- Anzeige -

Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integrier

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon roth » 01.09.2016, 20:59

Ist es eigendlich möglich per Wlan Karte die Geschwindigkeit von Lan und Wlan zu bündeln ?
So das man die zusätzlichen 1 mbit Upload benutzen könnte ?
roth
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 55
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon addicted » 01.09.2016, 23:34

Prinzipiell ja. Aber nicht ohne ein bisschen Aufwand.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1826
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Andreas1969 » 05.09.2016, 22:21

Ich hätte da mal so ne Frage:
Sperrt Unitymedia eigentlich IPV6 Konnektivität auf den WIFI Spots?

Hier in meinem Umfeld gibt es schon sehr viele WIFI Spots, das einloggen klappt eigentlich immer, egal wo ich mich hier in meiner Umgebung befinde (kleinere Großstadt)
ist das Handy fast immer im WLAN eingeloggt. Das spart jetzt natürlich extrem Datenvolumen im Mobilfunknetz ein, wenigstens schon mal was positives.
Dummerweise habe ich bisher an keinem einzigen dieser WIFI Spots eine IPV6 beziehen können, immer nur IPV4.
Ist das jetzt etwa der nächste Schildbürgerstreich von Unitymedia???
Im internen WLAN meiner Boxen bekomme ich IPV4 und IPV6 Konnektivität, in den WIFI Spots aber nur IPV4.
Das ist doch totaler Schwachsinn... :wut:
Jetzt hätte man theoretisch die Möglichkeit von unterwegs auf seine Fritz Box oder die Geräte am DSLite Anschluss über die WIFI Spots zuzugreifen, aber man bekommt darüber keine IPV6 Verbindung.

Was soll so etwas eigentlich, oder wird da noch nachgebessert?

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1411
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon hajodele » 05.09.2016, 23:18

Dein Ausdruck ist so hart:
UM sperrt kein IPv6, es gibt wahrscheinlich schlicht noch kein IPv6-fähiges WIFI-Spot auf dem Markt. Das ist bestimmt dazugekauft worden.
Mit IPv6 könnte man ja womöglich tatsächlich was sinnvolles im Zusammenspiel mit DS-Lite machen :smile:

Unitymedia-Mobil ist ja immerhin ebenfalls noch so weit von IPv6 entfernt, dass so was noch nicht mal öffentlich "angedacht" wird.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Andreas1969 » 06.09.2016, 06:38

hajodele hat geschrieben:UM sperrt kein IPv6, es gibt wahrscheinlich schlicht noch kein IPv6-fähiges WIFI-Spot auf dem Markt. Das ist bestimmt dazugekauft worden.


Das kann aber nicht sein, da WIFI-Spot Teil der Fritz-Boxen ist, bzw. auf den Fritz-Boxen läuft.
Laut AVM können die Boxen das, ich zitiere jetzt mal eine Aussage von AVM: "die FRITZ!Box 6490 Cable unterstützt vollumfänglich IPv4 und Ipv6. Ebenso ist am Unitymedia-Kabelanschluss IPv6 möglich und im Einsatz"
Ausserdem ist im Privaten W-LAN der Box ja auch IPV4 und IPV6 vorhanden.
Der WIFI-Spot läuft ja über das gleiche W-LAN, nur mit einer anderen SSID, also muß Unitymedia da doch seine Finger im Spiel haben.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1411
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon hajodele » 06.09.2016, 09:23

Wifispot ist nicht Teil der Fritzboxen.
Die Fritzboxen sind Teil des Wifispots.
Aus Sicht von Wifispot ist die Fritzbox nur ein Accesspoint in einem völlig unabhänglgen System. (Das ist nicht nur die SSID. Da steckt deutlich mehr dahinter, z.B. eine völlig andere Authentifizierung).
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Andreas1969 » 06.09.2016, 09:59

Das ist ja der reinste Wahnsinn, den Unitymedia da betreibt!!!
Das ist ja eine doppelte Kastration an dem Kunden.
Erst nimmt man dem Kunden an dem heimischen Anschluß die IPV4 und
anschließend zwingt man Ihm am WIFI-Spot IPV4 only Konnektivität auf!!!

Das ist doch totaler Blödsinn.
Was soll so etwas?

Jetzt muss man sich mal folgendes vorstellen:
Über die DSLite Box stellt Unitymedia einen WIFI-Spot mit IPV4 only zur Verfügung, der Kunde
holt sich dann an seinem Notebook einen SIXXS Tunnel, um per IPV6 auf das NAS
seiner eigenen DSLite Box zu kommen.
Das ist ja dann ein getunnelter Tunnel (Tunnel in Tunnel).

Durch das über IPV6 getunnelte IPV4 des WIFI-Spots schiebe ich dann ein über IPV4 getunneltes IPV6, um an meine heimische Box zu kommen. Wenn die das so weitertreiben, wird der Overhead irgendwann so groß, daß kaum noch Raum für die eigentlichen Nutzdaten zur Verfügung steht.
´
Das treibt doch die Verstopfung des Netzes exorbitant nach oben!!!
Ich kannn diese Geschäftsmethode bei Unitymedia nicht mehr nachvollziehen.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1411
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon hajodele » 06.09.2016, 10:07

Die Verbindung vom WifiSpot-Accesspoint zu den UM-Servern erfolgt über ein privates IPv4-Netz.
Es werden also keine Millionen IPv4-Adressen verballert.
Schon auf dieser Ebene hat das WifiSpot-Netz nichts mehr mit deinem lokalen Netz zu tun.

Übrigens haben die meisten UM-Kunden IPv4. IPv6/DS-Lite wurde erst Anfang 2013 halbwegs verbindlich eingeführt.
Halbwegs verbindlich, weil
- Die Ersten schon 2012 damit beglückt wurden, es damals aber noch abwehren konnten.
- 3play (Horizon) bis heute lt UM-Mitarbeiter in der Community mit IPv4 ausgestattet werden (obwohl die Horizon2 IPv6/DS-Lite unterstützen soll)
- Die sogenannten Businessverträge, auf die so mancher Gamer ausweicht.
Zuletzt geändert von hajodele am 06.09.2016, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Andreas1969 » 06.09.2016, 10:11

Ein getunnelter Tunnel ist es aber dann trotzdem.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1411
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Andreas1969 » 06.09.2016, 10:23

Dann stehe ich ja mit meinem DSLITE Anschluss so ziemlich alleine im Regen.

Das ist auch so eine Sauerei,
ein Kunde, der zwingend IPV4 braucht, bekommt es nicht,
aber 1000ende Kunden, die es nicht benötigen,
bekommen es.
Eigentlich unlogisch.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1411
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste