- Anzeige -

Zyxel Speedport 5501 hinter dem Kabelmodem betreiben

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Zyxel Speedport 5501 hinter dem Kabelmodem betreiben

Beitragvon Raute86 » 06.05.2016, 07:41

Also,

ich habe gestern Abend noch einmal alles versucht. Router zurück gesetzt. Firmware eingespielt.

Als Provider sowohl Anderer Anbieter über Wanoe eingestellt als auch Hinter Modem als PPPoE Abschluss, was ja glaube ich nicht der Fall sein kann, aber trotzdem.

Auch die korrekten Geschwindigkeiten wurden im Router angegeben.

Kein Internet. WanOE LED leuchtet und blinkt ständig, bekomme auch eine IP vom Router alles Ok. DHCP ist ja an.
Aber halt leider kein Internet.

Viel mehr kann ich ja leider auch nicht einstellen. Es scheint als Stelle sich der Speedlink quer. Ausser es gibt bei ihm Trick 17. Aber dann kenne ich ihn nicht und habe ihn im Internet noch nicht gefunden.
Raute86
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2016, 21:51

Re: Zyxel Speedport 5501 hinter dem Kabelmodem betreiben

Beitragvon koax » 07.05.2016, 11:41

Raute86 hat geschrieben:ich habe gestern Abend noch einmal alles versucht. Router zurück gesetzt. Firmware eingespielt.

Welche Version ist das und ist die von der Telekom oder von ZyXel?

Das ZyXel ist ja eigentlich ein Sphairon-Gerät (wurde von ZyXel aufgekauft). ZyXel-Router hatten in der Vergangenheit auf der Supportseite ein sehr praktisches Angebot. Jeder konnte online ohne einen solchen Router vor sich zu haben die Konfiguration des Web-Interfaces durchspielen. Sowas ist ja für einen "Hobbysupporter" und die Forumhilfe sehr hilfreich, denn in den seltensten Fällen enthält da Handbuch alle Einstellungsvarianten des Web-Interfaces. Leider gibt es sowas für dieses Gerät nicht.

Mir stellt sich die Frage, ob das Gerät eine reine Auftragsarbeit für die Telekom ist (dann wundert mich allerdings der WANoE-Port), oder ob es mehrere Varianten davon gibt. Die Telekom ist ja dafür bekannt, dass sie bei ihren Geräten nicht die Originalfirmware des Herstellers benutzt sondern diese vereinfacht und für ihre Zwecke abändert. Ich habe jetzt nicht geprüft, inwieweit es eine Orginalfirmware des Herstellers überhaupt gibt.
Ich selbst habe hier auch einen älteren Sphairon-DSL/VDSL-Router im Einsatz (nur als zusätzlicher Accesspoint und Switch), der für den Provider Netcologne gefertigt wurde. Nach dem Handbuch sollte der ein VDSL- und ADSL-Verbindungen geeignet sei. Mein Test hat allerdings ergeben, dass man für Netcologne wohl die ADSL-Fähigkeit wegrationalisiert hatte.
Was ich damit sagen will: Man kann nie wissen, ob solche Auftragsfertigungen genau einem Original des Herstellers entsprechen und ob alle Aussagen im Handbuch zutreffend sind.
Es gibt ein Handbuch der Telekom, bei dem allerdings auch die Anschlussmöglichkeit eines Kabelmodems enthalten ist, allerdings viel weniger ausgeführt.
https://www.telekom.de/dlp/eki/download ... k_5501.pdf
Ich habe aber ein weiteres Original-Handbuch von ZyXEL gefunden, das teilweise anders ist:
https://www.zyxel.com/de/de/uploads/ima ... 1.2_de.pdf
Was zunächst einmal ins Auge fällt ist, dass seltsamerweise bei der Abbildung der Rückansicht WANoE-Port und ISDN-Port vertauscht sind.
Des weiteren ist im Original-ZyXEL-Handbuch auch eine Abbildung des Anschlusses eines Kabelmodem enthalten (Seite 23).
Als Provider sowohl Anderer Anbieter über Wanoe eingestellt als auch Hinter Modem als PPPoE Abschluss, was ja glaube ich nicht der Fall sein kann, aber trotzdem.

Nein PPPoE wäre für DSL richtig.
Das Handbuch spricht ausdrücklich von einer Eignung für Kabelmodems. Allerdings ist es an dieser speziellen Stelle auch nicht so detailliert, dass ich Dir genaue Konfigurationsanleitungen geben könnte.
Auch die korrekten Geschwindigkeiten wurden im Router angegeben.
Dort steht dann:
Handbuch hat geschrieben:WANoE (Wide Area Network over Ethernet) ist die Verwendung eines separaten
Modems zum Verbindungsaufbau in das Internet (z. B. Kabelmodem) oder der
Betrieb hinter einem Router. Im Abschnitt WANoE-Einstellungen werden Werte
für die Geschwindigkeit der Internetverbindung vergeben. Die zu verwendenden
Werte finden Sie in den Vertragsdaten des Internetanbieters.

bekomme auch eine IP vom Router alles Ok. DHCP ist ja an.

Was für eine Adresse bekommt der PC zugewiesen? Das müsste dann ja im Bereich 192.168.100.xxx sein.

Hast Du mal eine automatische Konfiguration über den Einrichtungsassistenten versucht. Angeblich soll das Gerät ja die vorhandene Internetzugangsmöglichkeit automatisch erkennen. Was steht zu dieser auf der Statusübersicht. Auch soll es eine Experten-Modus geben, der erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten bietet.

Was für ein Cisco-Modem hast Du eigentlich? Wenn es ein 3208-Modell ist, ist es wichtig zu wissen, ob es vielleicht ein 3208G ist. Dieses Modell ist kein reines Modem sondern beenhaltet auch einen Router. In dem Fall wäre der 5501 komplett anders zu konfigurieren.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Zyxel Speedport 5501 hinter dem Kabelmodem betreiben

Beitragvon Andye » 09.05.2016, 19:28

Der Speedlink wird nur über die Telekom vertrieben. Es gibt nur die eine Version. Deshalb ist die aktuelle Firmware auch nur auf der TelekomSeite. https://www.telekom.de/hilfe/geraete-zu ... dlink-5501

Mit der neusten Version ist der Betrieb mit vorgeschalteten Modem oder auch Router möglich.

Der oben genannte Speedlink mit ISDN Schnittstelle anstelle des WAN Ports ist übrigens der 6501.



Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
Andye
Kabelneuling
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.04.2012, 16:00

Re: Zyxel Speedport 5501 hinter dem Kabelmodem betreiben

Beitragvon koax » 09.05.2016, 22:19

Andye hat geschrieben:Der oben genannte Speedlink mit ISDN Schnittstelle anstelle des WAN Ports ist übrigens der 6501.

Ich habe mich verguckt, weil im Telekom-Handbuch die Bezeichnungstexte nicht korrekt zu den Buchsen abgebildet sind. Es handelt sich in beiden Fällen um ein 5501.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Zyxel Speedport 5501 hinter dem Kabelmodem betreiben

Beitragvon Raute86 » 11.05.2016, 21:17

Guten Abend,

vielen Dank erst einmal für eure Unterstützung.

Ich habe als Kabelmodem ein EPC3208 von Cisco.

Ich habe eine Ip Adresse aus dem oben genannten Bereich bekommen, ja.

Die autom. Konfiguration habe ich auch getestet, sie läuft aber endlos weiter ohne zu einem Ergebnis zu kommen.


Also falls es tatsächlich möglich sein, sollte würde ich gerne mal die Konfiguration von jemanden sehen. So viel kann man da ja nicht wirklich ändern. Und ja ich habe alles im Expertenmodus durchsucht.
Habe ja auch immerhin einen TP-Link ans laufen bekommen. :zwinker:
Raute86
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2016, 21:51

Re: Zyxel Speedport 5501 hinter dem Kabelmodem betreiben

Beitragvon koax » 13.05.2016, 09:52

Mir ist noch etwas aufgefallen, was vielleicht ein Problem darstellt. Zumindest ist es einen Versuch wert deshalb mal die lokale IP des Routers zu ändern.
In Deinem Fall haben ja Modem und Router m.W. die gleiche lokale IP: 192.168.100.1.
Ich würde mal testweise dem Router eine andere lokale IP zuweisen, z.B. 192.168.0.1 und schauen, ob das etwas bewirkt.

Raute86 hat geschrieben:Also falls es tatsächlich möglich sein, sollte würde ich gerne mal die Konfiguration von jemanden sehen. So viel kann man da ja nicht wirklich ändern. Und ja ich habe alles im Expertenmodus durchsucht.
Habe ja auch immerhin einen TP-Link ans laufen bekommen. :zwinker:

Langsam glaube ich auch, dass wohl für die Telekom die Firmware beschnitten wurde und nicht mehr mit dem Handbuch übereinstimmt.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Vorherige

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste