- Anzeige -

Unitymedia und GEZ

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon Zepar » 21.08.2008, 12:50

Moses hat geschrieben:Das ist alles vollkommen unwichtig, sobald du einen Fernseher hast, in dem ein Tuner eingebaut ist, ist es vollkommen egal, wofür du den verwendest, du hast dafür GEZ Gebühren zuzahlen. Da kannst du das Ding auch als Küchentisch nutzen... spielt alles keine Rolle. Fernseher => GEZ. Wie hier auch schon geschrieben: Auch TV Geräte, die rein zur Anzeige genutzt werden, werden mit GEZ-Gebühren belastet. ...


Du brauchst noch nicht mal einen Fernseher - es reicht auch ein PC mit Internetzugang, da Du auch damit ÖR Fernsehen und Radio voll nutzen kannst. -> PC => GEZ!


Gruß,
Zepar
...unterwegs mit UM - 20.000 Anschluss... nach Jahren im kommunikativen Mittelalter gefangen und seit 10/08 befreit!

Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur!
Benutzeravatar
Zepar
Kabelexperte
 
Beiträge: 177
Registriert: 04.06.2008, 09:21
Wohnort: 35745 Herborn / Lahn-Dill-Kreis

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon Mike » 21.08.2008, 13:17

DannyF95Fotos hat geschrieben:Ich geb Euch den Rat, meldet euch an wenn der GEZ Mann vor der Tür steht und schreibt direkt wieder eine Abmeldung. Als Grund gibt man an, dass der Fernseher kaputt gegangen ist oder man diesen verkauft hat, schon bekommt man ne Abmeldebestätigung. Mich haben die danach nimmer genervt

Toller Tipp wenn man Probleme bekommen möchte. Wer denkt sich bitte so etwas aus?
Unity3play 20.000 @ CISCO ASA @ AVM FRITZ!Box 7270
Benutzeravatar
Mike
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 523
Registriert: 12.06.2008, 13:58
Wohnort: 50···

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon John Doe » 21.08.2008, 16:15

Coldi hat geschrieben:[.....] Man muss normalerweise sogar für ein weiteres Gerät in der gleichen Wohnung nochmal extra zahlen. :wand:


Gruss

Coldi


Nöö, es sei denn, du lebst in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft und es sind mehr als ein FS und mehr als ein Radio im Haushalt.

Ansonsten sind alle weiteren Geräte gebührenfreie Zweitgeräte.

MfG
Bild
Internet:
2play PREMIUM 150
Modem: Cisco EPC3212 FW vom 03.05.2010
Router: D-Link DIR-655 Firmware: 1.37EU

Telefonie:
Analog: Eine Festnetznummer von UM und eine VoIP-Nummer von Sipgate für Fax
1. T-Concept ISDN CPA 720 an Fon SO der FB 7170
2. Gigaset 4000 und Gigaset SL565 über eine Basis an Fon 1 der FB 7170
3. Epson PX820FWD (Fax) an Fon 2 der FB 7170 (VoIP-Nummer)

Software: JFritz v0.7.5
BS: Windows Win7 (64 Bit)
TV1: Samsung UE-55D7090
TV2: Samsung UE40F6470
Benutzeravatar
John Doe
Übergabepunkt
 
Beiträge: 498
Registriert: 18.12.2007, 19:59
Wohnort: Dortmund

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon DannyF95Fotos » 21.08.2008, 16:57

Mike hat geschrieben:
DannyF95Fotos hat geschrieben:Ich geb Euch den Rat, meldet euch an wenn der GEZ Mann vor der Tür steht und schreibt direkt wieder eine Abmeldung. Als Grund gibt man an, dass der Fernseher kaputt gegangen ist oder man diesen verkauft hat, schon bekommt man ne Abmeldebestätigung. Mich haben die danach nimmer genervt

Toller Tipp wenn man Probleme bekommen möchte. Wer denkt sich bitte so etwas aus?


Wer sich sowas ausdenkt???

Ich habe verfahren wie Bernd Höcker von http://www.gez-abschaffen.de, bei ihm hat es funktioniert, bei mir auch.


Ich habe es gemacht weil ich sowieso befreit wäre, aber keine Lust habe alle 6 Monate zum Bürgeramt zu rennen, um dies beglaubigen zu lassen. Vergisst man dies nämlich mal, hat man gleich ne Rechnung.
3play 32000, 2x analoge Telefon, Digital TV Basic, Extra und Plus
Düsseldorf Derendorf 40477

Bild
DannyF95Fotos
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 525
Registriert: 04.08.2008, 01:45
Wohnort: 40477 Düsseldorf Derendorf

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon suchender » 22.08.2008, 15:26

Absolut korrekt. Habe immer eine 6monatige Befreiung, die ich einmal nicht per Einschreiben-Rückschein versand habe.
Prompt ist dies Schreiben "nicht angekommen" und die GEZ besteht auf die Gebühren.
Beweislastig ist die GEZ nach eigenen Angaben in keiner Form, jedoch mus man selber alle Nachweise erbringen.

Unverschämt und beleidigend zudem auch am Telefon, wenn man versucht so etwas zu regeln.

Das man dann nicht begeistert ist, dass nach Abmeldung des PC´s, man dann erneut Post von der GEZ erhält, womöglich sogar mit einer Zwangsanmeldung - und dies durch die Beauftragung eines UM Anschlusses entstanden ist - ist logisch nachvollziehbar.
suchender
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2008, 12:36

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon Allstar » 20.11.2012, 21:22

Hallo, habe ein Problem kurz nachdem ich 3Play aktiviert hat hat eine Frau von Um angerufen hat die wollte wissen ob ich alleine wohne, ich habe gefragt wieso die das wissen will die meinte geht um die 17,90€ habe gesagt nein wohne bei Eltern habe auch keine eigen Küche und die so hätten Sie was dagegen wenn ein Mitarbeiter sich das mal anschauen kann? Ich so wenn es sein muss, bis heute kam keiner aber ich soll angeblich ein GEZ Vertrag jetzt kommt es per Mail abgeschlossen haben und dann noch den teuren für ca 55€ :hammer: mein Vater und ich heißen beide gleich nur das ich noch einen Zusatznamen habe aber die meinte das der Antragsteller zwischen 85-86 geboren ist das wäre ich dann aber ich habe nie mit GEZ kontakt aufgenommen und mein Vater zahlt die schon und das komische ich hatte so was schon mal damals bei 3 Play 32.000 laut UM geben die das nicht weiter, hat einer Erfahrungen ob die echt die Daten weiter geben?
Wenn ja kann ich Um verklagen weil das wäre dann schon zum 2 mal, damals konnte ich das Gott sei Dank stornieren. Das kotzt mich aber echt an das ich mich jetzt schon wieder mit der GEZ rumschlagen muss. Bekommen die Tage ein Schreiben mit den Unterlagen, ich kann das ja dann ohne Probleme stornieren oder? Denn ich wusste bis heute nichts davon ich kann doch kein Vertrag abschließen von dem ich nichts weiß oder??
Oder war das die GEZ am Telefon? Aber ich habe der Frau ja gesagt ich wohne bei Eltern und keine eigne Wohnung.

Bitte brauche Hilfe.
Bild
Benutzeravatar
Allstar
Kabelexperte
 
Beiträge: 148
Registriert: 07.02.2012, 19:56

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon kalle62 » 20.11.2012, 21:35

hallo
Ich Glaub erstmal nicht das es ein Vertrag mit der GEZ gibt der 55 Euro Kostet.Wie soll sich das zusammenstellen.

gruss kalle
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4329
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon Dinniz » 20.11.2012, 21:38

Ohne Beweise wird dir eine Klage nichts bringen .. zeitliche Zusammenhänge sind halt keine.
Unitymedia hat an sowas auch keinerlei Nutzen.
Wie gesagt: Als ich meinen Telekomanschluss damals angemeldet habe (damals noch bei meinen Eltern) kam auch direkt ein GEZ Brief.
Telefonisch geschlossene Verträge wirst du immer anfechten können.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon Allstar » 20.11.2012, 21:47

kalle62 hat geschrieben:hallo
Ich Glaub erstmal nicht das es ein Vertrag mit der GEZ gibt der 55 Euro Kostet.Wie soll sich das zusammenstellen.

gruss kalle


http://www.gez.de/gebuehren/gebuehrenue ... x_ger.html
der 2



Ok, wenn das kommt kann ich einfach Schriftlich widersprechen ??
Bild
Benutzeravatar
Allstar
Kabelexperte
 
Beiträge: 148
Registriert: 07.02.2012, 19:56

Re: Unitymedia und GEZ

Beitragvon Baktosh » 20.11.2012, 22:14

Nabends,

was heißt denn nun genau "wohne bei den Eltern" ?

Haben deine Eltern eine Miet bzw. Eigentumswohnung in der du 1 Zimmer bewohnst ?
Oder handelt es sich um ein Ein bzw. Mehrfamilienhaus in dem du eigene Räume / eigene Etage hast, auch wenn diese nicht in sich abgeschlossen ist.

Bist du Schüler / Student / Auszubildender oder bereits in einem regulären Beruf tätig ?

Hast du den UM-Anschluss auf deinen Namen abgeschlossen oder läuft dieser auf den Namen deiner Eltern ?


Greetz
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste