- Anzeige -

Wechsel Telekom Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Wechsel Telekom Unitymedia

Beitragvon dreamweaver » 28.10.2008, 12:42

Hallo allezusammen,

ich bin zur zeit bei der deutschen telkom (sonst war nichts verfügbar an meinem alten wohnort) und würde nun gerne im zuge
meines umzugs zu unitymedia wechseln. Nun wollte ich fragen ob dies direkt möglich ist oder ich noch 10 monate warten muss
bis die mindestvertragslaufzeit abgelaufen ist?

Viele Grüße
dreamweaver
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.10.2008, 12:34

Re: Wechsel Telekom Unitymedia

Beitragvon koax » 28.10.2008, 14:05

dreamweaver hat geschrieben:ich bin zur zeit bei der deutschen telkom (sonst war nichts verfügbar an meinem alten wohnort) und würde nun gerne im zuge
meines umzugs zu unitymedia wechseln. Nun wollte ich fragen ob dies direkt möglich ist oder ich noch 10 monate warten muss
bis die mindestvertragslaufzeit abgelaufen ist?

Die Mindestvertragslaufzeit bei einem anderen Anbieter musst selbstverständlich Du erfüllen, wenn Du einen Vertrag mit einer bestimmten Laufzeit abgeschlossen hast.

Unabhängig davon kannst Du natürlich schon jetzt einen Vertrag mit Unitymedia abschließen. Die nehmen Dich auch sofort.
Bezahlen musst Du natürlich dann beide Anbieter während der 10 Monate. Du kannst aber natürlich auch dann beide Angebote nutzen.
(sehr nützlich, wenn mal bei einem Anbieter die Internetverbindung streikt. :zwinker:)
Sofern Du bei UM einen Telefonanschluss haben willst, bekommst Du in den ersten 10 Monaten eine provisorische Nr..
Deine bisherige Telefonnummer wird erst in 10 Monaten portiert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Wechsel Telekom Unitymedia

Beitragvon xxcenturioxx » 01.11.2008, 03:18

Irrtum.
bei einem Umzug ist das Recht auf der Seite des Kunden.
Wenn der Anbieter nicht DSL liefern kann an der neuen Adresse ist man selbstverständlich an keinen Vertrag gebunden.
Dass Unitymedia Internet und Telekom Internet nebeneinander existieren könnten, spielt in dem Fall gar keine Rolle.

Dass man an sein DSl gebunden wäre, ist unsinn, wenn man es da sowieso nicht bekommen kann.
Das sollte einleuchten.
xxcenturioxx
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.03.2008, 17:57

Re: Wechsel Telekom Unitymedia

Beitragvon conscience » 01.11.2008, 09:05

Da hat xxcenturioxx im Prinzip recht. Aber meistens ist die DTAG verfügbar und

sofern da auch nur 384 M/Bit aus der Leitung tropfen, ist, rein vertraglich betrachtet,

der Kunde an seinen Vertrag gebunden.

Man sollte noch erwähnen, dass man das Wechsler-Angebot wahrnehmen kann mit bis zu einem

halben Jahr frei.


MfG

Con.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Wechsel Telekom Unitymedia

Beitragvon koax » 01.11.2008, 11:46

xxcenturioxx hat geschrieben:Irrtum.
bei einem Umzug ist das Recht auf der Seite des Kunden.

Das Recht ist in Deutschland immer auf seiten von allen Vertragspartnern, schließlich leben wir in einem Rechtsstaat. :streber:

Wenn der Anbieter nicht DSL liefern kann an der neuen Adresse ist man selbstverständlich an keinen Vertrag gebunden.

Wo stand im Beitrag des Fragestellers, dass die Telekom an der neuen Adresse kein DSL liefern kann?

Ein Umzug fällt in in der Regel in die Privatsphäre des Kunden und hat keine rechtlichen Auswirkungen. Demgemäß ist selbst bei Unmöglichkeit der Leistungserbringung am neuen Wohnort kein außerordentliches Kündigungsrecht gegeben. DSL-Verträge werden m.W. standortunabhängig abgeschlossen.
Wie man mit sienem Provider dann aus so einem Vertrag rauskommt, ist sehr unterschiedlich und auch im Einzelfall verhandlungsabhängig. Es besteht unterschiedliche Kulanz bei den Anbietern.

Im übrigen ist auch zu Bedenken, dass die Mindesvertragslaufzeit eine Schutzzeit für den Anbieter ist, der in der Regel kostenlose oder verbilligte Hardware, Gutschriften, mehrere Freimontae o.ä. gewährt hat.

Wenn Du andere rechtliche belegbare Quellen hast, nenne sie bitte. Ich bin gerne bereit, meine Meinung zu ändern.
Zuletzt geändert von koax am 01.11.2008, 15:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Wechsel Telekom Unitymedia

Beitragvon RonnyHa » 01.11.2008, 14:08

Hallo,

also ich hatte ein ähnliches Problem.
Die Telekom wollte mich ebenfalls nicht aus dem Vertrag lassen, obwohl sie mein altes Paket DSL16plus an der neuen Adresse nicht anbieten konnten.
Ich habe dann gekündigt und die Telekom wollte das nicht akzeptieren.
Ich bin dann zu einem Anwalt habe ihm die Sachlage erklärt und er meinte ganz klar, dass, wenn die Telekom nicht die exakt gleiche Leistung an dem neuen Standort von seitens der Telekom gewährleistet werden kann, man natürlich ein Sonderkündigungsrecht hat. Mein Anwalt hat dann ein "nettes" Schreiben an die Telekom geschickt und schon wurde plötzlich der Vertrag zu sofort gekündigt.

Wie gesagt, laut meinem Anwalt hat man ein Sonderkündigungsrecht, wenn nach einem Umzug der Anbieter nicht das gleiche Paket bereitstellen kann, wie am alten Anschluss.

Viele Grüße
Ronny
RonnyHa
Kabelexperte
 
Beiträge: 245
Registriert: 11.06.2008, 09:58


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste