- Anzeige -

Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon MartinP_Do » 18.08.2016, 10:06

derpfeffi hat geschrieben:...für die knapp 4 TB im Upload wirklich ca. 20 Tage mit je 24 Stunden vor dem Rechner gesessen?....


ÄNDERN sich wirklich 4 TB pro Monat in der zu sichernden Domäne?

Oder machst Du volle Backups einfach aus Bequemlichkeit, Beschränktheit der Backup-Software?
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 461
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon derpfeffi » 18.08.2016, 10:47

MartinP_Do hat geschrieben:
derpfeffi hat geschrieben:...für die knapp 4 TB im Upload wirklich ca. 20 Tage mit je 24 Stunden vor dem Rechner gesessen?....


ÄNDERN sich wirklich 4 TB pro Monat in der zu sichernden Domäne?

Oder machst Du volle Backups einfach aus Bequemlichkeit, Beschränktheit der Backup-Software?


Kurz zur Erklärung:
Ich nutze Acronis True Image 2016 in der Cloud-Version.
In dieser Version kann man die Cloud auf dreierlei Wegen befüllen

a) Laufende Backups
Diese werden am Anfang immer als Vollbackups gespeichert - danach laufen nur noch die Änderungen in die Sicherung rein
b) Archivierung
Hier kann man alte Dateien, die nicht mehr benötigt werden - hochladen. Und im Juli habe ich da eben viel von alten Sicherungen (vor der Acronis Zeit) als Archive hochgeladen. Das waren schon mal 2 TB.
c) Laufende Synchronisierung
Hier kann man bestimmte Ordner definieren, die laufen online synchronisiert werden. Da habe ich bei mir um die 30 Ordner eingerichtet, die in Summe auch schon 1 TB ergeben. Auch hier dauert die Erstsynchronisation natürlich.

Dann kommen natürlich noch die anderen Dienste wie Dropbox etc. hinzu. Oder das Arbeiten von zu Hause, wo über das VPN in die Firma auch schon mal größere Dinge transferiert werden. Allerdings macht letzteres den Kohl auch nicht mehr fett :-) Also nicht den ehemaligen Kanzler - sondern das Sprichwort :-)
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild
derpfeffi
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 03.03.2016, 14:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon Reiner_Zufall » 18.08.2016, 11:19

Ich lebe im normalen Zeitalter, ich muss aber nicht alles und ständig tausendfach absichern und auf verschiedene Clouds hoch laden. Was gibt es denn so wichtiges, dass man 4TB hoch laden muss? Ich muss nicht jeden Film und jedes noch so unnötiges Bild hoch laden.

Sicherlich gibt es Leute, die evtl beruflich viel machen müssen. Keine Frage, sehe ich ein.

Aber hey, ein Privatmann?

Ich wüsste nicht, wozu ein Privatmann monatlich 4TB Daten verbrauchen müsste.
Bild

Seit 01.04.2013
Clever Internet 50 Mbit DL und 5 Mbit UL inkl. Telefonflat ins Festnetz
Fritz Box 6340 + Fritz Box 7490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 25,79 EUR / Monat
Reiner_Zufall
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 645
Registriert: 23.01.2016, 12:42

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon MartinP_Do » 18.08.2016, 11:26

derpfeffi hat geschrieben:... Dann kommen natürlich noch die anderen Dienste wie Dropbox etc. hinzu. Oder das Arbeiten von zu Hause, wo über das VPN in die Firma auch schon mal größere Dinge transferiert werden. Allerdings macht letzteres den Kohl auch nicht mehr fett :-) Also nicht den ehemaligen Kanzler - sondern das Sprichwort :-)


Naja, wenn das alles Eingerichtet und durch den Erst-Abgleich ist, sollte das ja dann weniger werden, mit dem Traffic....

Nutzt man verschlüsselte Container bei seinem Cloud-Anbieter, wird es aber auch schwierig mit dem inkrementellen Sichern... Da schreibt dann womöglich die Verschlüsselungssoftware den ganzen Container neu während die Backup-Software sich um Sparsamkeit bemüht ...
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 461
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon derpfeffi » 18.08.2016, 11:29

Reiner_Zufall hat geschrieben:Ich lebe im normalen Zeitalter, ich muss aber nicht alles und ständig tausendfach absichern und auf verschiedene Clouds hoch laden. Was gibt es denn so wichtiges, dass man 4TB hoch laden muss? Ich muss nicht jeden Film und jedes noch so unnötiges Bild hoch laden.
Sicherlich gibt es Leute, die evtl beruflich viel machen müssen. Keine Frage, sehe ich ein.
Aber hey, ein Privatmann?
Ich wüsste nicht, wozu ein Privatmann monatlich 4TB Daten verbrauchen müsste.


Die Begründung habe ich oben geliefert (erstes Online-Backup, Archivierungen, erste Synchronisationen)

Und als begeisterter Hobbyfotograf habe ich keine unnötigen Bilder. Ich habe Fotos, die ich im RAW-Format aufgenommen habe. Und ein RAW ist nun einfach mal größer als das in einem späteren Entwicklungsprozess erzeugte JPG. Und über Jahre hinweg sammelt sich da was an. Da sind auch persönliche Erinnerungen damit verbunden. Und Erfahrungen, die man als Hobbyfotograf so macht.

Filme? Fehlanzeige bei mir.

Und das mit dem Zeitalter sollte kein persönlicher Angriff gegen Dich sein. Wenn Du das so aufgefasst hast, dann sorry von meiner Seite.
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild
derpfeffi
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 03.03.2016, 14:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon derpfeffi » 18.08.2016, 11:31

MartinP_Do hat geschrieben:Naja, wenn das alles Eingerichtet und durch den Erst-Abgleich ist, sollte das ja dann weniger werden, mit dem Traffic....


Wird es auch, sieht man ja bei dem laufenden Monat in meinem Screenshot.
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild
derpfeffi
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 03.03.2016, 14:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon kalle62 » 18.08.2016, 11:39

hallo

Weis garnicht was daran so Wichtig ist was jeder verbraucht oder benötigt ist doch egal,so lange es eine Flatrate ist.
Ich könnte ja zbs auch den ganzen Tag kostenlos telefonieren,und nutze es aber überhaupt nicht da Ich niemand Anrufe.
Glaube auch nicht das UM das überhaupt Kontrolliert,so was ist doch in der Kalkulation mit drinne.

Fehlt eigendlich nur noch der Spruch Er nutzt das Schamlos aus,das es in der Flatrate mit drin ist. :wand:

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD/Atemio 7500
2xHD+ über Sat.
LX1 und LX2 mit HDF
2xET9200 mit HDF.2xCoolstream Neo2 mit UM2
Unibox Eco+ mit UM2
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4216
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon derpfeffi » 18.08.2016, 12:01

kalle62 hat geschrieben:Glaube auch nicht das UM das überhaupt Kontrolliert,so was ist doch in der Kalkulation mit drinne.


Ich könnte mir schon vorstellen, das UM da genauer hinschaut. Vielleicht nicht permanent, aber sobald es im Segment zu Beschwerden anderer kommen sollte. Hatte ja auch unser addicted schon mal so geschrieben
2Play Premium 200 mit UploadBooster (Telefon-Komfort-Funktion); TV Digital; TV Start; HD Option
Fritz!Box 6490, Unitymedia HD Modul
Bild
derpfeffi
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 03.03.2016, 14:54
Wohnort: Lünen

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon hajodele » 18.08.2016, 12:02

Wenn man von dem Teltarif-Artikel ausgeht, beginnt die Vielnutzung deutlich früher.
Seltsamerweise hat es in den letzten beiden Jahren bereits 2 Preiserhöhungen um jeweils einheitlich 1,90/Monat mit dieser Begründung gegeben.
Ich rechne auch jetzt zum Jahreswechsel wieder fest damit. Wenn man der bisherigen Logik folgt, erwischt es dieses Mal die Kunden, die seit 2014 keinen Tarifupgrade gemacht haben.
Durch die einheitliche Erhöhung ist die prozentuale Erhöhung ausgerechenet bei dem Kundenkreis am höchsten, bei dem die Wahrscheinlichkeit einer überdimensionalen Nutzung am geringsten ist (<30 Mbit).

Leider ist in dem Artikel nicht erwähnt, wie alt die Daten der Bundesnetzagentur sind. Schon allein die Updates eines Haushaltes mit ein paar PCs fressen diese 13 GB fast auf. So viel Rest ist jedenfalls nicht vorhanden. Ein Gamer braucht heutzutage diese Menge, um gerade mal 1 Spiel herunterzuladen.

Ich habe mir mal die Daten bei mir und meiner Verwandtschaft angeschaut:
Mein Schwager zieht bei 2 "Light"-Nutzern ca. 250 GB/Monat
Meine Mutter hat nicht mal einen eigenen PC, trotzdem liegt ihr Verbrauch bei 100 MB/Monat (durch uns)
Meine Familie liegt bei ca. 500 GB/Monat. Das hat sich innerhalb eines Jahres bei gleicher Nutzung von ca. 300 GB/Monat hochgeschaukelt.
Als "Schuldige" habe ich vor allem Youtube mit höheren Qualitäten und die Spiele ausgemacht.
Bei mir laufen keine Datensicherungen in eine Cloud
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3824
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Kommt eine Preiserhöhung für Vielnutzer?

Beitragvon MartinP_Do » 18.08.2016, 12:30

kalle62 hat geschrieben:...so was ist doch in der Kalkulation mit drinne....


Das stimmt natürlich.
Aber die Frage ist, was passiert, wenn die Kalkulation für den Provider nicht mehr aufgeht...
Da gibt es viele Möglichkeiten....
- Preiserhöhungen
- Andere Tarife
- Vergraulen von Power-Usern
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 461
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 38 Gäste