- Anzeige -

Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon TAS » 06.11.2008, 11:13

Hi,

ich will demnächst zu UM wechseln, aber zuvor habe ich noch die
ein oder andere Technische Frage. Die meisten konnte ich über die Suche
schon beantworten.

Als erstes schon mal Danke für eure Hilfe im Voraus.

Jetzt zu den Fragen:

1.Wie lang darf die Kabellänge zwischen Dose und Kabelmodem sein?
(Kabel-Dose ist im Schlafzimmer und das Modem soll ins Arbeitszimmer.
Müsste ja eigentlich doch egal sein, da es ja nur eine Verlängerung der Wandleitung ist, oder?)

2. Es gibt zwei Kabel-Dosen in der Wohnung, eine Im Schlafzimmer und
eine im Wohnzimmer. Darf ich selber die zweite Multimedia Dose setzen,
oder muss das der Techniker machen? Wollte gerne die 50€ sparen.

3. Kann man den Normal Telefon Anschluss erstmal behalten und später
kündigen und die Telefon-Nr auf den UM Anschluss Portieren

Gruß

Mirco
TAS
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2008, 10:49

Re: Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon Moses » 06.11.2008, 12:11

1. Man sollte es nicht übertreiben... insbesondere sollet man den installierenden Techniker am besten davon in Kenntnis setzen. Das Modem wird ja bei der Installation eingepegelt.

2. Du brauchst keine zweite Multimedia Dose... falls die zweite Dose das S02/S03 Problem hat, kannst du die auch selber tauschen... wichtig ist nur die richtige Dose passend zur Hausanlage zu nehmen.

3. Sicher. Natürlich hat man dann solange noch doppelte Kosten.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon TAS » 06.11.2008, 13:01

Danke Moses für die schnelle Antwort.

zu 1. Die Verlängerung ist nur ca. 3,5m. weil sonst währe das K-Modem direkt neben meinem
Kopf, außerdem müsste ich die Telefonleitung und Netzwerk bis in Nachbarzimmer legen.

zu 2. Ok, dachte nur falls das ganze doch mal ins Wo-Zimmer soll.

zu 3. Soll eigentlich nur solange bleiben bis das Telefon ohne Probleme läuft.
TAS
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2008, 10:49

Re: Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon michaausessen » 08.11.2008, 09:24

Hallo TAS,

zu 1) 3,5 m sind überhaupt kein Problem. Bei dieser Länge hast Du keinerlei Einschränkungen oder Probleme mit Deiner Internetverbindung zu erwarten. Ich selbst musste neulich ein 15 m langes LAN-Kabel quer durch meine Wohnung legen, weil ein Windows-Update meine W-Lan-Routerkonfiguration plattgeschossen hatte. Auch bei dieser Kabellänge funktionierte das Internet einwandfrei.

zu 3) Wenn Du Deine bisherige Rufnummer portieren lässt, ist es so, dass Du von Unitymedia vom Zeitpunkt der Installation an vorübergehend eine neue, zweite Nummer zugewiesen bekommst. Die bleibt solange aktiv (maximal cirka 14 Tage), bis die Portierung abgeschlossen ist. Während dieser Zeit ist Dein alter Anschluss weiterhin verfügbar. Solange Du keinen Neuanschluss beantragst, stellt der Telefonanbieterwechsel in der Regel kein Problem dar. Kritisch wirds bei einem Umzug oder dann, wenn der Anschluss in der Wohnung (neu) aktiviert werden muss.

Mein Tipp: Beantrage mit Deinem Auftrag zeitgleich die Portierung der bisherigen Rufnummer, dann brauchst Du Dich um nichts weiter zu kümmern (außer um die Kündigung Deines bisherigen DSL-Anschlusses).
michaausessen
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.02.2008, 07:51

Re: Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon TAS » 08.11.2008, 13:35

Hi michaausessen

danke für die Information.
TAS
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 06.11.2008, 10:49

Re: Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon new_wave » 10.03.2009, 00:07

Ich bin selbst kein Fan davon, wenn alte Threads aufgewärmt werden, aber ich denke, es ist immer noch besser, als dafür nochmal einen ganz neuen zu eröffnen, zumal dieser so alt ja auch noch nicht ist.

Meine Frage bezieht sich auch auf die Kabellänge zwischen Wanddose und Kabelmodem. Unser Modem (samt Router) steht derzeit sehr ungünstig im Wohnzimmer. Bis in den Flur wären es allerdings (mitsamt einem Türrahmen) knapp 10-15 Meter. Kann das Modem das noch ab (wir sind im Dachgeschoss, sind also schon ein paar Meter bis zur Dose) oder wirds dann kritisch? Alternativ müssten wir eine Telefonleitung und ein Lan-Kabel rüberziehen.
Als ich den Techniker deswegen gefragt habe, meinte er, dass das wohl kein Problem sei, aber ich dachte ich frage lieber gleich nochmal. Paar Meinungen mehr sind nicht schlecht und außerdem hoffe ich auf Erfahrungsberichte.

Das Kabel ist doch einfach ein Koaxialkabel mit zwei F-Steckern am Ende, oder? Wie sollte dieses aussehen, wenn wir welches kaufen und das Modem die paar Zusatzmeter aushalten sollte? Die Geschwindigkeit können wir derzeit voll ausnutzen und Fehler sind uns bisher keine untergekommen, sofern diese auffallen würden.

Danke schonmal für eure Antworten.


Edith sagt: Ich habe mir das Koaxialkabel gerade nochmal angeschaut, und das ist schon extrem steif, was ein Verlegen nicht gerade erleichtert. Ich denke also, es wäre wohl besser, wir verlegen aus dem Wohnzimmer ein Lan-Kabel und dazu ein Telefonkabel. Cat5e oder Cat6, Patch für den Router ist doch richtig?? Und für das Telefonkabel, muss ich da RJ11-Verlängerung oder RJ12-Kabel nehmen? Bin ich beim Telefonkabel irgendwie beschränkt?
Bild
new_wave
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.03.2009, 00:01

Re: Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon Moses » 10.03.2009, 20:37

Für Netzwerk reicht normalerweise CAT5e. Für Telefon reichen beliebige zweiadrige Kabel.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon RitterFirst » 12.12.2009, 10:01

Hallo zusammen :smile: ,

über die bekannte "Suchmaschine" bin ich auf dieses Forum aufmerksam geworden.
Ich habe ein ähnliches Problem, wie der Themenersteller.
Das Kabel ist einfach zu kurz.
Ich benötige etwa 7 m Kabel, um es in der Wohnung einigermaßen "unsichtbar" verlegen zu können.

Nun meine Fragen:
Wo bekomme ich qualitativ hochwertiges Kabel zukaufen, oder kann es bestellen?
Wenn ich online order, wie heißt das Kabel?

Ich wäre sehr dankbar für für Tip(p)s und Linkseiten, die mich zu meinem Ziel führen. :super:

Gruß RitterFirst :smile:
RitterFirst
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.12.2009, 09:26

Re: Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon KölscheKraat » 16.12.2009, 20:23

Hallo zusammen ,

OK wo fange ich an ??? ...

Also gehe mal davon aus dass ihr dass so genannte Koaxialkabel (Fernsehkabel) meint was von dem Datenausgang zum Modem geht.

Da dieses Kabel über einen Kupfer Innenleiter verfügt und somit einen Verlust aufweist (Verlustwiederstand) ist diese Länge nicht beliebig erweiterbar. wenn es sich hier um 3-4m handelt (neues Gut geschirmtes Kabel mit Kompressionssteckern )ist dass kein Problem.

Jetzt kommen wir mal zum Wunden Punkt ... da an der MMD ( Multimedisdose ) ein gewisser Pegel sein muss damit dass Modem Funktioniert kann ich nicht einfach 15m oder mehr dranhängen. Brücken ist auch keine so gute Idee da diese Brücke auch wieder einen Verlust des Signalpegels zur Folge hat. Der Springende Punkt allerdings sind die SNR;TX;Rx -Werte. Durch die Verlängerung können sich diese Werte verändern,dass dann Störungen zur folge haben kann.

So ein Kabel mal eben selber machen ... für einen Techniker kein Problem aber für alle anderen ???
...hier mal eine kl. Story :

Mann: Ich habe doch noch Irgendwo so ein Kabel rumliegen :D (kommt bestimmt einigen bekannt vor)

Frau: Ja im Keller bei deinen alten Sachen

Mann: Stimmt von unserem Umzug (1980) hab ich ja seitdem nicht mehr benutzt ...ist wie neu
:wand: :wand: :wand:

-> hier ist ein Fehler schon Vorprogrammiert ;) also möchte dass jetzt nicht weiter erläutern ;) denke ihr wisst was ich meine (ein altes schlecht geschirmtes kabel was dem heutigen stand einfach nicht mehr entspricht)

Also bitte in einen Radio/Fernsehfachbetrieb gehen. Ein mind. 3 fach abgeschirmtes Kabel (max.3-4m) mit ganz wichtig !!!! KOMPRESSIONSSTECKERN!!!! verlangen was fertig gepresst ist! sollte man hier zu normalen F-Steckern greifen kann es zu Störeinstrahlungen im UM Netz kommen und ggf. die ganze Straße stören!

wenn es sich hier um 10m oder mehr handelt bitte eine FACHFIRMA beauftragen--> UM anrufen -> SUB kommt kostet Geld ....aber dafür habe ich die Gewissheit dass alles Funktioniert.
:D :super:

der kann alles ausmessen und alles läuft .

hoffe konnte euch helfen ;)

liebe Grüße
NE3/4 Techniker -- 3Play 20.000 SNR 38 / Rx 0 /Tx 48
KölscheKraat
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 91
Registriert: 16.12.2009, 00:34

Re: Kabellänge Kabelmodem und Multimedia-Dose

Beitragvon Dlog » 17.12.2009, 06:32

michaausessen hat geschrieben:Hallo TAS,

zu 1) 3,5 m sind überhaupt kein Problem. Bei dieser Länge hast Du keinerlei Einschränkungen oder Probleme mit Deiner Internetverbindung zu erwarten. Ich selbst musste neulich ein 15 m langes LAN-Kabel quer durch meine Wohnung legen, weil ein Windows-Update meine W-Lan-Routerkonfiguration plattgeschossen hatte. Auch bei dieser Kabellänge funktionierte das Internet einwandfrei.

du weißt aber schon, dass du ein cat5 kabel für netzwerk nicht einfach mit einem koax kabel für tv vergleichen kannst, oder?

/edit: und seh grade, dass der post ewig alt ist.....macht doch lieber einen neuen thread auf statt alte aufzuwärmen :S
Dlog
Kabelexperte
 
Beiträge: 181
Registriert: 25.10.2009, 19:48

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste