- Anzeige -

Reaktivierung des alten Kabelnetztes

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon leon2008 » 23.07.2008, 23:13

Hi,

ich interessiere mich auch für Unitymedia, weiß jedoch noch nicht, ob das technisch für mich alles problemlos zu lösen ist. Vor über vier Jahren bin ich in ein Drei-Familienhaus eingezogen, das verkabelt war. Da ich damals Interesse an einem Sat-Anschluss hatte (an Internet über Kabel war noch nicht zu denken), hatte ich mit dem Vermieter gesprochen. Er kam mir entgegen und hat die Sat-Schüssel für alle Mietparteien auf dem Dach installiert. Seitdem schaue ich Fernsehen über Sat.

Nun meine Frage: Die alten Kabel des Kabelanschlusses und die Kabelanschlussdose in meiner Wohnung existieren noch. Muss jetzt nur ein Techniker herauskommen und den Kabelanschluss im Keller für mich aktivieren? Ich wäre dann der einzige im Haus, der Kabel für das Internet nutzen würde, die anderen MIeter sind schon älter und haben kein Interesse am Internet. Seht Ihr da ein Problem oder ist Internet über Kabel einfach durch einen kurzen Besuch eines Technikers ausschließlich für meine Wohnung schaltbar?.

Gruß,

Leon :winken:
leon2008
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2008, 23:54

Re: Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon Visitor » 23.07.2008, 23:19

Jou, ist kein Problem. Fals du nur Internet über Kabel bestellst, sperrt der Techniker dir die meisten TV-Frequenzen.
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon Höppemötzjer » 23.07.2008, 23:28

leon2008 hat geschrieben:Nun meine Frage: Die alten Kabel des Kabelanschlusses und die Kabelanschlussdose in meiner Wohnung existieren noch. Muss jetzt nur ein Techniker herauskommen und den Kabelanschluss im Keller für mich aktivieren? Ich wäre dann der einzige im Haus, der Kabel für das Internet nutzen würde, die anderen MIeter sind schon älter und haben kein Interesse am Internet. Seht Ihr da ein Problem oder ist Internet über Kabel einfach durch einen kurzen Besuch eines Technikers ausschließlich für meine Wohnung schaltbar?


Einfacher Tipp: Ruf bei Unitymedia an und frag die nach der Lösung. So bekommst du einen ersten Einblick in den Service des Unternehmens. Wenn alles zu deiner Zufriedenheit läuft, würde ich einfach den Anschluss bestellen und abwarten, was passiert.

Freundliche Grüße
Thomas

P.S.: Der Vermieter muss in der Regel entscheiden, welchen Signallieferant er für alle Hausbewohner anbieten möchte. Also wird es entweder SAT oder Kabelfernsehen für alle geben.
Höppemötzjer
gesperrter User
 
Beiträge: 226
Registriert: 01.02.2008, 16:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon Visitor » 23.07.2008, 23:37

Der Vermieter muss einen Umbau der Anlage im Keller zustimmen (rückkanalfähig).

Als Kunde schliesst du mit UM direkt einen Vertrag ab.
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon leon2008 » 24.07.2008, 00:16

Visitor hat geschrieben:Der Vermieter muss einen Umbau der Anlage im Keller zustimmen (rückkanalfähig).

Als Kunde schliesst du mit UM direkt einen Vertrag ab.


Nun, zustimmen des Vermieters wird vermutlich kein Problem sein. Oder kommen da Kosten auf den Vermieter für den Umbau zu, die er dann auf mich abwälzt? Neue, zusätzliche Kabel im Haus müssen doch nicht extra gelegt werden, oder?

Gruß,

Leon :winken:
leon2008
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2008, 23:54

Re: Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon D-Link » 24.07.2008, 00:26

Nein der Umbau ist kostenlos!
D-Link
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1016
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon derfalk » 24.07.2008, 06:39

nicht umbedingt kostenlos! Kommt immer drauf an, was dein Hausverwalter für Verträge mal irgendwann geschlossen habt! Bei uns wurde dem Hausverwalter ein "Angebot" für seine 500 Wohnungen von einem 10 Jahresvertrag gemacht, mit den Kosten von 2,6 Millionen Euro! Und solange er nicht zustimmt bekommen WIR keine bessere Ausbaustufe und können weder Telefon noch Internet sowie alles über 450MHz nicht wirlich nutzen :motz:

Siehe auch hier: viewtopic.php?f=10&t=3849
Benutzeravatar
derfalk
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 60
Registriert: 24.06.2007, 11:16
Wohnort: Wuppertal

Re: Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon Höppemötzjer » 24.07.2008, 09:22

derfalk hat geschrieben:Bei uns wurde dem Hausverwalter ein "Angebot" für seine 500 Wohnungen von einem 10 Jahresvertrag gemacht, mit den Kosten von 2,6 Millionen Euro!


Wenn der Mehrwert der Wohnungen steigt, kann der Vermieter die Mieten anheben. Bei einem Betrag von 2.600.000 EUR wären das bei 500 Wohneinheiten, 10 Jahren Laufzeit und 12 Monaten im Jahr eine Erhöhung der Miete um:

2.600.000 / 500 / 10 / 12 = 43,33 EUR

Naja, ist schon was happig! Und von Mehrwert kann man derzeit ja auch nicht sprechen! :brüll:

Was wäre eigentlich, wenn von den 500 Wohneinheiten ca. 250 Kunden bei Unitymedia gewonnen werden können. Dann würde Unitymedia mit 250 Kunden in 10 Jahren und 12 Monaten im Jahr bei ca. 30 EUR im Monat einen Umsatz machen von:

250 * 30 * 12 * 10 = 900.000 EUR !

Freundliche Grüße
Thomas
Höppemötzjer
gesperrter User
 
Beiträge: 226
Registriert: 01.02.2008, 16:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon 2bright4u » 24.07.2008, 09:54

Um beim Thema zu bleiben: Hier ebenfalls ein 3-Familenhaus und es hat NICHTS gekostet.
Lediglich der Hausinhaber musste zustimmen, den Verstärker im Keller wechseln zu lassen.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Reaktivierung des alten Kabelnetztes

Beitragvon Mazl » 24.07.2008, 23:06

leon2008 hat geschrieben:Oder kommen da Kosten auf den Vermieter für den Umbau zu, die er dann auf mich abwälzt? Neue, zusätzliche Kabel im Haus müssen doch nicht extra gelegt werden, oder?


Extrakosten kommen beim Umbau der Anlage keine auf dich zu. Ob eine neue Leitung gelegt werden muss wird der Techniker vor Ort entscheiden. Die neue Leitung ist übrigens auch kostenlos, genauso wie der ganze nötige "Kleinkram" (Verteiler, Stecker, Filter, Erdung,...).
Wer sich beschweren will soll sich Gewichte umhängen!
Mazl
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1661
Registriert: 17.05.2008, 00:03

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 12 Gäste