- Anzeige -

Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon BonbonKatze » 23.05.2016, 08:26

Hallo,

Wegen unzumutbarkeit (gesundheitl. Gründe, ärztlich nachweisbar) zog ich mittels außerordentlicher Kündigung (dh ohne 3-Monatige Frist) Ende letzten Jahres aus meiner Mietwohnung (Unitymedia Kabelanlage) aus.

Zuvor hatte ich mehrere Wohnungen besichtigt, (auch welche mit Unitymedia Kabelanschluss) bekam 2 Wochen vor Auszug die (einzige) Zusage für eine Wohnung ohne Kabelanschluss.

Sofort als ich die Wohnungszusage hatte, kündigte ich bei Unitymedia (Internet+Telefon) da ich erst kündigen konnte, als ich wusste ob ich die Zusage für eine Wohnung mit- oder ohne Kabelanschluss bekomme.

Bei der Übergabe der alten Wohnung am Ende des Monats wurde am selben Tag der neue Mietvertrag für meine Nachmieter geschlossen, dessen Mietvertrag einen Tag nach der Wohnungsübergabe begann.

Gemäß TMG würde mich Unitymedia korrekt mit einer 3-Monatigen Frist aus dem Vertrag entlassen.

Nun meine Frage (die Unitymedia seit 4 Monaten ignoriert) was ist wenn der Nachmieter seit Einzug selbst Unitymedia Kunde für die besagte Wohnung ist? Dann würde durch meinen Beitrag 3 Monate lang doppelt für 1 Wohnung bezahlt werden?

Eine Vertragsübername durch den Nachmieter sei laut Unitymedia nur möglich, wenn es sich um Familie/Verwandte handelt.

Unitymedia habe ich zusammen mit der Kündigung die Gründe des fristlosen Auszugs erläutert und belegt, sowie mitgeteilt ab wann die Wohnung neu vermietet ist. Sowie seit Anfang des Jahres fast wöchentlich Unitymedia kontaktiert um das zu klären.

Genau das Thema mit dem Nachmieter und eventuellen doppelt bezahlen für dieselbe Wohnung wird jedoch konstant ignoriert.

Ich habe kein Problem die 3 Monate gemäß Gesetzeslage zu bezahlen, darum geht es nicht. Sondern ich möchte diese Unklarheit geklärt haben, da ich nicht weiß, wie es ist wenn bereits der Anschluss für besagte Wohnung bezahlt würde.

Selbstverständlich bat ich Unitymedia auch darum, mir mitzuteilen ob für besagte Wohnung bereits für einen Anschluss bezahlt würde. Falls nein (angenommen der Nachmieter hätte weder Telefon, noch Internet noch Fernsehen) hätte ich ebenso direkt beglichen.

Leider wurde auch diese Anfrage ebenso bis heute komplett ignoriert.

Gleichzeitig versucht Unitymedia mich via Mahnung nun zur Bezahlung des noch ungeklärten Beitrags zu zwingen. Aber weder im Geschäft direkt, noch via Hotline oder E-Mail will man mir bisher zu dieser Sache weiterhelfen.

Weiß jemand von euch zufällig, wie es sich verhält wenn für besagte Wohnung bereits für einen Anschluss bezahlt würde? Müsste ich dann dennoch gemäß TMG-Frist meine 3 Monate paralell für denselben Anschluss bezahlen?

Mehr als eine einfache Antwort (Ja/Nein) zu dieser Frage möchte ich eigentlich seit Monaten von Unitymedia nicht.

Lg BonbonKatze.
BonbonKatze
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2016, 07:57

Re: Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon Amaterasu » 23.05.2016, 08:34

Alles völlig normal und nachvollziehbar!

Ich gehe davon aus das die Kosten für den Kabelanschluss über die Nebenkosten gehen. Hier wird also mitnichten zweimal gezahlt.
Es geht also vermutlich nur um den Internet/Telefon Vertrag. Hier verhält es sich wie bei jedem normalen DSL Vertrag auch. Du kannst ihn überall nutzen wo eine Leitung liegt, das du ihn in deiner neuen Wohnung nicht nutzen kannst ist halt Pech und du musst die 3 Monate Kündigungsfrist einhalten.
Amaterasu
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 16.09.2010, 14:12

Re: Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon BonbonKatze » 23.05.2016, 08:57

Hallo, danke für die schnelle Antwort.

Die Serviceadresse (wo der Vertrag genutzt wurde) bezieht sich auch nach Wohnungsübergabe, Umzug und an Unitymediag geschickte Ummeldebescheinigung vom Rathaus weiterhin auf meine ehemalige Wohnung.

Meine Rechnungsanschrift wurde auf die akt. Anschrift umgeändert. Aber als Anschluss-Ort auf den sich der Vertrag/Leistung bezieht, (Serviceadresse) ist weiterhin die Anschrift der ehemaligen Wohnung aufgeführt.

Zitat Unitymedia Webseite: "Die Serviceadresse bezeichnet die Anschrift, an der Unitymedia die Leistung z.B. die Bereitstellung Ihres Internet-, Telefonanschluss oder Digital-TV für Sie erbracht hat."

Auf die genannte Service-Adresse (wo die Leistungen meines Vertrags somit weiterhin dort bereitgestellt werden?) habe ich seit 5 Monaten durch den Umzug keine Möglichkeit des Zugriffs mehr.

Dann sollte Unitymedia doch zumindest auch die Serviceadresse auf die aktuelle Wohnung umändern?

Unitymedia stellt somit nicht an meiner akt. Wohnung die Leistung bereit und ich kann sie wegen fehlendem Anschluss nicht nutzen? Sondern Unitymedia stellt die Leistung von meinem Vertrag in einer Wohnung bereit, die nicht meine Wohnung ist. (?)

Ich soll nun 3 Monate weiter dafür bezahlen, dass Unitymedia die Leistungen von meinem Vertrag in einer anderen Wohnung bereitstellt?

Sollte ich das mit der Serviceadresse möglicher Weise falsch verstehen, entschuldige ich mich an der Stelle vorsorglich.

Edit: Müsste dann nicht zumindest auch die Nutzung meiner Vertragsleistungen für die aufgeführte Serviceadresse (ehem. Wohnung) deaktiviert sein? Andernfalls könnte der Nachmieter kostenlos meinen Unitymediavertrag in der Wohnung nutzen.

Lg BonbonKatze.
BonbonKatze
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2016, 07:57

Re: Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon kalle62 » 23.05.2016, 10:20

hallo

Verstehe Ich das richtig wenn die Wohnung zbs noch nicht Neu Vermietet wäre.also leer stehen würde.
Hättest du schon längst die 3 Monate Beitrag bezahlt.?

Und warum meinst du du hättest ein Recht darauf zu Wissen,ob der Neue Mieter einen UM Vertrag hat.
Das geht dich doch nichts an,und warum sollte deine Neue Adresse an der du keine Leistung von UM beziehst.Jetzt geändeert werden es gilt noch die Alte Wohnung für die du 3 Monate noch zu Bezahlen hast.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4334
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon Leseratte10 » 23.05.2016, 10:20

Wieso sollte dein Nachmieter die nutzen können? Er hat doch nicht dein Endgerät. Die Leistung wird nicht in deiner alten Wohnung bereitgestellt, sondern genau dort, wo du dein Umitymedia-Endgerät anschließt. Ganz egal welche "Serviceadresse" Umitymedia kennt.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon MartinP_Do » 23.05.2016, 10:35

kalle62 hat geschrieben:Und warum meinst du du hättest ein Recht darauf zu Wissen,ob der Neue Mieter einen UM Vertrag hat.
Das geht dich doch nichts an...


Laut Unitymedia-AGBs darf er die Leistungen seines Unitymedia-Vertrages keinem Dritten zur Verfügung stellen.
Wird also "Schwarz" in seiner ehemaligen Wohnung Kabelfernsehen geschaut, könnte das eine Vertragsverletzung seinerseits sein ...
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 574
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon kalle62 » 23.05.2016, 10:42

hallo

Und wie willst du Beweisen das vil der Neue Mieter seinen TV an die Antennendose an schliesst.
Hier geht es doch um Internet und Telefon,für das der Neue Mieter kein Endgeräte hat.oder.

Der TE soll Froh sein das es nur 3 Monate sind,was kann den UM dazu das er die Wohnung wechseln muss.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4334
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon BonbonKatze » 23.05.2016, 11:11

Hallo.

Das Problem war einfach jenes, dass ich offenbar nicht kapiert hatte wie denn nun die tatsächliche Lage aussieht.

Ich hatte div. Fragen an Unitymedia (bzgl. den 3 Monaten, bzgl. der gedachten Doppel-Bezahlung, usw.) auf die lediglich mit konstantem Ignorieren genau der betreffenden Fragen, und abschließend via Mahnung reagiert wurde.

Es ist ja nicht so, dass ich pauschal gesagt habe "Ich wohne da nicht, daher zahle ich nicht mehr" sondern mehrfach Untiymedia darum bat, eine Beantwortung der bei mir noch offenen/unklaren Fragen zu bekommen.

Weil, wenn ich für etwas bezahlen soll, ich zumindest zuvor verstehen möchte wofür genau und weshalb, das war alles. Das im Vertrag festgehaltene 3-Monatige Sonderkündigungsrecht war mir soweit klar.

Mir war jedoch bisher nicht klar, ob bis zum Ablauf dieser 3 Monate meine Vertragsinhalte von dem Nachmieter in der ehem. Wohnung hätten genutzt werden können. Für die ich dann bezahlt hätte.

Das mit der "Serviceadresse" verstand ich so, dass dies die Adresse ist, für wo meine gebuchten Vertragsinhalte nutzbar/freigeschalten sind. (Sind, im Sinne davon, dass sie während der 3 Monate weiter dort aktiviert sind)

Mit der einfachen Erklärung von Unitymedia, dass der Nachmieter das ohne meinen Router nicht nutzen kann; Sowie dass mein Vertrag mit einem ggf. neuen Vertrag des Nachmieters für dieselbe Wohnung nichts zutun hat, wäre das vor Monaten geklärt gewesen.

Entschuldigt, dass es Menschen gibt die kein allzu großes technisches Wissen haben. Beziehungsweise die manche Sachen nicht direkt kapieren. Da sollte es legitim sein, dass man dann (beim Anbieter) seine Fragen beantwortet bekommt Antwort.

Das mit dem Thema Nachmieter-Anschluss basierte auch darauf, dass ich aus Unwissenheit von einer anderen Sachlage ausging.

Lg BonbonKatze.
BonbonKatze
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.05.2016, 07:57

Re: Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon kalle62 » 23.05.2016, 12:48

hallo

Um das vil etwas besser zu verstehen den es ist so,wenn Ich das richtig verstanden habe ist.
Wenn Ich jetzt zbs mein Kabelmodem und zbs den UM Receiver,zu einem Freund der UM Kabelanschluss hat mit nehme.
Und Ich schliesse hier meine Geräte an,so funktionieren sie auch,habe es selbst noch nicht gemacht.

Aber zu mindestens PayTV solle Problem los funktionieren,Ich will da mit Sagen das ohne UM Hardware da nix geht.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4334
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Für dieselbe Wohnung 2x bezahlen?

Beitragvon hajodele » 23.05.2016, 12:58

kalle62 hat geschrieben:hallo

Um das vil etwas besser zu verstehen den es ist so,wenn Ich das richtig verstanden habe ist.
Wenn Ich jetzt zbs mein Kabelmodem und zbs den UM Receiver,zu einem Freund der UM Kabelanschluss hat mit nehme.
Und Ich schliesse hier meine Geräte an,so funktionieren sie auch,habe es selbst noch nicht gemacht.

Aber zu mindestens PayTV solle Problem los funktionieren,Ich will da mit Sagen das ohne UM Hardware da nix geht.

gruss kalle

i.d.R. JA
Es kommt darauf an, ob der Zugang über den Server läuft.
Etwas extrem gesagt:
Du wohnst in Frankfurt. Beim Freund in Heidelberg keine Chance. Beim Freund in Bad Homburg evtl. Beim Freund 3 Straßen weiter wahrscheinlich.
Ob es mit PayTV genau so aussieht, weiss ich nicht.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Nächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 25 Gäste