- Anzeige -

Sperrung des Anschlusses nötig?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Sperrung des Anschlusses nötig?

Beitragvon gordon » 25.09.2008, 09:18

geoffrey hat geschrieben:Mich interessiert einzig und allein, ob es für mich (rechtliche) Konsequenzen hat, wenn ich auf die UM-Nachfrage nicht reagiere. UM könnte ja dann ja z.B. davon ausgehen, dass ich den Kabelanschluss weiterhin (illegal) nutze und mir das womöglich noch in Rechnung stellen.

ich stelle einfach mal unkommentiert die beiden betreffenden AGB-Passagen hier rein.
4.8 Der Kunde wird nach Vertragsbeendigung alles ihm Zumutbare tun, um eine Sperre des
Kabelanschlusses durch den Kabelnetzbetreiber zu ermöglichen. Er wird insbesondere mit dem
Kabelnetzbetreiber einen Termin zur Vornahme der Sperre vereinbaren und Zugang zum Grundstück/Objekt
bzw. zu seiner Wohnung gestatten.
Für den Fall, dass der Kunde einen vereinbarten und nicht mindestens 24 Stunden zuvor abgesagten
Termin schuldhaft nicht einhält, kann der Kabelnetzbetreiber eine Anfahrtspauschale in Höhe von
38,– € verlangen. Dem Kunden bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass dem Kabelnetzbetreiber
überhaupt keine oder wesentlich niedrigere Aufwendungen entstanden sind.

...

5.9 Kann nach Vertragsbeendigung keine rechtzeitige Sperre des Kabelanschlusses aufgrund
Verschuldens des Kunden vorgenommen werden, hat der Kabelnetzbetreiber für die tatsächliche
Nutzung des Kabelanschlusses auch über den Zeitpunkt der Vertragsbeendigung hinaus Anspruch auf
eine dem vertraglich geschuldeten Entgelt entsprechende Zahlung. Alternativ kann der Kabelnetzbetreiber
für diese Nutzung die Zahlung eines Pauschalbetrags gemäß der Preisliste verlangen, wobei es dem
Kunden unbenommen bleibt, tatsächlich niedrigere oder überhaupt keine erhöhten Aufwendungen des
Kabelnetzbetreibers nachzuweisen.
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Sperrung des Anschlusses nötig?

Beitragvon Turner » 25.09.2008, 13:15

Die Sperren erst den Anschluss wenn es sich für die Rentiert.
Das heißt wenn zum Beispiel in deiner Nähe noch weitere 20 Anschlüsse gesperrt werden sollen. Der Grund ist denkbar einfach und hat mit Kosten zutun. Jeder Techniker ob nun von der Firma selber oder Subunternehmen wollen logischerweise für die Arbeit entlohnt werden.

Wenn du die Karte nicht absendest wird der Anschluss irgendwann gesperrt, wenn du nun allerdings die Karte absendest dann wird der Anschluss irgendwann gesperrt.

Es ist somit nicht nötig das du die Karte absendest, das kannst du machen musst es aber nicht.

Im normalen Fall entstehen dir in keinem Fall kosten da UM nicht nachvollziehen kann ob du den Anschluss nun nutzt oder nicht.

Es kann auch sein das der Anschluss gar nicht gesperrt wird da, sofern es eine angemietete Wohnung und kein Eigentum ist, erst wieder ein Techniker raus muss um den Anschluss zu entsperren wenn ein neuer Mieter nun einen Kabelanschluss haben möchte.

Es ist ja nicht in jeder Mietswohnung eine Satellitenschüssel erlaubt.

Also wie gesagt mach das wie du denkst entweder sendest du die Karte aber oder auch nicht. Portokosten sollten ebenfalls nicht entstehen denn auf den karten steht eigentlich immer "Freimachen falls Marke zur Hand" und das heißt soviel wie wenn du keine Marke drauf tust zahlt UM die Portokosten.
Turner
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 20.09.2008, 18:14

Re: Sperrung des Anschlusses nötig?

Beitragvon geoffrey » 25.09.2008, 15:23

Turner hat geschrieben:Also wie gesagt mach das wie du denkst entweder sendest du die Karte aber oder auch nicht. Portokosten sollten ebenfalls nicht entstehen denn auf den karten steht eigentlich immer "Freimachen falls Marke zur Hand" und das heißt soviel wie wenn du keine Marke drauf tust zahlt UM die Portokosten.

Stand drauf: "Bitte mit 0,45€ freimachen". Aber ich hätte das Teil sowieso unfrankiert geschickt :D

Problem hat sich aber inzwischen erledigt. Heute war der UM-Techniker da und hat den Anschluss plombiert. Jetzt hat die liebe Seele Ruh ...

Schon interessant: Ein Tag, nachdem ich hier im Forum gepostet habe, kommt der UM-Fuzzy. Vielleicht muss ich demnächst immer erst hier posten, wenn ich was von denen will ... geht offenbar schneller als auf dem offiziellen Dienstweg ... ;)
geoffrey
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2008, 16:26

Re: Sperrung des Anschlusses nötig?

Beitragvon pilotprojekt » 25.09.2008, 16:45

Hm ...Ich sehe bei dir weder Name Wohnort noch Kundenummer..............
pilotprojekt
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2008, 14:05

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Poker_face und 11 Gäste