- Anzeige -

Kabel zu Sat

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Kabel zu Sat

Beitragvon Clyvanth » 03.07.2008, 19:17

Es liegt nur an Dir das nachzuweisen .. durch eine ummeldebescheinigung ....
MfG Björn [ Exklusiver Forums - CC - Berater ;o) ]
Benutzeravatar
Clyvanth
Kabelexperte
 
Beiträge: 156
Registriert: 18.05.2008, 16:36

Re: Kabel zu Sat

Beitragvon Visitor » 03.07.2008, 19:30

timmey hat geschrieben:Du hast ganz klar ein Sonderkündigungsrecht, da UM die vertragliche zugesicherte Leistung in deiner Wohnung nicht erbringen kann, sollte dort kein Kabelanschluss vorhanden sein. Selbiges würde auch gelten, wenn du z.B. nach Hamburg zögest, wo es kein UM gibt, dann kommst auch aus dem Vertrag.


Nicht ganz richtig. Für die Dose in der Wohnung ist UM nicht zuständig, am Ubergabepunkt erfüllt UM ihren Versorgungsvertrag.

Kabelhans kannst mir ruhig glauben, ich habe dir doch schon geantwortet, wie du da rauskommst. :smile:
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Kabel zu Sat

Beitragvon edgarp » 14.07.2008, 21:42

Habe Ende März eine neue Wohnung ohne Kabelanschluss bezogen. Ist auch für die Gegend nicht verfügbar. Mit diesem Wissen habe ich im Februar von meinem Sonderkündigungsrecht per Fax und per Einschreiben Gebrauch gemacht. Doppelt hält ja bekanntlich besser. In beiden Schreiben habe ich UM die Einzugsermächtigung entzogen. Aber Pustekuchen. UM hat fleißig weiter die Gebühren von meinem Konto abgebucht und ist bis zum heutigen Tage meiner Bitte um eine schriftliche Annahme bzw. Bestätigung der Kündigung nicht nachgekommen. Natürlich habe ich mir die Gebühren von Mai und April zurückgeholt. Am 09.07.08 flatterte mir die "Erste Mahnung" mit Datum vom 03.07.08 ins Haus (meine neue Anschrift ist denen schon bekannt!). Haben die den Brief zu Fuß gebracht? Ich bin aufgefordert worden, bis zu 18.07.08 die geforderten ausstehenden Gebühren (? - Ich habe doch gekündigt!) nebst Kosten für Rücklastschriften zu begleichen. Wenn nicht hat man mir mit einem Inkassounternehmen gedroht! Was ist denn das für eine Gangart? Gibt es jemanden, der solche Erfahrungen mit UM auch schon gemacht hat? Bin für Tipps dankbar.

Gruß edgarp
edgarp
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.07.2008, 21:18

Re: Kabel zu Sat

Beitragvon Clyvanth » 14.07.2008, 22:11

Du hast gekündigt .. schön und gut ... aber ich vermute mal, das Du UM nur Deine neue Adresse mitgeteilt hast, aber ohne
Ummeldebescheinigung ... daher wurde Dein Vertrag zum ende der MVLZ gekündigt .... Von daher .. Ummeldebescheinigung
nachreichen und gut ist
MfG Björn [ Exklusiver Forums - CC - Berater ;o) ]
Benutzeravatar
Clyvanth
Kabelexperte
 
Beiträge: 156
Registriert: 18.05.2008, 16:36

Re: Kabel zu Sat

Beitragvon edgarp » 15.07.2008, 08:38

Clyvanth hat geschrieben:Du hast gekündigt .. schön und gut ... aber ich vermute mal, das Du UM nur Deine neue Adresse mitgeteilt hast, aber ohne
Ummeldebescheinigung ... daher wurde Dein Vertrag zum ende der MVLZ gekündigt .... Von daher .. Ummeldebescheinigung
nachreichen und gut ist


Ich habe die Kündigung mit der alten Anschrift verschickt, da ich zum Zeitpunkt der Kündigung da noch gewohnt habe. Meine neue Anschrift habe ich UM nicht mitgeteilt. Und bei uns gibt es keine Ummeldebescheinigungen mehr. Es reicht bei uns aus, wenn man der Gemeinde mitteilt, dass man umgezogen ist. Der Wohnort ist der gleiche geblieben, nur die Straße hat sich geändert.

edgarp
Zuletzt geändert von edgarp am 15.07.2008, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
edgarp
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.07.2008, 21:18

Re: Kabel zu Sat

Beitragvon 2bright4u » 15.07.2008, 08:57

Wenn man eine Ummeldebescheinigung benötigt (z.B. wie in diesem Fall oder für die Steuererklärung), so wird einem diese auch ausgestellt.
Im Übrigen muss sich JEDER, der in Deutschland umzieht in der neuen Gemeinde ANMELDEN. Eine Kopie dieser Meldebestätigung an UM senden und gut ist.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Kabel zu Sat

Beitragvon um_mädel » 15.07.2008, 09:02

Manchmal muss man doch schmunzeln... :smile:

Man erhält aber von der Gemeinde z. B. eine Anmeldebescheinigung (wenn´s gerade keine Ummeldebescheinigung ist). Da man diese für etliche Sachen braucht.

Es ist doch normal, dass ein Vertragspartner eine Bescheinigung haben möchte, dass man verzogen ist. Sonst könnte ja jeder kommen, der seinen Vertrag nicht mehr haben möchte und sagen, er sei umgezogen. Dafür benötigt man halt eine Ummelde- oder Anmeldebescheinigung. Auch ein Mietvertrag ist nicht wirklich dafür geeignet, da man ja auch z. B. eine zweite Wohnung mieten kann.
Benutzeravatar
um_mädel
Kabelneuling
 
Beiträge: 13
Registriert: 14.07.2008, 11:22
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kabel zu Sat

Beitragvon edgarp » 15.07.2008, 21:17

um_mädel hat geschrieben:Manchmal muss man doch schmunzeln... :smile:

Man erhält aber von der Gemeinde z. B. eine Anmeldebescheinigung (wenn´s gerade keine Ummeldebescheinigung ist). Da man diese für etliche Sachen braucht.

Es ist doch normal, dass ein Vertragspartner eine Bescheinigung haben möchte, dass man verzogen ist. Sonst könnte ja jeder kommen, der seinen Vertrag nicht mehr haben möchte und sagen, er sei umgezogen. Dafür benötigt man halt eine Ummelde- oder Anmeldebescheinigung. Auch ein Mietvertrag ist nicht wirklich dafür geeignet, da man ja auch z. B. eine zweite Wohnung mieten kann.



Wenn die unbedingt eine Ummeldebescheinigung haben wollen, so können sie diese auch bekommen. Da hätte ich dann kein Problem mit. Mich ärgert es nur, dass UM gar keine Reaktion auf die Kündigungsschreiben gezeigt hat.

Mietvertrag würde sowieso nicht funktionieren, da ich mit mir selber keinen Mietvertrag abschließe.
Danke für die bisherigen Tipps bzw. Info's.

Gruß edgarp
edgarp
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.07.2008, 21:18

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste