- Anzeige -

Anschluss Aktion / Wechselempfehlung?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Anschluss Aktion / Wechselempfehlung?

Beitragvon Barney Gumble » 27.04.2016, 14:04

Moin zusammen,

ich habe mich gerade frisch hier registriert und möchte zunächst mit einem freundlichen "Hallo" in die Runde beginnen. Ich hoffe, hier einige wertvollen Hinweise zu bekommen, bevor ich mich zu einem UM-Anschluss entscheide (oder auch nicht).

Vergangene Woche flatterte ein Brief von UM ins Haus, in dem mir der kostenlose Anschluss an das UM-Glasfasernetz angeboten wurde (Gültigkeit des Angebotes bis 31.05.2016). Kostenlos klingt erstmal ziemlich verlockend. Ist das wirklich so oder kommt am Ende doch die böse Überraschung? Kompliziert dürfte ein Anschluss aus meiner laienhaften Sicht bei uns nicht sein. Wir wohnen in einem recht neuen Haus (12/2005) in einer Spielstraße. Gebaut haben wir ohne Keller, der Hausanschlussraum liegt also ebenerdig direkt rechts neben dem Hauseingang. Im Prinzip also eine einfache Leitung (max. 10 m) von der Straße ans bzw. ins Haus. Die Straße ist gepflastert, nicht asphaltiert. Im Vorgarten befinden sich auch keine unüberwindbaren Hindernisse (Steingarten mit Kies). Denke, das wird auch eine Rolle bei der Aufwandsabschätzung spielen. Die MMD hätte ich gerne im Arbeitszimmer, welches im 1. OG liegt. So ist auch die Telefon-/DSL-Leitung geschaltet und dort habe ich auch aktuell meine geliebte Fritzbox 7490 angeschlossen. Ich möchte von dem ganzen "Kram" im Erdgeschoss nichts sehen. Zudem ist vom 1. OG die WLAN-Ausleuchtung sowohl nach unten ins EG als auch nach oben ins DG gewährleistet. Hinzufügen möchte ich, dass in 4 Zimmern (2 x DG, 1 x OG, 1 x EG) jeweils doppelte Netzwerkanschlüsse liegen. Vom Arbeitszimmer aus leite ich das DSL-Signal über einen Netzwerkanschluss in den Dachspitzboden, wo sich ein Patchfeld sowie ein Switch befinden. Über den Switch werden wiederum die restlichen Netzwerkdosen nach unten hin versorgt.

Da wir eine SAT-Schüssel auf dem Dach haben, geht es mir zunächst zumindest lediglich um ein 2play-Anschluss. In den 4 relevanten Zimmern liegen jeweils doppelte SAT-Anschlüsse für den Einsatz von Twin-Receivern. Könnte Kabelfernsehen später problemlos dazu bestellt werden und könnten die vorhandenen SAT-Leitungen für den späteren Kabelfernsehempfang verwendet werden? Ich gehe davon aus, dass sonst weitere 4 MMD's notwendig werden würden - erledigt das auch UM? Welche Kosten kämen dann noch auf uns zu? Dummerweise bin ich noch bis Dezember 2017 an meinen bisherigen Anbieter mit DSL-/VoIP-Vertrag gebunden. Restlaufzeit also noch gute 20 Monate. Bliebe eine Doppelzahlung für 2 Anschlüsse von max. 8 Monaten. Dummer- aber logischerweise können unsere Rufnummern erst nach dem Ende des Vertrages mit dem jetzigen Provider portiert werden. Durch Telefonate mit der Hotline bzw. Onlinechats mit UM ist mir erst so richtig bewusst geworden, dass ich dann volle 20 Monate 2 Modem/Router im Einsatz haben werde. Ich war der Hoffnung, dass ich einfach meine Zugangsdaten meines bisherigen Providers für die aktuellen Rufnummern in die UM-Fritzbox klimpern und meine DSL-Fritzbox abbauen kann. Dem ist aber leider nicht so. Ich telefoniere dann weiterhin über den DSL-Anschluss wie bisher und surfe über das Glasfsernetz. Das hätte technische Gründe und außerdem gibt es ja bis August den Routerzwang. Die Einstellmöglichkeiten in der UM-Fritzbox wären also (empfindlich) beschränkt. Wie die Lösung dann ab August sein wird, stehe noch nicht fest. Sind ansonsten alle weiteren Einstellungen in der UM-Fritzbox frei zugänglich oder gibt es weitere empfindlichen Einschränkungen?

Ich hätte mir jetzt folgenden Ablauf vorgestellt:
1. Bestellung 2play 120-Anschluss mit Rufnummernportierung (ohne Telefon Komfortpaket, d.h. mit einfacher Connect-Box)
2. rechtzeitig vor Ende des derzeitigen DSL-/VoIP-Vertrages: Bestellung Telefon Komfortpaket (es sollen mehrere Rufnummern portiert werden)
3. Austausch der Connect-Box durch entweder UM-Fritzbox (hoffentlich gibt es die dann noch!) oder falls bis dahin möglich durch eigene Fritzbox

Könnt Ihr dem so folgen? Habt Ihr sonst noch Hinweise, die mich zu einem Wechsel zu UM bewegen oder auch davor bewahren könnten? Irgendwie fehlt mir noch der letzte "Schubser" für eine Entscheidung...

Herzlichen Dank schonmal!

Gruß, Barney G.
Barney Gumble
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.04.2016, 12:35

Re: Anschluss Aktion / Wechselempfehlung?

Beitragvon GoaSkin » 27.04.2016, 15:03

Ich würde mal das Kleingedruckte komplett nach irgendwelchen Beträgen durchforsten, um ein Stück einschätzen zu können, wie kostenlos das alles ist.

Auf einem bekannten Eis, bei dem 8% der Nüsse aus fairem Handel stammen, steht Fairtrade drauf. Und wenn in einem Burger ausschließlich das Fleisch Bio ist, darf er sich auch Bio nennen. Also: Kostenlos ist bestimmt relativ. Im Zweifel auch noch mal die Hotline nach den versteckten Kosten fragen!
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Anschluss Aktion / Wechselempfehlung?

Beitragvon Barney Gumble » 27.04.2016, 16:31

Hallo GoaSkin,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich habe Deinen Rat befolgt und mir das Auftragsformular angeschaut. Dort steht:

Baukosten: 0,00 € (inkl. MwSt)

Bei Abschluss eines Vertrags für ein 2Play Produkt (nicht Start) oder 3play Produkt übernimmt Unitymedia die Kosten für den Anschluss an das Kabelnetz i. H. von bis zu 1.500 €. Sollten in Ausnahmefällen die Kosten für den Anschluss an das Unitymedia Kabelnetz höher sein, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. Der Ausbau erfolgt dann nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung. Ergänzend gelten die Allgemeine Geschäftsbedingungen Kabelanschluss/TV Produkte. Vorbezeichnete Dokumente stehen zum Download unter www.unitymedia.de/agb bereit.

Klingt fair, oder? Man kann dann notfalls immer noch abspringen, weil man ausdrücklich zustimmen muss, falls die Kosten höher sein sollten. Ich schau mir sicherheitshalber aber auch die AGB's an.

Gruß, Barney
Barney Gumble
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.04.2016, 12:35

Re: Anschluss Aktion / Wechselempfehlung?

Beitragvon MartinP_Do » 27.04.2016, 16:55

Da steht aber erstmal nichts von Glasfaser bis ins Haus.

Unitymedia redet meistens von Koax/Glasfasernetz. Meistens endet die Glasfaser aber beim CMTS und von da an geht es ganz traditionell mit Koaxialkabel bis zum Kunden weiter....

https://de.wikipedia.org/wiki/Cable_Mod ... ion_System
MartinP_Do
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 574
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Anschluss Aktion / Wechselempfehlung?

Beitragvon GoaSkin » 27.04.2016, 17:08

Barney Gumble hat geschrieben:Hallo GoaSkin,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich habe Deinen Rat befolgt und mir das Auftragsformular angeschaut. Dort steht:

Baukosten: 0,00 € (inkl. MwSt)

Bei Abschluss eines Vertrags für ein 2Play Produkt (nicht Start) oder 3play Produkt übernimmt Unitymedia die Kosten für den Anschluss an das Kabelnetz i. H. von bis zu 1.500 €. Sollten in Ausnahmefällen die Kosten für den Anschluss an das Unitymedia Kabelnetz höher sein, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. Der Ausbau erfolgt dann nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung. Ergänzend gelten die Allgemeine Geschäftsbedingungen Kabelanschluss/TV Produkte. Vorbezeichnete Dokumente stehen zum Download unter http://www.unitymedia.de/agb bereit.

Klingt fair, oder? Man kann dann notfalls immer noch abspringen, weil man ausdrücklich zustimmen muss, falls die Kosten höher sein sollten. Ich schau mir sicherheitshalber aber auch die AGB's an.

Gruß, Barney



Solch einen Brief haben wohl in letzter Zeit viele Leute erhalten. Man muss natürlich den 2Play- oder 3Play-Vertrag abschließen und ganz normal zahlen und bekommt dafür den technischen Aufwand zum Neu-Anschluss des Hauses nicht berechnet. Ggf. mehr als zwei Jahre irgend ein Tarif verpflichtend; über die Mindest-Bindungszeit mal informieren!

Was die Restlaufzeit des DSL-Tarifes betrifft: Unitymedia übernimmt die Restlaufzeit des Altvertrages für bis zu 12 Monate: https://app.unitymedia.de/service/index ... 59def82ed4

Damit kannst du zwar nicht ab sofort den ganzen Rest überbrücken; du bekommst aber auch nicht von heute auf morgen einen Kabelanschluss verlegt (dauert meist ein paar Monate) und kannst dich ggf. sogar mit UM darauf einigen, dass das zum Dezember 2016 umgesetzt wird.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1094
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Anschluss Aktion / Wechselempfehlung?

Beitragvon Barney Gumble » 27.04.2016, 20:19

Hallo GoaSkin,

das mit den 12 Monaten ist mir bekannt (s. Post #1, max. 8 Monate Doppelzahlung). Die Mindestvertragslaufzeit beträgt wie bei wohl den allermeisten Providern 24 Monate.

@ MartinP_Do: was bedeutet das? Ich vermute mal weniger Dampf auf der Leitung? Wenn die 120 annähernd ankommen, ist das ok für mich.

Gruß, Barney
Barney Gumble
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.04.2016, 12:35

Re: Anschluss Aktion / Wechselempfehlung?

Beitragvon hajodele » 27.04.2016, 20:33

Die maximale Mindestvertragslaufzeit (welch ein Begriffskonstrukt) ist gesetzlich geregelt (§43b TKG) https://dejure.org/gesetze/TKG/43b.html
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land


Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste