- Anzeige -

Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon mischobo » 10.12.2008, 11:27

poempel hat geschrieben:Das zitierte Urteil besagt doch gerade, dass die Einräumung eines Sonderkündigungsrechts KEINE zulässige Alleinlösung ist, da hierdurch den vertraglich begründeten Interessen des Kunden nicht Rechnung getragen wird.

Meines Wissens sollen in den neuen BesGB-DTV aber entsprechende Alternativlösungen aufgeführt sein eben genau aufgrund dieses Urteils. (Bin grad zu faul, um nachzuschauen, ob und wo genau das drin steht. )
... es werden sich Änderungen vorbehalten, die auf Gründen basieren, die nicht Im Einflussbereich des Pay-TV-Anbieter liegen, wie die Einstellung von Programmen seitens Programmverantstalter, Wegfall von Verwertungsrechten oder Aufgrund Auflagen seitens der Landesmedienanstalt. Wenn der Pay-TV-Anbieter nicht mehr in der Lage ist, ein Programm weiterhin anzubieten, bleibt nichts anderes übrig, als dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht einzuräumen ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon Mike » 10.12.2008, 12:17

2bright4u hat geschrieben:Da ich aber kein Jurist bin, habe ich widersprochen und bin nun gespannt, ob UM sich rührt.

Hast du schon "Feedback" von UM diesbezüglich erhalten?
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270
Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon 2bright4u » 10.12.2008, 12:26

Nein, habe ich nicht.
Es ist aber auch noch nicht so lange her, dass ich den Widerspruch versendet habe. Obwohl ich um eine schriftliche Bestätigung gebeten hatte, würde es mich sehr wundern, wenn ich überhaupt etwas zurück bekäme.
Ich kenne den Laden allerdings mittlerweile auch zu gut, als dass ich mich darüber noch wunderte... :kafffee:
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon HariBo » 10.12.2008, 13:23

wenn du schriftlich widersprochen hast (und leserlich), wirst du eine Antwort bekommen, es wird allerdings noch etwas dauern, da sich ein riesiger Rückstau gebildet hat.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon Dr.Spoon » 10.12.2008, 13:31

so, da mir im mom die hutschnur brennt weil ich mit unitymedia nur ärger haben, besonders im bereich der internetversorgung, kommt mir folgende frage auf:

wenn ich die neuen AGBs nicht aktzeptiere, besteht die "möglichkeit" das UM mir den vertrag kündigt?

"Im Interesse der Gleichbehandlung unserer Kunden ist es notwendig, über einheitliche Geschäftsbedingungen zu verfügen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir uns daher bei Widerspruch das Recht der Kündigung des Vertragsverhältnisses vorbehalten müssen."

Da ich weder mit der Leistung noch dem Service von diesem, sorry, Drecksverein zu frieden bin, wäre das wohl die einzige Möglichkeit aus dem bestehenden Vertrag rauszukommen. Denn selbst Briefsendungen mit Rückschein an den Vorstand kommen unbeantwortet zurück.
Dr.Spoon
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 15.09.2008, 17:47

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon 2bright4u » 10.12.2008, 13:33

Lies Dir bitte diesen Thread durch, darin ist Deine Antwort MEHRFACH gegeben: NEIN... laut den UM-Getreuen hier...
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon Dr.Spoon » 10.12.2008, 13:44

hmm...werden wir ja mal sehen.
selten so viel ärger gehabt wie mit um.
Dr.Spoon
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 15.09.2008, 17:47

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon mischobo » 10.12.2008, 13:46

Dr.Spoon hat geschrieben:so, da mir im mom die hutschnur brennt weil ich mit unitymedia nur ärger haben, besonders im bereich der internetversorgung, kommt mir folgende frage auf:

wenn ich die neuen AGBs nicht aktzeptiere, besteht die "möglichkeit" das UM mir den vertrag kündigt?

"Im Interesse der Gleichbehandlung unserer Kunden ist es notwendig, über einheitliche Geschäftsbedingungen zu verfügen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir uns daher bei Widerspruch das Recht der Kündigung des Vertragsverhältnisses vorbehalten müssen."

Da ich weder mit der Leistung noch dem Service von diesem, sorry, Drecksverein zu frieden bin, wäre das wohl die einzige Möglichkeit aus dem bestehenden Vertrag rauszukommen. Denn selbst Briefsendungen mit Rückschein an den Vorstand kommen unbeantwortet zurück.

... schau einfach mal in die AGB, die derzeit für deinen Vertrag gelten.
Wenn du den AGB widersprichst, wird dir Unitymedia vermutlich den Vertrag kündigen und zwar zum Ende der Vertragslaufteit. Ungeachtet einem Widerspruch das AGB, hast du jederzeit das gleiche Recht, deinen Vertrag zum Ende der Vertragslaufzeit zu kündigen.
In den bisherigen AGB ist zu lesen:
8.6 Widerspricht der Kunde der Änderung, so gelten die bisherigen Allgemeinen und/oder Besonderen Geschäftsbedingungen unverändert fort. Das Recht der Vertragspartner zur Kündigung bleibt hiervon unberührt.

Einige User hier im Forum sind mit dieser Formulierung scheinbar überfordert ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon poempel » 10.12.2008, 22:44

@Mr Spoon:

1. Probleme mit UM kann man meist lösen (entweder das Problem oder den Vertrag *gggg*).
ich nehme mal an, dass du die Hotline schon kontaktiert hast ?

2. Die Geschäftsbedingungen für Telefon/Internet wurden gar nicht geändert. Gegen eine Nicht erfolgte Änderung zu widersprechen ist etwas schwierig.

3. mischibo hat es bereits geschrieben: Sollte es etwas geben, wogegen du widersprechen kannst (z. B. anlog/Digital TV ), so bleibt dein Vertrag einfach unverändert. UM kann den betroffenen Vetragsbestandteil auflösen.

Grundsätzlich bringt es wenig, unterschiedliche Themen zu vermischen. Wenn es Probleme gibt, kläre die. Wenn du ein Recht hast, dass deine Probleme in deinem Sinne gelöst werden, kannst du das (zur Not mit dem allseits beliebten Anwalt) durchsetzen. Kann natürlich auch sein, dass du keinen Anspruch darauf hast. das wäre im Einzelfall zu prüfen. So oder so hat das sehr wenig mit den AGB zu tun.
poempel
Kabelexperte
 
Beiträge: 123
Registriert: 26.07.2008, 23:42

Re: Neue Geschäftsbedingungen ab Feb 2009

Beitragvon mischobo » 11.12.2008, 14:44

HariBo hat geschrieben:wenn du schriftlich widersprochen hast (und leserlich), wirst du eine Antwort bekommen, es wird allerdings noch etwas dauern, da sich ein riesiger Rückstau gebildet hat.

... ist wohl nicht anders zu erwarten, dass sich da ein "Rückstau" bildet. Aber die AGB ändern sich erst zum 1.2.2009 und damit hat man für die Bearbeitung noch ein wenig Zeit ...
mischobo
Moderator
 
Beiträge: 2797
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste