- Anzeige -

Noch eine letzte Frage vor dem Wechsel

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Noch eine letzte Frage vor dem Wechsel

Beitragvon kampmann » 27.06.2008, 19:21

Hallo zusammen.
Erstmal ein dickes Danke für die schnelle und nette Hilfe bisher.
Eigentlich habe ich nur eine Frage vor dem Wechsel von Arcor zu UM.
Bisher sieht's in unserem Einfamilienhaus folgendermaßen aus:
In einem Schrank im Keller, wo die Telefon- und die TV-Kabel ins Haus gelangen, steht die ganze Hardware, also DSL-Modem, Router und so weiter.
Auch das TV-Kabel kommt hier rein.
An diesem Kabel steckt ein 3-fach-Verstärker, an dem die 3 Fernseher, die sich oben im Haus befinden, angeschlossen sind.
Genauso sieht's mit den PCs aus, die sich im Haus befinden. Sie sind alle mit dem Router hier unten verbunden.
Zu guter Letzt gilt das Gleiche für die Telefone, deren Leitungen ebenfalls hier unten zusammenlaufen.
Es gibt also 3 TV-Geräte, 3 analoge Telefone und 3 PCs.
Und im Keller läuft ALLES zusammen.
SO, nun die Frage:
Wir haben 3 Telefonnummern, für jedes Telefon eine, sie sind alle gleich bis auf die letzte Ziffer (-1, -2 und -3), logisch.
Im Motorola-Modem kann man aber nur 2 Telefone reinstecken.
Was nun?
Soll ich trotzdem alle 3 Rufnummern von UM übernehmen lassen?
(Die dritte Nummer ist eigentlich nicht so wichtig, könnte zur Not auch wegfallen.)
Angenommen, ich übernehme die Einsernummer und die Zweiernummer und stecke dann die beiden Telefone ins Modem. Haben die Telefone dann weiterhin verschiedene Rufnummern, also kann das Modem die unterscheiden? Oder klingeln dann alle Telefone, egal welche Nummer gewählt wurde?
Was schlagt ihr vor als beste Vorgehensweise?
Ach ja, mit dem 3-fach-Verstärker gibt's keine Probleme, oder? Kann der bleiben, so dass alle Fernseher weiterhin ein Signal bekommen? Oder ändert sich da was nach dem Einbau der MM-Dose?
Benutzeravatar
kampmann
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 25.01.2008, 12:45
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Noch eine letzte Frage vor dem Wechsel

Beitragvon HariBo » 27.06.2008, 20:24

hallo,

wenn du 2 Leitungen ( + 5 €) bestellen willst, hast du 2 Leitungen, die getrennt ansteuerbar sind und untereinander nicht verbunden werden können.
Wenn du Quasi ISDN haben möchtest. musst du Telefon Plus bestellen, (ebenfalls + 5 €), dann übernimmt eine Fritzbox die Verwaltung, siehe aber auch anderer Thread in diesem Forum.
Wenn du nur eine Telefonleitung brauchst, kannst du an einem Anschluss am Modem ( Tel 1) ein analoge Telefonanlage anschliessen, oder eine Basisstation für mehrere Mobilteile, die dann intern 1 - 3 als Zuordnung haben, aber bei einem Anruf alle Klingeln, hier kannst du allerdings untereinander den Ruf verbinden ( bei Siemens zumindest).

Zu deinem Tv, wenn du Telefon und Internet, also 3play bestellst, wird dein Verstärker kostenlos ausgetauscht gegen einen rückkanalfähigen, der ebenfalls die notwendige Frequenzen bis 850 Mhz überträgt für digitales TV. Die Verteilung danach kannst du im Regelfall übernehmen, es sei denn, da sind Bauteile drin, die die hohen Frequenzen nicht durchlassen. Ich denk aber mal, für einen Kaffee und ein wenig Backsisch wird der Techniker dir da auch weiterhelfen.

Gruss

HariBo
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Noch eine letzte Frage vor dem Wechsel

Beitragvon Optimus_Prime68 » 28.06.2008, 02:28

HariBo hat geschrieben:hallo,

wenn du 2 Leitungen ( + 5 €) bestellen willst, hast du 2 Leitungen, die getrennt ansteuerbar sind und untereinander nicht verbunden werden können.


Ist so nicht ganz richtig ;)
Gibt auch analoge Telefonanlagen, die zwei Amtsleitungen verwalten können sowie auch mehrere Telefone untereinander.

LG Eddy
Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
 
Beiträge: 232
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MartinDJR, Yahoo [Bot] und 25 Gäste