- Anzeige -

Mit Internet zu UM wechseln?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon G00fY » 08.07.2008, 17:15

Hallo zusammen,

derzeit haben wir eine Telefon & Internet Flatrate bei der Telekom und DitgitalTV bei UM. Nach dem uns zunächst viele TV Sender gefehlt haben und wir erst per Fachhändler darauf aufmerksam gemacht wurden, unsere Steckdose zu ersetzten funktionierte eine Zeit lang alles sehr gut. Was mich jedoch schon immer sehr geärgert hat ist, das man in unserem Dorf lediglich einen Download von höchstens 50kb/s erreichen kann obwohl wir DSL2000 bezahlen. Ich hatte daher vor zur Internet Flatrate von UM zu wechseln, sobald unsere Mindestvertragszeit bei der Telekom zu ende ist. Seit kurzen haben wir jedoch große Probleme mit unserem DigitalTV da die Signalqualität seit mehreren Monaten plötzlich auf den öffentlich-rechtlichen Programmen weniger als 50% beträgt und dort ständig Bildaussetzter auftreten :confused: Wir haben bereits 2 e-mails zu diesem Thema an UM gesendet - ohne Antwort. Zur Zeit gucken wir wieder Analoges TV.

Mein Vater benutzt das Internet lediglich zum Surfen. Mich aber (18 Jahre und Schüler) ärgert dieses langsame Internet extrem (zwecks Downloads und Zocken... :zwinker: ). Habe daher besonders verstärktes Interesse an dem Internetanschluss per Kabel, da so doch wesentlich höhere Geschwindigkeiten möglich sein müssten, oder? Da mein Vater aber so unzufrieden mit dem Support ist (ich natürlich auch) möchte er nicht auch das Internet über UM laufen lassen. Ist das berechtigt?

Könnte in diesem Zusammenhang nicht, falls wir auch Internet von UM, der Techniker der das Internet konfiguriert dem Problem mit dem TV auf den Grund gehen?

Und ein weitere Frage. Wann müssten wir der Telekom kündigen? Erst nachdem das Internet über UM fehlerfrei funktioniert?

Hoffe ihr könnt mir helfen,
MfG G00fY
G00fY
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 08.07.2008, 16:14

Re: Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon HMHM » 08.07.2008, 17:45

Ich würde nicht mit dem Internet dahin wechseln.

Schau Dir mal die Threads hier zum Thema Störungen an. Ich werde definitiv nicht wechseln. Höchstens von UM weg!

Bei einer Störung am 2.7. habe ich denen dazu über deren Kontaktformular eine Mail geschickt.

Die "Antwort" kam HEUTE (8.7.) und fiel wie folgt aus:



Von: noreply@unitymedia.de [mailto:noreply@unitymedia.de]
Gesendet: Dienstag, 8. Juli 2008 17:01

Betreff: Danke für Ihre Anfrage / Ihren Auftrag an Unitymedia

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihren Kontakt vom 02.07.2008 17:43.

Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten.

Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, sondern nutzen Sie bitte die Kontaktfunktion über

http://www.unitymedia.de/kontakt/


Vielen Dank!

Ihr Unitymedia Team
HMHM
Kabelneuling
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.07.2008, 18:06

Re: Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon Grothesk » 08.07.2008, 18:32

Ich hab hier seit sieben Monaten 3play und (bis auf kleine Probleme zu Beginn, die durch zwei zusätzliche Technikereinsätze gelöst wurden) keinerlei Probleme. Wenn 3play geordert wird, dann wird meist auch die Hausanlage auf Vordermann gebracht und die Probleme mit dem digitalen Empfang wären dann auch gelöst.

Internet über KabelTV würde ich jederzeit wieder ordern.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon Moses » 08.07.2008, 19:21

Jop, wenn DLS nix bringt, dann ist Kabel-Internet die einzige Alternative.

Der Service bei UM ist nicht so optimal. Über E-Mail oder Briefpost erreicht man da meist überhaupt nichts. Wenn man anruft, kommt man aber meistens gut zurecht.

Zu den Störungen: guck mal, wie viele Threads es zu Störungen gibt und dann denk mal nach, wie viele Kunden es gibt bzw. wie viele User hier angemeldet sind. ;) Klar hat man ein Risiko, wenn man alles über einen Anbieter laufen lässt... ggf. kann man bei der Telekom den Telefonanschluss weiter laufen lassen und alles mit Internet kündigen, und eben über UM Internet bestellen (Telefon bekommt man leider automatisch dazu, bei allem über 2Mbit, muss man aber ja nicht nutzen ^^). Damit wäre man dann maximal abgesichert... kostet natürlich auch mehr (nämlich genau die Telekom Grundgebühr). Das wäre aber durchaus etwas, was du deinem Vater vorschlagen könntest... ggf. hast du ja noch Geschwister (oder du selber?) die sich über nen eigenen Telefonanschluss mit Flatrate freuen ;)
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon TheSi » 09.07.2008, 08:33

Moses hat geschrieben:Jop, wenn DLS nix bringt, dann ist Kabel-Internet die einzige Alternative.


Na, das stimmt ja nun nicht. :zwinker: Mir fallen da spontan SkyDSL und HSDPA (bzw. UMTS) ein. Letzteres verwende ich und kann bis zu 3,6 MBit/s erreichen. 7,2 MBit/s sind stellenweise auch möglich. Und zudem ist man noch mobil, wenn man denn möchte...
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon 2bright4u » 09.07.2008, 08:53

Kosten???
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon Optimus_Prime68 » 09.07.2008, 10:30

2bright4u hat geschrieben:Kosten???


HASDPA - 40€ ab 5GB wird bei der Telekom jedoch der Speed auf ISDN Niveau abgeregelt

Sky-DSL - als Fullflat Mit Flat als Rückkanal 90€ im Monat ;)
Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
 
Beiträge: 232
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf

Re: Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon TheSi » 09.07.2008, 10:47

Kosten bzw. Einsparungen sollten nie der einzige Entscheidungsgrund für einen Anbieter sein. Man sollte sich auf jeden Fall fragen, was man bereit ist zu zahlen um eine bestimmte Leistung/Service zu erhalten. Worauf legt man den meisten Wert? Verfügbarkeit, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, Service, Preis......
Im Falle von G00fY: wenn jetzt schon Probleme bei UnityMedia auftauchen sollte man erstmal ALLE Möglichkeiten in Erwägung ziehen bevor man sich entscheidet.
Funk, Netzwerkkabel und Glasfaser statt PLC, Homeplug oder dLAN! - Fortschritt statt vermüllter Äther!
Ausführliche Informationen zum Thema PLC, Homeplug und dLAN findest Du hier im Forum:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=43&t=4837
TheSi
Übergabepunkt
 
Beiträge: 414
Registriert: 06.03.2008, 17:40
Wohnort: 481* Münster

Re: Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon G00fY » 09.07.2008, 12:10

Danke schon mal für eure Antworten! Was neben dem schlechten Service von UM dazu kommt ist, das unsere Hausanlage teilweise Probleme macht. Ich weiß jetzt nicht in wie weit ihr mir bei solchen technischen Fragen helfen könnt, aber sobald bei uns im Winter der Gasbrenner für die Heizung anspringt, treten für mehrere Sekunden Bilderfehler auf (bei analogem und digitalem TV). Ich habe daher besonders Angst, das das Internet die erste Zeit zu funktionieren scheint, im Winter aber ständig abbricht.

Ich denke ich werde da mal einen Elektriker oder Klempner in der Umgebung um Rat fragen.

Moses hat geschrieben:Klar hat man ein Risiko, wenn man alles über einen Anbieter laufen lässt... ggf. kann man bei der Telekom den Telefonanschluss weiter laufen lassen und alles mit Internet kündigen, und eben über UM Internet bestellen (Telefon bekommt man leider automatisch dazu, bei allem über 2Mbit, muss man aber ja nicht nutzen ^^). Damit wäre man dann maximal abgesichert... kostet natürlich auch mehr (nämlich genau die Telekom Grundgebühr). Das wäre aber durchaus etwas, was du deinem Vater vorschlagen könntest... ggf. hast du ja noch Geschwister (oder du selber?) die sich über nen eigenen Telefonanschluss mit Flatrate freuen ;)
Angst um unseren Telefonanschluss hab ich weniger. Eher das ich nachher Internet bei UM bestellt habe, das bezahlen muss obwohl es das nicht tut und ich der Telekom schon gekündigt habe. Dann kann ich mich nachher wie in der Steinzeit per Modem einwählen :traurig:

TheSi hat geschrieben:Na, das stimmt ja nun nicht. :zwinker: Mir fallen da spontan SkyDSL und HSDPA (bzw. UMTS) ein. Letzteres verwende ich und kann bis zu 3,6 MBit/s erreichen. 7,2 MBit/s sind stellenweise auch möglich. Und zudem ist man noch mobil, wenn man denn möchte...
Habe mich aber über das Thema Internet per Kabel recht intensiv beschäftigt (in der ct's war ein sehr interessanter Artikel) und bin seit dem sehr angetan davon, da die Latenzen sehr gut sein sollen (für mich als Zocker nicht ganz unwichtig :zwinker:) und da es noch sehr große Gewschindigkeitspontenzialien besitzt!


PS: Was kann das mit den Bildstörungen beim DigitalTV sein, und was kann ich machen?
G00fY
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 08.07.2008, 16:14

Re: Mit Internet zu UM wechseln?

Beitragvon maggie » 09.07.2008, 12:57

TheSi hat geschrieben:Kosten bzw. Einsparungen sollten nie der einzige Entscheidungsgrund für einen Anbieter sein. Man sollte sich auf jeden Fall fragen, was man bereit ist zu zahlen um eine bestimmte Leistung/Service zu erhalten. Worauf legt man den meisten Wert? Verfügbarkeit, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit, Service, Preis.......

100% Zustimmung
TheSi hat geschrieben:Im Falle von G00fY: wenn jetzt schon Probleme bei UnityMedia auftauchen sollte man erstmal ALLE Möglichkeiten in Erwägung ziehen bevor man sich entscheidet.

hier wird m.E. viel zu pauschal geurteilt. Wie z.B. HMHM es schreibt.
Er berücksichtigt nicht, daß viele Probleme hausgemacht sind oder durch fehlende Informationen an den technischen Service unterbleiben und so natürlich keine Abhilfe geschaffen werden kann.

Goofy würde ich folgendes empfehlen:
1,) entweder den Brenner entstören oder das Hausstromnetz daraufhin überprüfen. Wahrscheinlich hängt der Verstärker am gleichen Kreis wie die Hzg?
2.)Wenn im Haus alle ok ist,m dann unverzüglich eine Mängelanzeige schriftlich oder besser telefonisch abgeben. Mitarbeiter und Zeit notieren.
Dann erfolgt auch schnell Abhilfe. Zumindest in der Stadt. Wie es ländlich aussieht kann ich nicht sagen, aber den SUB Unternehmern (Techniker) ist es eigentlich egal wo die ihr Geld verdienen.
Verbessert mich oh ihr guten Techniker hier wenn ich mit meiner theoretischen Aussage falsch liege.
3.) Das ARD Paket im digitalen Paket macht schon seit mehreren Monaten zicken wegen den Frequenzänderungen. GGfs muß der Pegel neu angepasst werden an der Hausanlage.
Dann wird sich auch wieder ein gutes bis sehr gutes Bild einstellen.
Dann ist es auch wieder überlegenswert an 3 Play zu denken.
nur DIGI TV an LE46C750

Maggie
maggie
Kabelexperte
 
Beiträge: 142
Registriert: 27.01.2008, 18:22

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste