- Anzeige -

Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon Visitor » 17.05.2008, 13:15

Ich schwör, am liebsten wär ich Friseur. :brüll:
Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3093
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon derpate » 17.05.2008, 15:56

Bastler hat geschrieben:Ich grüße den neuen Friseur unter uns ebenfalls. Jetzt sind wir schon 8 Friseure hier (richtig gezählt?).


Also ich arbeite halbtags als Hundefänger.
derpate
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 14.03.2008, 21:25

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon Bastler » 17.05.2008, 15:57

Also Medienberater.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon Dinniz » 17.05.2008, 15:59

Bastler hat geschrieben:Also Medienberater.

:brüll:
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon derpate » 17.05.2008, 16:05

Nochmal zu den Plomben und Sperrfiltern:

Die TV-/Radiosteckdosen (ggfs. auch mit dritter Datenbuchse) habe ich bei mir im Haus selbst bezahlt, sie sind mein Eigentum, ebenso wie die Antennen-Verkabelung im Haus. Da muss ich ja wohl nicht dulden, dass mir da jemand irgendwas draufklebt oder draufsteckt (Stichwort: Sachbeschädigung). Zum anderen kann es doch sein, dass ich die bestehenden TV-/Radiosteckdosen für DVB-T oder eine Satellitenschüssel nutzen will (wenn die 15jährige Vertragsklausel ausläuft - siehe weiter oben). Also: das scheint mir rechtlich gesehen sehr zweifelhaft.

Wie funktioniert das genau mit den Sperrfiltern. Vom Techniker-Auto aus werden vor den entsprechenden Wohnanlagen irgendwelche Frequenzen gesperrt? Wie funktioniert das genau? Kann das mal bitte jemand erklären? Im Thread ist immer die Rede von Sperrfiltern "auf dem Auto" - ist das Slang und soll eigentlich heißen "im Auto", also als einzubauendes Teil oder von mir aus "auf dem Auto" in einer Art Transportkiste oder so? Ich stehe hier gerade etwas auf dem Schlauch :kafffee:
Zuletzt geändert von derpate am 17.05.2008, 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
derpate
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 14.03.2008, 21:25

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon derpate » 17.05.2008, 16:06

Bastler hat geschrieben:Also Medienberater.


Nein: Kundenberater.
derpate
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 14.03.2008, 21:25

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon Bastler » 17.05.2008, 17:57

Wie funktioniert das genau mit den Sperrfiltern. Vom Techniker-Auto aus werden vor den entsprechenden Wohnanlagen irgendwelche Frequenzen gesperrt? Wie funktioniert das genau? Kann das mal bitte jemand erklären? Im Thread ist immer die Rede von Sperrfiltern "auf dem Auto" - ist das Slang und soll eigentlich heißen "im Auto", also als einzubauendes Teil oder von mir aus "auf dem Auto" in einer Art Transportkiste oder so? Ich stehe hier gerade etwas auf dem Schlauch

Du liebe Zeit - ob auf oder im, ist doch Latte (wobei sie "auf" dem Auto früher oder später runterfallen würden, aber lassen wir das :D ).
Sperrfilter werden bei Sternverkabelungen (und da auch normalerweise nur bei NE4-Anlagen, wo die Grundversorgung immer gewährleistet sein muss) an den Beginn der jeweiligen Wohnungsleitung eingebaut, und lassen eben nur ein paar Kanäle (halt die Ö-Rs, die aufgrund der Grundversorgung vorgeschrieben sind) durch und der Rest wird gesperrt 8eigentlich nur sehr stark gedämpft).
Es gibt auch Sperrfilter, die nur HSI durchlassen und kein TV, aber so einen habe ich noch nie in der Hand gehabt und auch erst hier im Forum zum ersten mal gesehen :zwinker: . Verbaut werden die jedenfalls (hier) nicht.

Und die Aufkleber sind in der Tat so konstruiert, dass sie beim Abziehen in 3 Stücke zerreißen sollen.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon Optimus_Prime68 » 17.05.2008, 19:30

derpate hat geschrieben:
Bastler hat geschrieben:Also Medienberater.


Nein: Kundenberater.


Euch ist wohl die Sonne der letzten Tage nicht bekommen :naughty: :brüll:
Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
 
Beiträge: 232
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon Sunshine » 17.05.2008, 21:45

Hallo!

Ich habe vor ein paar Tagen auch besagtes Schreiben von Unitymedia bekommen. Momentan zahle ich für meinen Analoganschluss ca. 12,50 Euro pro Monat.

Irgendwie habe ich Null Durchblick! Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.

Wenn ich mich still verhalte und nichts mache, zahle ich also ab dem 01.07. 16,90 Euro für meinen derzeitigen analog Anschluss.
Da ich für den gleichen Preis allerdings auch digitales TV haben könnte, wäre das ja eine Alternative. (Da müsste ich wohl die mitgelieferte Postkarte ausfüllen und abschicken)

Welche anderen Möglichkeiten habe ich denn?

Sat-Schüssel: Darf ich nicht fest anbringen. Sieht vom Empfang her auch eher schlecht aus bei mir.
DVB-T: Da kenne ich mich leider überhaupt nicht aus. Das ist das mit der Antenne im Wohnzimmer, oder?! Mein TV steht allerdings nicht in der Nähe eines Fensters. Geht das dann überhaupt?

Gleichzeitig bin ich auch Premiere Kunde. Was passiert damit? Das läuft ja momentan über Kabel. Dafür habe ich ja schon einen Receiver.

Ihr seht... Fragen über Fragen und keine Ahnung :zwinker:
Sunshine
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.2008, 21:31

Re: Preiserhöhung ab dem 01.07. 2008

Beitragvon derpate » 17.05.2008, 23:57

Mich würde DVB-T als Alternative auch interessieren. Momentan kommt das Kabelsignal ja im Keller an. Bei DVB-T ist es natürlich sinnvoll, möglichst weit oben eine Antenne zu installieren. Jetzt die Preisfrage: wie könnte man das bestehende Antennensteckdosennetz im Haus so umgestalten, dass ich im obersten Raum im Haus die DVB-T-Antenne einspeise (Antennensteckdosen gibt es hier) und nach unten hin verteile, also genau umgekehrt wie jetzt, wo das Signal ja unten reinkommt (über Unitymedia) und nach oben hin verteilt wird. Ist das technisch in dieser Mischform überhaupt realisierbar? Denn: über den Multimediasteckdosen (TV/Radio/Datenleitung für Internet und Telefon) will ich ja auch weiterhin Unitymedia-2Play (also Internet und Telefon) empfangen. Die TV- und Radiobuchse wäre dann für DVB-T.
derpate
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 66
Registriert: 14.03.2008, 21:25

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lars.n und 33 Gäste