- Anzeige -

Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon tq1199 » 13.04.2016, 22:23

Kann es sein, dass das:
johnripper hat geschrieben:Wie wäre es mit einer kostenlosen Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Betrug.

evtl. der entscheidende Hinweis ist bzw. das die zielführende Vorgehensweise für den TE wäre?

Könnte man bei dieser kostenlosen Strafanzeige, UM evtl. als Zeuge benennen und die "Auftragsbestätigung" von UM, als Beweis vorlegen/beifügen?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon Hemapri » 13.04.2016, 23:32

_Dominik hat geschrieben:Am 27. Januar 2016 wurde von einer Dame angerufen (0711 26569821), die sich als Mitarbeiterin von Unitymedia ausgab. Sie erkundigte sich, ob es Störungen bei meinem Anschluss gegeben hätte, was ich verneinte.


Wieso hast du das verneint? Wie kannst du davon überzeugt sein, dass es keine Störung gab, wenn du gar keinen Kabelanschluss nutzt? Der Sinn des Gespräches war es, dass du letzlich bestätigst, dass du den Kabelanschluss in der Vergangenheit störungsfrei genutzt hast. Mit Sicherheit wurde das Gespräch auch aufgenommen, um bei einem Widerspruch genau das zu beweisen. Wer auf Nachfrage die Nutzung des Kabelanschlusses einräumt und ab sofort zahlt, dem droht keine Nachberechnung für vergangene Nutzungszeiträume.

MfG
Hemapri
Übergabepunkt
 
Beiträge: 387
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon tq1199 » 13.04.2016, 23:40

Hemapri hat geschrieben:
_Dominik hat geschrieben:Am 27. Januar 2016 wurde von einer Dame angerufen (0711 26569821), die sich als Mitarbeiterin von Unitymedia ausgab. Sie erkundigte sich, ob es Störungen bei meinem Anschluss gegeben hätte, was ich verneinte.


Wieso hast du das verneint? Wie kannst du davon überzeugt sein, dass es keine Störung gab, wenn du gar keinen Kabelanschluss nutzt?


Moment mal, ... es geht um seinen Anschluss. Wo ist der Unterschied zwischen einem Anschluss und einem Kabelanschluss?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note
tq1199
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1265
Registriert: 07.02.2014, 10:05

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon kalle62 » 14.04.2016, 08:35

hallo

Das sind doch jetzt Wortspielereien,den diese Subfirma wird schon Wissen das man einen Kabelanschluss hat.
Der aber nicht Bezahlt wird weil man Ihn ja Überhaupt nicht nutzt,was man ja nicht Glauben muss.
Besonders wenn man zbs merkt,das der Kabelanschluss ja Aktiv ist,ob wohl man Ihn ja Überhaupt nicht braucht oder benutzt.

Mancher würde jetzt Sagen,das haben die Clever gemacht.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon johnripper » 14.04.2016, 13:45

Hemapri hat geschrieben:
_Dominik hat geschrieben:Am 27. Januar 2016 wurde von einer Dame angerufen (0711 26569821), die sich als Mitarbeiterin von Unitymedia ausgab. Sie erkundigte sich, ob es Störungen bei meinem Anschluss gegeben hätte, was ich verneinte.


Mit Sicherheit wurde das Gespräch auch aufgenommen, um bei einem Widerspruch genau das zu beweisen.


Dann bekommst du wegen der Aufzeichung von mir direkt die nächste Strafanzeige!
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50
johnripper
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 834
Registriert: 06.02.2014, 20:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon hajodele » 14.04.2016, 14:02

johnripper hat geschrieben:Dann bekommst du wegen der Aufzeichung von mir direkt die nächste Strafanzeige!

exakt :D
Üblicherweise kommt während der Begrüßung (wenn ich anrufe) eine Frage, ob das Gespräch (zu Schulungszwecken) aufgezeichnet werden darf.
Selbst bei einer Bejahung darf diese Aufzeichnung nicht zu juristischen Zwecken benutzt werden.

Wie es korrekt läuft, habe ich schon mehrfach bei UM erlebt:
Ich rufe an und diskutiere mit dem Mitarbeiter die Konditionen.
Dann sage ich: "ok"
Der Mitarbeiter sagt: "Ich zeichne jetzt die Bestellung auf, sind sie damit einverstanden?"
Ich bejahe.
Daraufhin liest der Mitarbeiter den kompletten Auftrag vor.
Ich muss daraufhin nochmals bejahen und der Auftrag ist getätigt. Die AB mit Widerspruchsbelehrung kommt kurze Zeit später via Email.

Und wie schon mehrfach erwähnt. Auch ich bestelle nur, wenn ich aktiv angerufen habe.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3945
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon conscience » 14.04.2016, 20:07

johnripper hat geschrieben:
Hemapri hat geschrieben:
_Dominik hat geschrieben:Am 27. Januar 2016 wurde von einer Dame angerufen (0711 26569821), die sich als Mitarbeiterin von Unitymedia ausgab. Sie erkundigte sich, ob es Störungen bei meinem Anschluss gegeben hätte, was ich verneinte.


Mit Sicherheit wurde das Gespräch auch aufgenommen, um bei einem Widerspruch genau das zu beweisen.


Dann bekommst du wegen der Aufzeichung von mir direkt die nächste Strafanzeige!


Wer ist denn jetzt "Du" :kratz:


M.E. hat der TE nur behauptet, dass UM aufzeichnen würde... wer soll da wegen was eine Anzeige bekommen? :brüll:
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon manu26 » 14.04.2016, 21:05

Ich glaube "du" war eher als allgemeines "man" gemeint.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon conscience » 15.04.2016, 19:27

Wir interpretieren :D

Ich stelle die Behauptung auf, der TE meldet sich nicht mehr, das Thema ist gegessen.
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Betrug durch Mitarbeiter von Subfirmen - Vertragsänderun

Beitragvon kalle62 » 15.04.2016, 20:18

hallo

Aber vil Ärgert er sich auch nur,das die Zeiten von Lau Gucken vorbei sind.

Und warum soll immer alles Geschlossen werden,das ist doch vollkommen egal ob der Thread offen bleibt.
Ich finde das sogar eine Frechheit wenn das gefordert wird,Lese Ich immer wieder auch in anderen Foren.

gruss kalle
2Play 25 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
Icord HD--LX1 und LX2--2xET9200--Coolstream Neo2--Unibox Eco+
1xHD+
kalle62
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4316
Registriert: 16.01.2011, 11:43

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste