- Anzeige -

Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integrier

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon hajodele » 07.05.2016, 17:24

jube50 hat geschrieben:Der Kunde ist verpflichtet, das Signal bereitzustellen.
Demzufolge müsste der Router laufen.

.... und wenn er längere Zeit ausgeschaltet ist, wird der Wifi-Account gesperrt.
Es geht wirklich nur darum, dass nur der Nutzen ziehen kann, der auch was dafür gibt.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Moheme » 07.05.2016, 17:43

Ich habe die Horizon nur zum Fernsehen und Internet über die FB 6490. Die Horizon ist, wenn nicht in Gebrauch, ganz aus. Wird der Spot über die Horizon realisiert, wäre ich ja verpflichtet, diese ständig im Standby zu belassen und so deutlich mehr Strom zu verbrauchen. Das werde ich dann nicht machen.

Im übrigen warte ich jetzt erst mal ab, bis weitere Infos vorhanden sind. Widerspruch einlegen kann ich ja immer noch. Im Moment bleibe ich erstmal entspannt und warte ab.

Moheme
Bild
Moheme
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 63
Registriert: 07.08.2013, 16:22

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon hajodele » 07.05.2016, 17:56

Die Horizon im Client-Mode wird nicht verwendet.
Es geht immer nur um die Router, "mit denen man ins Internet geht".
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon laurin » 08.05.2016, 00:14

Ich habe auch diesen komischen Brief bekommen..

Nur habe ich kein Internet von UM
und schon gar keinen Router von UM. :hirnbump:

Ich hab noch nicht mal DIGITAL TV nur ANALOG
(DIGITAL geht hier auf grund der über 20 Jahren alten Hausverkabelung nicht)
Benutzeravatar
laurin
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2012, 02:21

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Dr.Wahn » 08.05.2016, 18:36

Habe den Haken rausgenommen im Unitymediykundenzenter.
1. Der Router steht im Keller bedient eine ISDN Anlage und ich benutze in der Wohnung Lan.
Läßt sich Baulich nur schwer verändern.
Wlan ist nur für Handys die sich über Repeater mit der Fritzbox oder direkt verbinden.
2. Wir wohnen in einer Stichstrasse. in meiner Umgebung sind keine weiteren UM Kunden.
3. Einfach diesen Dienst und somit über meinen priv. Freiraum zu verfügen finde ich von UM nicht in Ordnung.
Wenn ich im Urlaub bin entscheide ich selber welche Geräte ich an lassen will und auch muss.
4. Habe ich 6 GB Datendienste ´bei meinen Handy und eine Hotspot Flat.
5. Zu Hause habe ich eigenes W-Lan
6. Ist mir die ganze Sache noch etwas zu Unsicher. Möchte nicht für Schäden haftbar gemacht werden
Wer sagt das die ganze Sache mit dem zweiten überlagerten WLan sicher ist und speziele Gäste nicht so
in mein privates Wlan Netz eindringen können.


Ich warte erst mal bis es Anläuft. Ein erneutes Setzen des "Haken" ist schnell gemacht.
Bild
Bild Bild
Bild


HD UM Ci+ Modul, UM Festplattenreceiver, Dreambox 7020HD, Dreambox 800HD se V2, Dreambox 800HD se
Benutzeravatar
Dr.Wahn
Kabelexperte
 
Beiträge: 149
Registriert: 15.08.2008, 13:23
Wohnort: Gladbeck

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Knifte » 09.05.2016, 07:02

Ich wüsste keinen Grund, warum ich meinen Router jemals abschalten sollte. Das ist doch ein klassisches "Always on" Gerät.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon racoon1211 » 09.05.2016, 08:24

Knifte hat geschrieben:Ich wüsste keinen Grund, warum ich meinen Router jemals abschalten sollte. Das ist doch ein klassisches "Always on" Gerät.


Sehe ich auch so.
Selbst wenn ich längere Zeit nicht zuhause bin, habe ich zumindest die Rufumleitung auf mein Handy aktiviert, so bin ich immer und überall unter der selben Nummer erreichbar (ohne jedem gleich meine Handynummer geben zu müssen).
BildBild
Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
 
Beiträge: 221
Registriert: 27.11.2011, 22:48

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon MartinP_Do » 09.05.2016, 09:32

Naja, mit ca 10 ... 15 Watt Dauerlast kommen über 20 Tage Urlaub 4,8 ... 7,2 kWh zusammen. Das wären ca 1....2 €

Bei einen "Nur Internet" UM Vertrag würde ich ggfs abschalten. Da ich aber Telefonie über UM habe, und UM soweit ich weiß keine Telefonie-Mailbox für die 2Play Privat-Tarife auf ihren Servern bieten, ist das nicht so einfach möglich, wenn man den Anrufern während des Urlaubes die Möglichkeit bieten will, eine Nachricht zu hinterlassen.
MartinP_Do
Übergabepunkt
 
Beiträge: 454
Registriert: 26.01.2016, 12:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Berofunk » 09.05.2016, 19:46

Knifte hat geschrieben:Ich wüsste keinen Grund, warum ich meinen Router jemals abschalten sollte. Das ist doch ein klassisches "Always on" Gerät.

Naja, wenn ich wochenlang nicht zu Hause bin, drehe ich das Wasser ab und schalte den Strom in der Wohnung ab.
Sicher ist sicher. Überflüssige Defekte wie Kurzschlüsse kann man vermeiden.
Lediglich der Kühlschrank und die Gefriertruhe im Keller bleiben eingeschaltet. Da unten ist aber auch nur Stein - da kann nicht viel abbrennen, falls tatsächlich mal etwas passiert.

Allein schon die Pflicht, den Router ständig online haben zu müssen, widerstrebt dem Querdenker. :radio:
Aber Unitymedia wird auch ohne meinen einsamen Router ans Ziel kommen. :glück:
3play PREMIUM 200 + Telefon Komfort mit Fritzbox 6490 FW 6.50 seit 30.03.2016
Bild Bild
Benutzeravatar
Berofunk
Kabelexperte
 
Beiträge: 107
Registriert: 31.05.2014, 17:52

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon hajodele » 09.05.2016, 20:31

Ich sehe das ganz locker. Wenn einer grundsätzlich mitmachen will, soll er doch im Urlaub seinen Router ausschalten. Maximal muss er die Sache nach dem Urlaub wieder aktivieren und ein paar Tage warten, bis es wieder aktiv ist.
Bei uns ist im (längeren) Urlaub übrigens auch der Kühlschrank aus und leer.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 21 Gäste