22

fklapdor hat geschrieben:Hierbei handelt es sich um ein Prinzip, daß mir schon bei vielen Unternehmen, wie z.B. Premiere, aufgefallen ist. Kunden werden aus Verträgen kaum noch herausgelassen. Dabei wird getrickst und getäuscht, der Kunde soll mit allen Mitteln gehalten werden.


Das verstehe ich nicht... du hast doch freiwillig den veränderten Bedingungen zugestimmt, oder nicht? Wenn du das nicht gewollt hättest, hätte man den Vertrag doch auch beendet, oder nicht? Klar will man versuchen den Kunden mit einem besseren Angebot zu halten... was ist daran falsch?

Blöd ist natürlich, wenn das ganze dann schief läuft. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste