- Anzeige -

Kabelgebühr doppelt gezahtl

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Kabelgebühr doppelt gezahtl

Beitragvon sprudelkiste » 20.05.2008, 21:29

Hi Leute,

ich habe heute bemerkt (auf meiner Nebenkostenabrechnung) das die Hausverwaltung schon Kabelgebühren an ISH bzw. UM zahlt und mir als Mieter natürlich in Rechnung stellt. Blöderweise habe ich beim Umzug meine Kabelanschluss nicht gekündigt sonder weiterlaufen lassen, da ich nicht wusste, dass mein Vermieter eine Pauschale zahlt. Tja, jetzt habe ich ca. 140 Euro an ISH gezahlt und meine Vermieter auch ca. 80 Euro. Habe direkt bei Ish angerufen und die sagten mir, dass es ja mein Fehler gewesen sei und ich nun auf meinen Kosten sitzen bleiben würde (der Hotliner sagte: "Das sei ja mein Verschulden und Ish würde sich den Schuh nicht anziehen!"). Was tun? Soll ich einen Brief an ISH schreiben oder es nochmal versuchen? Gibt es eine rechtliche Grundlage zu dem Fall? Oh, so ein Shit.

1. Ameldung ISH (Wohnung 1).
2. Umzug neue Wohnung (Wohnung 2), Kabel nicht gekündigt, da ich ja nicht wusste das der KA pauschal bezahlt und über die Nebenkosten verrechnet wird.
3. Umzug neue Wohnung (Wohnung 3), fristgemäße Kündigung UM, da hier Satellit.

Habe nun ca. 3,5 Jahre schön brav an UM meine Kabelgebühren gezahlt und heute festgestellt das ich das nicht hätte machen müssen. Klar, bin auch nicht ganz unschuldig, aber UM kann doch nicht das komplette Geld einbehalten. Das schafft ja nicht mal die GEZ.

Naja ... Tipps und Infos wäre super. Danke.

LG, Thomas
sprudelkiste
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 20.05.2008, 21:23

Re: Kabelgebühr doppelt gezahtl

Beitragvon Visitor » 20.05.2008, 22:39

Hotline anrufen.
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3092
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Kabelgebühr doppelt gezahtl

Beitragvon Optimus_Prime68 » 20.05.2008, 23:46

Hi,

meines wissens hättest den Vertrag für Wohnung 1 Kündigen müssen. Wenn du das nicht getan hast, ist es Kulanz wenn UM dir das zuviel gezahlte zurückerstattet.

Ich würde es auch mit der Hotline nochmal Probieren und die Nachweise Meldebescheinigungen bereithalten. Sonst kann UM ja auch annehmen das eine Wohnung als neben Wohnung genutzt wurde. In dem Fall wären ja zweimal Kabelgebühr ok ;)

LG Eddy
Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
 
Beiträge: 232
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste