- Anzeige -

Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon dgmx » 25.06.2016, 11:45

Muss noch mal was fragen, wenn ich nun von 3Play auf 2Play Wechsel, dann soll ich die neue Connectbox bekommen. Das heißt diese würde mir zugeschickt und ich muss mich dann wohl bei Unitymedia melden wenn die da ist.

Verstehe ich es richtig, dass der Tarifwechsel von 3Play auf 2Play erst in dem Moment durchgeführt wird wo ich mich bei UM melde und sage ich hab die Connectbox erhalten?
Weil dann könnte ich es so ja noch raus zögern bis die Portierung meiner Nummer im Mobilfunk durch ist.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon johnnyboy » 25.06.2016, 23:38

dgmx hat geschrieben:... Nun habe ich vergessen zu fragen was passiert wenn ich auf 2 Play Comfort 120 mit TV Start usmtellen lasse. Wird mir Simkarte dann bis zum 18.12. mit 5€ berechnet da ich kein 3 Play mehr habe? Weiß das Jemand?

Wenn du nicht nachverhandelst und das klärst, kann, bzw. wird dir das wahrscheinlich passieren!
Du könntest dich aber auch auf dein vertragliches Kündigungsrecht den Mobilfunktarif betreffend berufen : "... kann jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten gekündigt werden".
"Kulanterweise" wird man dich aber vermutlich auch auf Wunsch zum Umstellungszeitpunkt (3play auf 2play) aus dem Mobilfunkvertrag rauslassen. Mir wollten sie diesbezüglich auch mal einen Stein in den Weg legen, ich habe aber dann (schriftlich) argumentiert, dass der kostenlose Mobilfunktarif ja eben nur Bestandteil des 3play Vertrages ist und in der Form (kostenlos) nicht mehr fortgeführt werden kann, demzufolge müsse er mit dem 3play Tarif enden. Dem hat man dann entsprochen.

dgmx hat geschrieben:Muss noch mal was fragen, wenn ich nun von 3Play auf 2Play Wechsel, dann soll ich die neue Connectbox bekommen. Das heißt diese würde mir zugeschickt und ich muss mich dann wohl bei Unitymedia melden wenn die da ist.

Verstehe ich es richtig, dass der Tarifwechsel von 3Play auf 2Play erst in dem Moment durchgeführt wird wo ich mich bei UM melde und sage ich hab die Connectbox erhalten?
Weil dann könnte ich es so ja noch raus zögern bis die Portierung meiner Nummer im Mobilfunk durch ist.

Soweit ich weiß, sollte die Umstellung im Idealfall automatisch an dem Tag erfolgen, an dem du die neue Box geliefert kriegst. Über die Sendungsverfolgung weiß UM ziemlich genau, wann das ist. Und die MAC-Adresse der neuen Box haben die sich auch schon vor Versand notiert und die ist dann bereits im System hinterlegt.
Du bekommst auch nochmal schriftlich eine Auftragsbestätigung mit dem Wechseltermin, da lässt sich dann nichts mehr aufschieben.

Ist nur meine Meinung ... ich halte das jetzt auch für einen ungünstigen Zeitpunkt, irgendwas am Vertrag zu ändern, bzw. jetzt eine neue 24 monatige Laufzeit einzugehen.
Wenn dein Vertrag erst im Dezember ausläuft, ist das doch ideal. Dann kannst du in aller Ruhe abwarten, was ab August passiert.
Danach hast du vermutlich flexiblere "Gestaltungsmöglichkeiten", was eine eventuelle Fortführung des Vertrages angeht, vielleicht bietet UM dann auch wieder attraktivere Geräte (Fritz Box!) zum Vertrag an, um möglichst ein Gebrauchmachen von der freien Routerwahl einzudämmen oder du kannst evtl. noch günstigere Konditionen ganz ohne Gerät erhalten und dir dann was Angemessenes selbst kaufen ...
Wie gesagt, meine Meinung, natürlich ohne Gewähr! Ich würde die Kündigung jetzt zurückziehen.
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 292
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon dgmx » 26.06.2016, 10:18

Das mit der SIM-Karte habe ich bereits geklärt man entlässt mich zum 1. Juli aus dem Vertrag da an diesem Datum die Nummer zum neuen Anbieter portiert wird.

Ich bin nicht sicher dass ich mich durch längeres Warten wirklich verbessere, einen eigenen Router zu kaufen da bin ich gar nicht so wirklich scharf drauf und die Connect Box scheint doch ein ganz ordentliches Gerät zu sein außerdem möchte ich bestimmt nicht zu den ersten Kunden gehören die das mit einem eigenen Router ausprobieren.
Das momentane Angebot wo man die Neukunden Angebote für volle 24 Monate zum reduzierten Preis bekommt scheint ziemlich gut zu sein ist aber halt nur noch bis 30.06 buchbar zu haben es mir zumindest mehrere Mitarbeiter bei Unitymedia bestätigt.
Um sicherzugehen dass die Umstellung nicht zu früh erfolgt werde ich den Tarif dann halt erst am 30.06 umstellen lassen dann kann die Connect Box ja gar nicht vor dem 1. Da sein und an diesem Tag findet ja die Portierung der Rufnummer Stadt dann dürfte eigentlich nichts schief gehen.

Das ist nur wegen dem Ende vom routerzwang ab August wirklich billiger wird glaube ich nicht es wird eh nur wenige Leute geben die sich wirklich einen eigenen Router kaufen wollen das wird eine absolute Minderheit sein ich denke nicht mal 5% der Kunden also warum sollte Unitymedia dann für alle billigere Tarife anbieten
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon johnnyboy » 26.06.2016, 11:09

Na ja, ich hatte ja auch nicht geschrieben, dass UM dann "für alle billigere Tarife anbieten" wird. Ich hatte nur die Vermutung geäußert, dass UM vielleicht "attraktivere" Pakete schnüren könnte, vielleicht wieder mit einer FB ohne Aufpreis inklusive. Oder eben, wie gesagt, auch einen Tarif (als eine von mehreren Auswahlmöglichkeiten) ganz ohne Endgerät, der dann tatsächlich noch etwas günstiger sein könnte. Denn, auch wenn man uns jetzt glauben machen möchte, dass z.B. so eine Connect-Box (oder wie das Ding heißt) "kostenlos" inklusive wäre, ist es tatsächlich so, dass das Gerät den Netzbetreiber eben doch Geld kostet und er das irgendwie in den Tarif reinwurstet.

Vielleicht bleibt UM aber auch erst mal ein paar Monate nach Öffnung des Marktes stur und schaut, was passiert ... vielleicht gibt es tatsächlich nur so wenige, die auf ein eigenes Gerät wechseln, dass es sich gar nicht lohnt, die Tarife umzustellen und es wird einfach alles weiter wie bisher angeboten.
Ich kann da auch nur in meinen Kaffeesatz schauen. :)

Aber wie hier auch schon geschrieben wurde, diese Limitierung der Gültigkeitsdauer des Angebots auf den 30.06. dient m.M.n. nur der künstlichen Verknappung. So ähnlich wie die Montags- und Mittwochsangebote beim Discounter oder auch die Tagesangebote z.B. bei Amazon, nur jetzt für kurze Zeit ... tatsächlich kehren die meisten dieser vermeintlich einmaligen Angebote spätestens in ein paar Monaten wieder ... und sind dann vielleicht sogar noch günstiger.
Damit will man dich nur zum schnellen Abschluss drängen, damit man dich wieder unter Dach und Fach hat.
Aber mach, was du für richtig hältst, ich will dich hier auch nicht zum Warten überreden ... nachher hast du vielleicht wirklich Pech und es gibt nur eine neunmonatige Vergünstigung oder so ...
Ich für meinen Teil bin froh, dass ich erst nächstes Jahr wieder schauen muss, was ich vertraglich mache und mir erst mal in Ruhe die Entwicklungen nach dem 01.08. anschauen kann ...
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 292
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon Reiner_Zufall » 26.06.2016, 11:16

Ich bin mittlerweile der Ansicht, dass ich weiterhin einen Router von UM benutzen werde. Im Falle von Support bin ich auf der sicheren Seite. Dann kann UM nicht sagen, es würde an meinem Router liegen > macht dann An und Abfahrt plus je xx EUR /15 min Arbeitszeit.

Für mich ein Argument beim UM Router zu bleiben. Wenn defekt, gibt's ein neues für umme.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon dgmx » 26.06.2016, 12:03

Das mit dem 30.06 scheint wohl wirklich nicht zu stimmen, denn online steht bis 10.07.

Ich werde es mir noch mal überlegen, wichtig ist das erst mal die Portierung klappt
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon dgmx » 26.06.2016, 19:59

Bin nun doch ins grübeln gekommen, auch ob ich die Fritzbox 6320 wirklich gegen die connect Box tauschen mag.

Ginge 120 auch mit der 6320?
Wlan habe ich eh nen eigenen Router für der hinter der 6320 hängt.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon johnnyboy » 26.06.2016, 20:22

Frag vielleicht nochmal bei der Hotline, aber mir haben sie damals gesagt, eigentlich wäre die bei UM sogar nur bis 50 Mbit/s freigegeben. Ich hab aber einen 64er Tarif, also als Bruttodatenrate steht in der Fritte sogar ca. 72 Mbit/s drin. Und läuft einwandfrei! Aber ich nutze auch nur LAN, kann schon sein, dass das W-LAN da schwächeln würde. Aber wenn du das eh auch nicht nutzt ... würde mich auch mal interessieren, ob die die 6320 für den Tarif noch "nutzbar" machen.

Ich hatte damals soz. die Verlängerung (und Rücknahme der Kündigung) davon abhängig gemacht, dass ich die 6320 (V2) behalten kann (die hatte ich damals gerade "neu" ausgetauscht bekommen), und dabei kam dann dieser "Treue-Tarif" bei raus mit 64/5 Mbit/s. Auf den Download kommt es mir aber auch nicht an, sondern mehr auf den Upload, also für mich ist der Tarif sehr gut. Meist kann man eh nicht so schnell laden, wie man von seinem Tarif her könnte, weil die Quelle das nicht hergibt.
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 292
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon Reiner_Zufall » 26.06.2016, 20:22

Würde definitiv getauscht, auch wenn es technisch möglich wäre
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 28,76 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Unitymedia gekündigt, lohnt langes warten?

Beitragvon dgmx » 26.06.2016, 22:05

Also aktuell läuft die bei mir mit 3Play 100, schwer vorstellbar das die dann 120 nicht schafft.

An der Fritzbox stört mich halt dass diese nur einen LAN Anschluss hat und ich noch zusätzlich einen Switch dazwischen schalten muss. Die Connect Box hat halt 4 LAN Anschlüsse da wäre der Switch dann nicht mehr nötig da ich ja eh noch einen weiteren Router dahinter geschaltet habe dir auch weiterhin das WLAN übernehmen wird. Oder gibt es irgendwelche Probleme wenn man hinter die Connect Box noch einen weiteren Router klemmt? Die Connect Box würde natürlich dass DHCP übernehmen und der dahinter geschaltete Router würde quasi als Switch mit WLAN Funktion fungieren so ist es aktuell auch
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1033
Registriert: 03.05.2009, 13:03

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste