- Anzeige -

Sicherheitsleistung & §46 tk

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon kalle62 » 01.05.2016, 00:56

hallo

Ich kann dir versichern das Ich weis was es bei der Bundeswehr gibt,war selbst Richtfunker einer Centag Nato Einheit.Und wir durften sogar in der PX einkaufen,und mein Oberster Chef war der General Kroesen auf den die RAF ein Anschlag verübt hat.Auch weis Ich genau was Alarmbereich heißt.

Und was sind zbs LKW Fahrer alles Hilfsarbeiter oder auch Busfahrer.
Und mich Interessiert es überhaupt nicht ob du ein Dickes Auto fährst,oder den Kitt von den Fenster kaust.
Du hast dir Paragrafen rausgesucht um das in ein anderes Licht zurücken,oder fühlst dich Ungerecht behandelt was auch immer.
Und zum Guten Schluss ist eigendlich deine Sachbearbeiterin dran schuld,da die nicht gemerkt hat.
Das du dich nur verkehrt ausgedrückt hast,und deshalb hast du auch hier so viel zustimmung bekommen.

Und was wir damals zu meiner Zeit bei Bund von Zeitsoldaten gehalten haben,das verkneif Ich mir lieber.
Da gab es aber einen Schönen Spruch da für.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon Gizeh775 » 01.05.2016, 01:04

kalle62 hat geschrieben:hallo

Ich kann dir versichern das Ich weis was es bei der Bundeswehr gibt,war selbst Richtfunker einer Centag Nato Einheit.Und wir durften sogar in der PX einkaufen,und mein Oberster Chef war der General Kroesen auf den die RAF ein Anschlag verübt hat.Auch weis Ich genau was Alarmbereich heißt.

Und was sind zbs LKW Fahrer alles Hilfsarbeiter oder auch Busfahrer.
Und mich Interessiert es überhaupt nicht ob du ein Dickes Auto fährst,oder den Kitt von den Fenster kaust.
Du hast dir Paragrafen rausgesucht um das in ein anderes Licht zurücken,oder fühlst dich Ungerecht behandelt was auch immer.
Und zum Guten Schluss ist eigendlich deine Sachbearbeiterin dran schuld,da die nicht gemerkt hat.
Das du dich nur verkehrt ausgedrückt hast,und deshalb hast du auch hier so viel zustimmung bekommen.

Und was wir damals zu meiner Zeit bei Bund von Zeitsoldaten gehalten haben,das verkneif Ich mir lieber.
Da gab es aber einen Schönen Spruch da für.

gruss kalle


Wer an der fehlgeschlagenen Zahlung eigentlich schuld ist, habe ich schon geschrieben, nämlich ich. Aber das rechtfertigt trotzdem keine rechtswidrige Handlung.
OB es eine ist oder sein könnte ist die Frage, nichts anderes.
Bild
Gizeh775
Co-Administrator
 
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2016, 17:50

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon kalle62 » 01.05.2016, 01:19

hallo

Und wenn sie Rechstwidrig wäre willst du dann UM verklagen,oder wo möglich eine Gutschrift ein fordern.
Da Lachen sich doch die Anwälte kaputt,wenn sie ein Schreiben von dir bekommen oder deinem Anwalt.

Und habe dann alle UM Kunden das Recht einfach mal 1 oder 2 Monate nicht zu Bezahlen,wenn sie gerade mal knapp bei Kasse sind.Ohne das UM eine Handhabe hat,aber vil gibt es gerade an deinem Anschluss Technische Probleme.Und das hat mit deiner Zahlung überhaupt nichts zutun,behaupte mal das gegenteil.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon Gizeh775 » 01.05.2016, 01:45

kalle62 hat geschrieben:hallo

Und wenn sie Rechstwidrig wäre willst du dann UM verklagen,oder wo möglich eine Gutschrift ein fordern.
Da Lachen sich doch die Anwälte kaputt,wenn sie ein Schreiben von dir bekommen oder deinem Anwalt.

Und habe dann alle UM Kunden das Recht einfach mal 1 oder 2 Monate nicht zu Bezahlen,wenn sie gerade mal knapp bei Kasse sind.Ohne das UM eine Handhabe hat,aber vil gibt es gerade an deinem Anschluss Technische Probleme.Und das hat mit deiner Zahlung überhaupt nichts zutun,behaupte mal das gegenteil.

gruss kalle


Geltendes Recht ist also etwas zum kaputtlachen, interessant und ja das wäre eine Möglichkeit, schließlich interessiert sich meine Rechtsschutzversicherung dafür und ich bin mir sicher, dass sich Verbraucherzentralen und die Bundesnetzagentur auch dafür interessieren. Verstehe nicht ganz warum du das für so unmöglich hältst. Aber aktuell habe ich ja kein Problem damit, dass es gesperrt ist, weil ich Ihnen, da ich eben den Fehler am Anfang verursacht habe natürlich ein wenig Zeit einräume.

An sich hat UM in ihren eigenen AGB sogar einen Punkt welcher dir die Möglichkeit gibt 1-2 Monate nicht zu bezahlen ohne gesperrt zu werden.

Wie bereits erwähnt, die Störung ist gemeldet und bis jetzt hat sich UM noch nicht dazu geäußert.
Bild
Gizeh775
Co-Administrator
 
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2016, 17:50

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon kalle62 » 01.05.2016, 02:21

hallo

Kann dir mal einen Tip geben,da werden deine Fragen beantwortet.

Lese mal die Allgemeine Geschäftsbedingungen unter Absatz 6 Verzug und unter Absatz 12 Bonitätsprüfung Sicherheitsleistung.Und hier besonders Absatz 12.6 und du wirst etwas Schlauer sein.

Oder hast du das wo möglich schon getan.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon Gizeh775 » 01.05.2016, 05:01

Das Gesetz steht zum Glück oft und meistens über den AGBs, wäre ja schlimm wenn man Dinge in AGBs schreiben könnte die gegen geltendes Recht komplett verstoßen und dadurch Gesetze zum Schutz des Verbrauchers aushebeln.
Oder liest du dir etwa jedes Mal wenn du ein Programm installierst, dich irgendwo registrierst oder ähnliches die AGBs KOMPLETT durch?

Ja ich weiß es gibt Menschen die das tun, aber 95% wenn nicht sogar mehr der Menschheit macht das nicht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Muster GmbH

bla bla bla bla bla bla bla bla bla bla
bla bla bla bla bla bla standard wisch bla bla bla bla
bla bla bla
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir ihr Haus untervermieten und die dadurch erzielten Mieteinnahmen sind in voller Höhe an uns zu entrichten. Des Weiteren treten sie alle ihre Einnahmen an die Muster GmbH ab.
bla bla bla bla bla bla bla


In manchen Fällen gibt es das tatsächlich, dass so etwas in AGBs steht und auch so gehandhabt wird, aber nur so lange bis irgendjemand mal anfängt sich darum zu bemühen es zu ändern. So lange keiner aufschreit und die Mittel die es gibt nutzt passiert natürlich nichts, außer wir sind im Straftatbestand, Betrug und ähnliches und die Staatsanwaltschaft ermittelt einfach, weil das öffentliche Interesse da ist.
Aber in den meisten Fällen gerade wenn es um Themen im Internet geht, läuft das erstmal ewig so, bis dann die ersten den Mund auf machen und es sich mehr und mehr finden die betroffen sind.
Bis irgendwann dann mal die Verbraucherzentrale und am Ende die Gerichte es auf dem Tisch liegen haben und ab da gibt es Urteile die zeigen wie die Rechtsprechung das Gesetz und die Lage interpretiert.

Gutes Beispiel, die Social Plugins von Facebook für Internetseitenbetreiber, mit Like Button und "Wer in deinem Freundeskreis hat auf unserer Seite auch like gedrückt" und noch einem Feature welches mir gerade nicht einfällt.
Wurde Jahre lang gemacht, hat niemanden interessiert außer ein paar Datenschützer, jetzt vor ein paar Wochen hat ein Gericht entschieden, dass es gegen das Datenschutzgesetz verstößt und nicht einmal, dass Facebook der Schuldige ist, sondern der Betreiber der Internetseite.

Das ist ein Schlag ins Gesicht für Hunderte wenn nicht sogar Tausende Internetseitenbetreiber. Aber jetzt hat sich halt mal jemand von den Datenschützern dahinter gesetzt und die richtigen Anwälte haben dafür gesorgt, dass es richtig nachgewiesen wird.


und da du auf Absatz 12.6 auf die nicht mögliche Verrechnung hinweißt, ich möchte es nicht verrechnet haben. Die Frage ist ob der Gesetzgeber es als eine Anzahlung sieht.
Denn schließlich kann es auch ohne faktisch verrechnet zu sein, trotzdem als solche gewertet werden.

Da fällt mir auch wieder das Beispiel Kaution ein. Im Mietrecht steht zum Beispiel nicht, "du darfst deinen Mieter fristlos kündigen wenn die offenen Mieten abzüglich die etwaigen Anzahlungen über x€ oder die y-fache Anzahl an Monatsmieten übersteigt" Dort sind keine Anzahlungen erwähnt. Im TKG hingegen steht diese Anzahlung extra mit dabei. Leider habe ich bis Stand JETZT noch kein Urteil gefunden wo es auch um Anzahlungen ging.

Werde am Montag auch mal bei der Beratungshotline meiner Rechtsschutzversicherung anrufen und fragen ob Ihnen dort etwas bekannt ist. Mich würde mal interessieren in welchem Fall man "Anzahlungen" an Kommunikationsdienstleister "offen" stehen hat während zum selben Zeitpunkt "offene" Forderungen bestehen als die Anzahlungen.

Erst hab ich an Prepaidgeschichten gedacht, aber diese sind schließlich direkt verrechnet. Dann dachte ich wenn man Gutschriften auf dem Kundenkonto hat, welches aber ja erstmal keine Anzahlung ist. Anzahlung klingt nach VORHER gezahlt. Alles was gesetzlich geregelt vorher gezahlt ist, ist die Sicherheitsleistung. Zumindest ist das, das einzige was ich bis jetzt gefunden habe.
Bild
Gizeh775
Co-Administrator
 
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2016, 17:50

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon conscience » 01.05.2016, 18:00

kalle62 hat geschrieben:hallo

Kann dir mal einen Tip geben,da werden deine Fragen beantwortet.

Lese mal die Allgemeine Geschäftsbedingungen unter Absatz 6 Verzug und unter Absatz 12 Bonitätsprüfung Sicherheitsleistung.Und hier besonders Absatz 12.6 und du wirst etwas Schlauer sein.

Oder hast du das wo möglich schon getan.

gruss kalle



hier sucht ein Ertrinkender nach einem Strohhalm.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon Knifte » 03.05.2016, 10:47

Wenn der TE eine Meinung bzgl. der rechtlichen Situation haben will, soll er sich doch 1. an einen Anwalt wenden und es dann ggf. .in einem 2. Schritt gerichtlich klären lassen.

Man erwartet von einem Forum doch nicht ernsthaft irgendwelche Prüfungen, was rechtens ist und was nicht.

In der Zeit, wo der TE die ganzen Paragrafen rausgesucht hat, hätte ich mich lieber um die Zahlung an UM gekümmert.

Und meines Wissens gibt es übrigens seit der Einführung von SEPA viel mehr Gründe für Rücklastschriften, als es die früher gab. Und aus eigener beruflicher Praxis weiß ich, dass Banken häufig extrem faul sind und als Grund für eine Rücklastschrift extrem oft "Sonstiges" angegeben wird. Wenn man vor Einführung von SEPA bspw. 70% RLS mangels Deckung oder wegen Widerspruch hatte, und jetzt auf einmal nur noch mit dem Grund "Sonstiges", dann gehe ich als Zahlungsempfänger bei dem Grund doch auch erstmal an die Decke.

Ich finde das Verhalten von UM in diesem Fall absolut nachvollziehbar. Wenn einer seiner Bank, warum auch immer, so dämliche Anweisungen gibt, dann kann er seine Dämlichkeit nachher auch ausbaden.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon Gizeh775 » 03.05.2016, 16:07

Knifte hat geschrieben:...In der Zeit, wo der TE die ganzen Paragrafen rausgesucht hat, hätte ich mich lieber um die Zahlung an UM gekümmert....


Lesen scheint nicht so dein Ding zu sein, hier steht ca. 5x dass es bereits bezahlt ist...
Bild
Gizeh775
Co-Administrator
 
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2016, 17:50

Re: Sicherheitsleistung & §46 tk

Beitragvon kalle62 » 03.05.2016, 17:30

hallo

Wer weis den ob UM sich nicht bewusst etwas Zeit lässt,mit der vermeitlichen Drosselung deines Anschluss.
Du hattest doch auch Geschrieben das du eine Störung gemeldet hast,hat sich da schon jemand bei dir gemeldet.Da passiert normal am selben Tag bzw vil dann am nächsten Tag.

Alles weiter kann man sich ja Denken.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 39 Gäste