- Anzeige -

Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integrier

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Stiff » 27.04.2016, 18:24

Es ist auch nicht auszuschließen dass uns irgendwann der Himmel auf den Kopf fällt. :D
Glaubst Du ernsthaft dass UM Extra Hardware dafür verschickt wenn sie die entsprechende Hardware dafür auf Lager haben?

Wer will kann mitmachen, wer nicht kann wiedersprechen. Wo ist das Problem?
Klar, man muss wiedersprechen, das hätte UM anders regeln müssen, aber ansonsten?

Vielleicht versucht man so, den eigenen Gateways entgegenzuwirken.

Was meinst Du damit?
Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 911
Registriert: 11.01.2013, 15:49

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon hajodele » 27.04.2016, 18:50

Eigenes Modem oder Gateway ab Ende Routerzwang = keine Teilnahme am "WifiSpot für unsere Kunden"

Übrigens: Bei TV gibt es auch den Schnupperkanal https://www.unitymedia.de/privatkunden/ ... pperkanal/
Der funktioniert für alle Kunden, die bereits eine Smartcard haben :cool:
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon GoaSkin » 28.04.2016, 12:46

Ich würde sagen "einfach mal abwarten". Vielleicht ist ja der eigene Router überhaupt kein Problem.

Bekannt ist schon einmal, dass für die Homespot-Verbindung eine separate DOCSIS-Verbindung genutzt werden soll und die Bandbreite des eigenen Anschlusses dabei nicht beeinträchtigen wird. Prinzipiell können auch zwei Router jeweils eine DOCSIS-Verbindung aufbauen. Im Zweifel: Hardware von UM für den Hotspot und der eigene Router fürs eigene Internet.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1051
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Brokkoli » 28.04.2016, 21:25

Hallo

auch ich hatte heute einen hübschen Flyer mit tollen Versprechungen im Briefkasten. Ich finde die grundsätzliche Idee echt super. Ich habe aber dennoch direkt telefonisch Widerspruch eingelegt.

Da gibt es mir zu viele Frage- bzw. auch Ausrufungszeichen:
1. Bei mir wird seitens Unitymedia ein Firmware-Update eingespielt, woraufhin sich meine Hardware selbstständig macht und Unternehmensideen realisiert. WAOH!! Ganz toll! Gibt mir ja echt ein Gefühl der Sicherheit! :kratz:

2. Ich habe mir mit harten Bandagen der Erhalt meiner IPv4 erkämpft ohne zusätzliche IPv6 Adressen zu bekommen. Ich bezweifele, dass man jetzt plötzlich zusätzliche IPv4 herausrückt, um meinen Anschluss doppelt zu adressieren. Also läuft die Kommunikation aller Hotspot-Nutzer über meine IP. Wie sieht denn das rechtlich aus, wenn ein Hotspot-Nutzer eine illegale Aktivität unternimmt und bei der Strafverfolgung mein Anschluss ermittelt wird? Der Nachweiss, dass ich unschuldig bin wird erst einmal schwer. Abgesehen von dem Ärger und dem Aufwand damit.

3. Welche Engergiekosten verursacht das eigentlich?

4. Läuft das zusätzliche Netzwerk auf einem konfigurierbaren Kanal? Vielleicht muss ich zur Störungsvermeidung mehrerer AccessPoints umkonfigurieren. Das kann ich ja nicht, wenn seitens UM alles eingestellt wird.

5. Blackbox: Ich kann aufgrund mangelnder Kontrolle über den "Router" Störungsquellen nicht einwandfrei identifizieren, wenn Störungen auftreten. (War das jetzt ein Problem, dass ich verursacht habe oder ist es durch externe Einwirkung entstanden?) Darunter fallen auch Leisungseinbrüche (=bisher nie Probleme).

6. WPA2 Verschlüsselung soll Sicherheit bringen! Echt? Wenn 2 Unitymedia-Kunden vor der Haustür stehen, brauche ich logischerweise 2 AccessPoints mit unterschiedlichen Keys. Sonst nutzen beide den selben WLAN Schlüssel. Da ich aber nur einen AP für die habe, nutzen beide den gleichen Schlüssel. Damit können sie sich gegenseitig abhören. Das gaukelt ein falsches Gefühl der Sicherheit vor und eingesetzte Smartphones warnen nicht einmal, da sie das WLAN als ein Gesichertes anerkennen.

7. Mobiles WLAN ist super! Bin echt dafür! Unitymedia-Kunden sind aber in irgendwelchen Wohngegenden! Mal ehrlich: Wer war denn schon mal in einer fremden Wohngegend unterwegs und brauchte WLAN? Da wo ich es tatsächlich mal brauche, wohnt mit 95%iger Wahrscheinlichkeit kein UM-Kunde. Das wäre dann eher mal an einem öffentlichen Platz.

8. Kein OpenWLAN: Nur UM-Kunden. Echt doof!!! Ich finde davon sollten alle etwas haben. Aber nö! Muss ja ein konkurierendes Produkt sein.
Brokkoli
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 28.04.2016, 20:37

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon manu26 » 28.04.2016, 22:19

Zum Thema Verschlüsselung: ich denke nicht, dass ein pre-shared-key zum Einsatz kommt, sondern eher eine individuelle Benutzerkennung, die dann über einen RADIUS-Server geprüft wird. Ist eigentlich üblich bei nicht-privaten verschlüsselten WLANs. Also keine Sorge.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: AW: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz i

Beitragvon Toxic » 28.04.2016, 23:19

Wir hatten im Saturn in unserer Stadt ein "quasi" offenes WLAN. Die negativen Nebenwirkungen willst Du vor Deinem Haus nicht haben...
Saturn hat das dann abgeschaltet, da sich an der Domplatte "Menschenansammlungen" gebildet haben, die nicht immer freundlich gegenüber den Passanten gewesen sind.
Silvester Köln ließ grüßen...
War leider wirklich so..
BildBild
Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 533
Registriert: 03.06.2008, 14:41

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Gizeh775 » 03.05.2016, 16:10

Reicht glaube ich als Benachrichtung dafür, dass es gemacht wird...

Benachrichtigung von UM
Bild
Gizeh775
Übergabepunkt
 
Beiträge: 255
Registriert: 23.01.2016, 17:50

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon GoaSkin » 03.05.2016, 17:02

Gizeh775 hat geschrieben:Reicht glaube ich als Benachrichtung dafür, dass es gemacht wird...

Benachrichtigung von UM


Ich habe dieses Schreiben noch nicht bekommen.

Zeige uns doch mal bitte die gesonderten Geschäftsbedingungen auf der Rückseite!
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.
GoaSkin
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1051
Registriert: 12.12.2009, 17:25

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon Gizeh775 » 03.05.2016, 17:15

GoaSkin hat geschrieben:
Gizeh775 hat geschrieben:Reicht glaube ich als Benachrichtung dafür, dass es gemacht wird...

Benachrichtigung von UM


Ich habe dieses Schreiben noch nicht bekommen.

Zeige uns doch mal bitte die gesonderten Geschäftsbedingungen auf der Rückseite!


Die sind bereits auf der Unitymedia-Seite einsehbar:

https://www.unitymedia.de/privatkunden/agb/
Bild
Gizeh775
Übergabepunkt
 
Beiträge: 255
Registriert: 23.01.2016, 17:50

Re: Unitymedia: Router der Kunden werden ins WLAN-Netz integ

Beitragvon hajodele » 03.05.2016, 18:11

Nach meinen Erkenntnissen sollen aktuell nur die betroffenen Kunden diese Briefe bekommen:
Vertragsdatum jünger 8.4.2013 und TC7200, ConnectBox, Horizon, Ubee?
NICHT Modems, Fritzboxen und Business.

Zum "offenen Netz" weiter oben:
Auf die Privaten Hotspots kommen nur Mitglieder und da laufen nur 10/1.
Die Wahrscheinlichkeit großer Menschenansammlungen wegen des privaten Hotspots ist also nicht sehr hoch.
Die öffentlichen Hotspots können ja bereits jetzt genutzt werden.
Mir sind deshalb in Karlsruhe keine außergewöhnlichen Menschenmassen aufgefallen.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3806
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], MSNbot Media und 24 Gäste