- Anzeige -

Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integrier

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon conscience » 05.05.2016, 18:30

Berofunk hat geschrieben:Die Antwort kennen wir und das macht die Sache nicht besser - im Gegenteil.


Oder man fängt an, im Kaffeesatz zu lesen :D
--
Wie immer keine Zeit

Bild
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3631
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon MaSe1x » 05.05.2016, 18:59

Habe heute auch den Brief erhalten, allerdings habe ich nur ein reines Modem (Cisco EPC3208 ohne G).
Wie wollen die da ein Wlan Netz freischalten? :D
2play MAX 400 - Hitron CDA-32372 24x8 Modem - EdgeRouter X
MaSe1x
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 73
Registriert: 23.10.2014, 17:38

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon MartinDJR » 05.05.2016, 19:17

MaSe1x hat geschrieben:Habe heute auch den Brief erhalten, allerdings habe ich nur ein reines Modem (Cisco EPC3208 ohne G).
Wie wollen die da ein Wlan Netz freischalten? :D

Unsere Modems (ich habe auch noch eines) sind ja nur Leihgeräte von UnityMedia.

Da können die uns jeweils einen TC7200 oder was auch immer zuschicken und verlangen, dass wir das Modem zurückschicken. Bei der Gelegenheit können sie uns auch gleich auf DS-Lite umschalten (solltest du so wie ich noch IPv4 haben).
MartinDJR
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 22.12.2015, 16:53

Re: AW: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz i

Beitragvon Joerg » 05.05.2016, 20:02

Berofunk hat geschrieben:Warum muss man einer Sache widersprechen, die man vorher nie gebucht hat?
Das ist unseriös von Unitymedia.
Warum geht Unitymedia nicht den seriösen Weg und bittet die willigen Kunden per Post um eine manuelle Aktivierung der WLAN Funktion?

Weil das vermutlich mehr als 90% der Kunden komplett egal ist, diese aber auch genau deswegen nicht aktiv zugestimmt hätten (Brief weggeschmissen und Ende). Also war der gewählte Weg auch in meinen Augen der einzige Weg schnell zu einer guten Verbreitung zu kommen. Ich wäre an UMs Stelle nicht anders vorgegangen.

Jörg
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 823
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Stiff » 05.05.2016, 20:38

MaSe1x hat geschrieben:Habe heute auch den Brief erhalten, allerdings habe ich nur ein reines Modem (Cisco EPC3208 ohne G).
Wie wollen die da ein Wlan Netz freischalten? :D


Du hast die Möglichkeit, wenn Du zustimmst, die KundenHotSpots zu nutzen. Auch wenn Du aktiv nichts dazu beiträgst :zwinker:
Igitt, wie unseriös und böse :wand:
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 911
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Camco001 » 05.05.2016, 21:58

Alles schön und gut, doch was ich noch gar nicht gelesen habe ist:

wie verhält es sich denn mit der Bandbreite des WLAN´s, die ist doch hardwaremäßg begrenzt, oder habe ich da einen Gedankenfehler ?

Die 6490 hat :

WLAN AC mit bis zu 1.300 MBit/s (5 GHz)
WLAN N mit bis zu 450 MBit/s (2,4 GHz)

Jetzt kommt der WIFI-Hotspotter und loggt sich ein, Die WLAN-Bandbreite wird doch geteilt. Unity verspricht keine Einschränkungen beim surfen zu Hause, ich denke das ist nicht ganz richtig.
Camco001
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2011, 13:25

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Joerg » 05.05.2016, 22:18

Klar wird die für Dich nutzbare WLAN-Bandbreite reduziert. Genau wie durch jeden Nachbarn mit eigenem WLAN usw. Die genutzten Frequenzbänder sind frei nutzbar, insofern sind das eh immer nur "bis-zu"-Geschwindigkeiten. WLAN ist halt nur eine Notlösung wenn man kein Netzwerkkabel nutzen kann, die Mitnutzung ist da das kleinste Problem [SMILING FACE WITH SMILING EYES]
Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 823
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon GoaSkin » 06.05.2016, 00:47

Auf jedem WLAN-Kanal gibt es eine begrenzte Gesamt-Bandbreite, die sich alle WLANs darauf teilen - und mit den DOCSIS-Kanälen ist das auch genau dasselbe.

Darum ist es schon fraglich, warum Unitymedia so salopp verspricht, dass alle Kundenzugänge ihre Bandbreite für sich behalten. Separate Verbindung oder her - es wird nachder Einführung noch mehr WLANS auf den selben Kanälen geben und auch noch mehr DOCSIS-Verbindungen im selben Kabel-Segment. Wo eh schon grenzwertig viele Kunden an der selben Leitung hängen wird man die Nutzung der Wifi-Spots gewiss merken. Besonders wer in der Nähe von Schulen, wichtigen Haltestellen oder über Einkaufsläden wohnt, wirds merken.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1059
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon hajodele » 06.05.2016, 07:51

Wieviel Geschwindigkeit nimmt eigentlich eine aktive, aber nicht genutzte SSID?
Ich habe das mal bei mir mit aktiviertem Gastnetz an einer FB7390 ausprobiert und konnte keine Unterschiede messen. Allerdings ist das keine reale Umgebung, da sich ja keine neuen Clients anmelden.
Wie sieht das bei DOCSIS aus? Wird da irgendwas bei Nichtbenutzung reserviert?
Hintergrund: Ausgehend von einem Wohnhaus in exponierter Lage mit durchgehend UM-Nutzung und alle machen mit verdoppelt sich die Anzahl der SSIDs? Oder wie läuft das, wenn ein Client mehrere gleiche SSID sieht?
In der Praxis werden wohl Max die UM-Geräte bis zum 2. OG von der Strasse aus sichtbar sein.
Von da aus können sich Max 5 an einem Hotspot anmelden. Gehen die dann automatisch auf den nächsten Hotspot?
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3824
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon jube50 » 06.05.2016, 10:30

Mir ist die ganze Sache zu vage, und es machen sich doch eine Menge Fragen auf, die bisher nicht beantwortet sind.
Zudem steht auf der Rückseite der Mitteilung unter den Bedingungen, dass der Router in Betrieb bleiben muss.
Das sehe ich nicht ganz so ein, da ich mich gerade in den Sommermonaten viel im Ausland befinde.

In der Nachbarschaft befinden sich eine Menge Netze und direkt gegenüber zusätzlich ein Internetladen. Zudem wohnen wir noch in einer ziemlich belebten Gegend.

Da bin ich doch ziemlich skeptisch und wieder zuschalten kann man später immer noch.

Bekannte hatten ähnliches schalten lassen (Telekom?) und waren davon nicht begeistert.
Über meinen eigenen privaten, nicht gerade billigen Router, möchte ich auch die eigene Gewalt haben.

Fragen konnte mir UM nicht ausreichend beantworten, außer dass angeblich keine Geräte ausgetauscht und auch die privaten Router benutzt würden.
Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
 
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 13:36

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 42 Gäste