- Anzeige -

Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon Conductor » 28.06.2016, 13:57

Hallo zusammen,

ein Freund von mir (in einem Einfamilienhaus mit nur einer Antennendose) hat nach 4 Jahren Abstinenz seinen UM Kabelanschluß wieder
reaktiviert. Und hat nur den Kabelanschluß. Weder Internet noch Telefonie über UM.
Umgehend kam ein Techniker und hat im Keller neben dem Übergabepunkt etwas Beachtliches installiert. Alleine 3 "Geräte" die an's Stromnetz
angeschlossen sind.
Auf Nachfrage sagte er, dass seit 2013 eine solche Anlage installiert werden muß.


Bei meinem Kabelanschluß im Keller geht ein Antennenkabel vom Übergabepunkt in die Antennendose im Wohnzimmer.... fertig.

Hatte auch noch nie Störungen oder dergleichen.

Muß ich solch eine Anlage auch installieren lassen?
Das wird ja schließlich einen Sinn haben, dass so etwas installiert wird.

Danke Euch schon mal für eine Rückmeldung.
Conductor
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2016, 13:40

Re: Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon MartinP_Do » 28.06.2016, 16:04

Bei mir ist von UM NRW ein neuer Hausverteiler nach dem Übergabepunkt im Spätsommer 2014 installiert worden. Da ist das einzige Gerät mit Netzanschluss der Hausanschlussverstärker.
Weiter gibt es da nur passives Zeug ohne Netzkabel: Erdungswinkel, Verteiler, Filter und Abzweiger etc. ...

Ein Foto der Gerätschaften wäre nicht schlecht. Drei Geräte mit Netzanschluss klingen etwas merkwürdig ...

Auf der anderen Seite ist ein Hausanschluss mit einer direkt ohne zwischengeschalteten Verstärker angebundenen Antennendose genauso merkwürdig ....
Zuletzt geändert von MartinP_Do am 28.06.2016, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 573
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon Reiner_Zufall » 28.06.2016, 16:07

Vielleicht versorgt er noch andere Nachbargebäude, daher die Verstärker. Bei mir im Nachbarhaus ist der Hüp der mich auch versorgt. Dort sind 2 Verstärker dran. Ich denke mal, je mehr Häuser da dran, desto mehr Gerätschaften.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon elo22 » 29.06.2016, 07:50

MartinP_Do hat geschrieben:Ein Foto der Gerätschaften wäre nicht schlecht.

Will ich auch sehen.

Lutz
elo22
Übergabepunkt
 
Beiträge: 361
Registriert: 19.01.2008, 11:26

Re: Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon Conductor » 29.06.2016, 18:15

Conductor
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2016, 13:40

Re: Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon Conductor » 29.06.2016, 18:31

Sorry. Hier ist der Link , wo man auch was erkennt. :glück:

http://www.bilder-hosting.info/viewer.p ... 17767r.jpg
Conductor
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.06.2016, 13:40

Re: Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon MartinP_Do » 29.06.2016, 18:38

Ich sehe da nur ein an eine Steckdose angeschlossenes Gerät.

- einen Hausanschlussverstärker ->Steckdose
- ein doppelt galvanisches Trennglied in einem Isoliergehäuse
- einen Erdungswinkel
- einen TAP
- und eine Erdungsklemme
- Am Erdungswinkel sehe ich noch einen "Nur Internet Filter" glaube ich ...


alles ziemlich normal, bis auf ein etwas fragwürdig verlegtes Kabel zwischen TAP und Hausanschlussverstärker
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 573
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon ratcliffe » 30.06.2016, 12:37

Ich sehe noch den exzessiven Missbrauch des Warnschilds "Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung"

Was soll das? Es führt doch nur dazu, dass solche Schilder nicht mehr ernst genommen werden.
Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 742
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon MartinP_Do » 30.06.2016, 15:03

ratcliffe hat geschrieben:Ich sehe noch den exzessiven Missbrauch des Warnschilds "Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung"

Was soll das? Es führt doch nur dazu, dass solche Schilder nicht mehr ernst genommen werden.


Die beiden Aufkleber auf dem Isoliergehäuse um das galvanische Trennglied und auf dem Hausanschlussgehäuse lasse ich noch gelten.
Die Aufkleber auf dem Verstärker und der nicht benutzten Steckdose hätte man sich wirklich schnenken können...
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 573
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Techniker-Installation nach Wieder-anmeldung

Beitragvon Bastler » 02.07.2016, 09:29

ratcliffe hat geschrieben:Ich sehe noch den exzessiven Missbrauch des Warnschilds "Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung"

Was soll das? Es führt doch nur dazu, dass solche Schilder nicht mehr ernst genommen werden.

Das machen manche UM-Installationsfirmen noch exzessiver. Macnhe kleben die "Blitze" sogar auf die PA-Schiene des Hauses und auf der HVA, habe ich schon gesehen...
Was natürlich alles kompletter Unsinn bzw. sogar irreführend ist (gerade die PA-Schiene führt ja gerade KEINE gefährliche Spannung, sondern schließt diese - sofern vorhanden - sogar kurz, ist). Diese Blitze gehören selbst lt. UM-Richtlinie nur auf den Teil der Anlage, der nicht mit dem PA verbunden ist. Also den ÜP und das galvanische Trennglied.
Und auch nur da haben sie zumindest ansatzweise einen Sinn, da ja dort eventuell eine Fehlerspannung die irgendwo von außen aus dem Netz kommt anliegen könnte.

MartinP_Do hat geschrieben:Auf der anderen Seite ist ein Hausanschluss mit einer direkt ohne zwischengeschalteten Verstärker angebundenen Antennendose genauso merkwürdig ....

Nunja, früher, als Kabelfernsehen noch "neu" war, es nur Analog-TV gab und wo man vorher nur je nach Gebiet verrauschten TV-Empfang über die Antenne kannte, war das bei Einfamilienhäusern durchaus gängig, zumal man analog ja auch noch ein gutes Bild bei schwachen Pegeln haben kann. Vielfach war das Bild selbst so schon wesentlich besser, als man es von früher kannte.
Die Zeiten sind zwar lange vorbei, aber man findet solche "Anlagen" durchaus noch vor...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5242
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 13 Gäste