- Anzeige -

CDU verlangt Schiedsstelle

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

CDU verlangt Schiedsstelle

Beitragvon Gehteuch Nixan » 10.07.2008, 16:40

Stand: 10.07.2008, 15:10 Uhr

CDU verlangt Schiedsstelle von Kabelbetreiber Unitymedia

Die CDU in NRW fordert eine Schiedsstelle für Beschwerden von Kunden des Kabelnetzbetreibers Unitymedia. Es gebe "zahlreiche verzweifelte Kunden" des Kabelanbieters, sagte der medienpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Thomas Jazombek, am Donnerstag. Dabei gehe es meist um widersprüchliche Rechnungen, denen unbeantwortet weitere Mahnschreiben folgten, um belästigende Telefonwerbung oder die Zustellung unbestellter Ware.

Der CDU-Politiker verlangte, die Schiedstelle zusammen mit der Verbraucherzentrale NRW einzurichten. Andernfalls werde die Fraktion nach der Sommerpause eine gesetzliche Grundlage vorbereiten.


Quelle: WDR2
http://www.wdr.de/themen/kurzmeldungen/2008/07/10/cdu_unitymedia_braucht_schiedsstelle.jhtml
Zuletzt geändert von Moses am 11.07.2008, 00:25, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Besser demnächt nur den Link und eine Zusammenfassung posten. So gekennzeichnet als Zitat lasse ich das hier aber mal, da sich das wohl nicht mehr weit zusammenfassen lässt. ;)
Unity 2play 32.000-Selfsat H 30 D2 Sat Antenne (Astra 19.2°)- BildMac miniBild-OS X 10.6-2,53 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor-
8 GB DDR3 RAM-Elgato eyetv diversity DVB-T mit eyetv 3 Samsung LE32B579
Benutzeravatar
Gehteuch Nixan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 272
Registriert: 23.04.2008, 09:03
Wohnort: 45276 Essen-Steele

Re: CDU verlangt Schiedsstelle

Beitragvon Höppemötzjer » 10.07.2008, 17:03

Gehteuch Nixan hat geschrieben:CDU verlangt Schiedsstelle von Kabelbetreiber Unitymedia


Auch wenn man die Politik in manchen Fällen nicht gebrauchen kann, aber den Vorschlag unterstütze ich mal in vollen Zügen! :smile:
Vielleicht kommt ja so doch etwas Bewegung in den Laden.

Freundliche Grüße
Thomas
Höppemötzjer
gesperrter User
 
Beiträge: 226
Registriert: 01.02.2008, 16:35
Wohnort: PLZ 51065

Re: CDU verlangt Schiedsstelle

Beitragvon Optimus_Prime68 » 10.07.2008, 17:49

Als wenn die keine wichtigeren Probleme zu lösen hätten :kafffee:

Mal abgesehen davon, wie soll denn eine Schiedsstelle den Service bzw die Kommunikation bei UM verbessern?
Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
 
Beiträge: 232
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf

Re: CDU verlangt Schiedsstelle

Beitragvon schnaffte » 10.07.2008, 18:02

Ja ja, das Sommerloch ... :cool:
Benutzeravatar
schnaffte
Kabelexperte
 
Beiträge: 174
Registriert: 05.07.2007, 12:26
Wohnort: Bochum

Re: CDU verlangt Schiedsstelle

Beitragvon HenrySalz » 10.07.2008, 19:03

Das neue Gesetz wird dann wohl "Unitymedia Gesetz" heissen was? :brüll:
HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 580
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: CDU verlangt Schiedsstelle

Beitragvon Höppemötzjer » 10.07.2008, 19:51

HenrySalz hat geschrieben:Das neue Gesetz wird dann wohl "Unitymedia Gesetz" heissen was? :brüll:


Hmm, was hat eine Schiedsstelle mit Gesetzen zu tun?

Eine Schiedsstelle vermittelt zwischen zwei Parteien. Nur der Klarheit wegen: Partei ist hier als juristische Person zu verstehen und nicht mit einer politischen Gemeinschaft. :zwinker:

Und da Unitymedia scheinbar Probleme hat, die Kommunikation zu ihren Kunden aufrecht zu halten, kann so eine Schiedsstelle eine Partei dazu "zwingen" Kontakt aufzunehmen. Dieser Service am Volk ist meist kostengünstiger für beide Parteien als ein staatliches Gerichtsverfahren. Man regelt dann auf dem kurzen Dienstweg Probleme, die sich durch ein Gerichtsverfahren eventuell langwierig hinziehen würden.

Freundliche Grüße
Thomas
Höppemötzjer
gesperrter User
 
Beiträge: 226
Registriert: 01.02.2008, 16:35
Wohnort: PLZ 51065

CDU fordert Schiedsstelle für Kunden-Beschwerden bei Unityme

Beitragvon HardyCGN » 10.07.2008, 23:15

Hier ein Beitrag von SAT+Kabel, der bestätigt, wie UNITYMEDIA mit seinen Kunden umgeht:

CDU fordert Schiedsstelle für Kunden-Beschwerden bei Unitymedia
Ruf nach Schiedsstelle für Unitymedia
Jochen Wieloch
powered by SAT+KABEL
10.07.2008, 18:32 Uhr Jochen Wieloch

Der Netzbetreiber Unitymedia versorgt rund 5,9 Millionen Kabel-Haushalte (Stand: April 2008)
(jw) Aufgrund "der Unmengen an unbeantworteten Kundenbeschwerden und zweifelhaften Praktiken nachträglicher Preiserhöhungen beim Kabelnetzbetreiber 'Unitymedia'" fordert der medienpolitische Sprecher der nordrhein-westfälischen CDU-Landtagsfraktion, Thomas Jarzombek, in einer Pressemitteilung die Einrichtung einer unabhängigen Schiedsstelle. Dies könne nach Vorbild der jüngst freiwillig eingerichteten Schiedsstelle für GEZ-Gebühren im Ruhrgebiet gestaltet werden.

Eine solche Schiedsstelle fordert die CDU nun auch im Bereich des Kabelfernsehens ein. Sowohl der Verbraucherzentrale NRW als auch der CDU-Landtagsfraktion lägen zahlreiche Schreiben von Kunden vor. Darunter fänden sich Rechnungswidersprüche, auf die unbeantwortet weitere Mahnschreiben bis zur Androhung des gerichtlichen Mahnverfahrens folgten. Ebenso lägen Schreiben vor, nach denen Kündigungen erst nach weit über einem Jahr bearbeitet wurden.

CDU: Kunden haben wegen Unitymedia-Monopol keine Alternative

Laut Schreiben der CDU-Landtagsfraktion bestätigte der Vorstandsvorsitzende von Unitymedia, Parm Sandhu, Probleme bei der Beantwortung von Kundenbriefen. Da aber diese Probleme offensichtlich von Unitymedia nicht gelöst würden, müsse jetzt eine externe Lösung gefunden werden. Aufgrund der Monopolsituation von Unitymedia in Nordrhein-Westfalen sei es den Kunden nicht möglich, zu einem anderen Anbieter zu wechseln, so die CDU.

Sollte Unitymedia nicht freiwillig eine unabhängige Schiedsstelle in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale NRW einrichten oder sehr zeitnah nachweisen, dass die bemängelten Vorkommnisse vollkommen und dauerhaft abgestellt sind, wolle sich die CDU für eine gesetzliche Lösung einsetzen, konstatierte Jarzombek abschließend.


Quelle:
http://satundkabel.magnus.de/medien/art ... media.html
Zuletzt geändert von Moses am 11.07.2008, 00:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat kenntlich gemacht und Quelle hinzugefügt.
HardyCGN
Kabelneuling
 
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.2007, 22:41
Wohnort: Köln

Re: CDU fordert Schiedsstelle für Kunden-Beschwerden bei Unityme

Beitragvon Invisible » 10.07.2008, 23:24

Sind denn irgendwo bald Wahlen oder ist das ein Thema fürs "Sommerloch" wie seinerzeit die angeblich gefärbten Haare von Gerhard Schröder?
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: CDU verlangt Schiedsstelle

Beitragvon HenrySalz » 11.07.2008, 00:09

Hi,

das bezog sich natürlich auf : "Andernfalls werde die Fraktion nach der Sommerpause eine gesetzliche Grundlage vorbereiten." logo.

da muste ich schon bissl schmuntzeln, und danke für deine umfangreiche ausführung zur Schiedsstelle :)
HenrySalz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 580
Registriert: 28.05.2008, 00:57
Wohnort: Ostwestfalen

Re: CDU verlangt Schiedsstelle

Beitragvon Moses » 11.07.2008, 00:29

So, hab beide Threads mal zusammen gematscht. Brauchen das ja nicht zweimal zu diskutieren, oder? Das ganze ist sogar noch halbwegs leserlich geblieben. ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 9 Gäste