- Anzeige -

warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon Dinniz » 27.05.2008, 20:28

Ne reibungslose kommunikation mit Technikern findet ja auch net statt :winken:
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon Moses » 27.05.2008, 22:18

Nur weil jeder Hampel in seine schwachsinnige Röhre nen analogen Tuner einbaut, ist das noch lange nichts besonderes, was nur UM hat... es gibt einige Orte an denen sogar zwei Kabelnetze liegen, wenn dann kann nur von einem "lokalen Monopol" geredet werden... aber das ist eben auch albern, nur weil du bei anderen Übertragungswege Zusatzgeräte brauchst, sind die noch lange nicht unmöglich... sie sind vielleicht etwas unbequemer, aber das schließt sie nicht von vornerein als Alternative aus.

Wenn du das so siehst, dann hat Porsche auch ein Monopol, nämlich auf Autos von Porsche... :nein:

Außerdem ist und bleibt das beste Mittel gegen Monopole / Firmen im allgemeinen: nicht kaufen. Niemand braucht heute noch zwingend TV. Den meisten Menschen würde es sogar einfach deutlich besser ohne gehen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon Dinniz » 27.05.2008, 22:32

Ausserdem muss man sagen das jeder hätte das Netz kaufen können als es von der Post abgetrennt wurde ..
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon Beobachter7 » 27.05.2008, 23:16

Dinniz hat geschrieben:Ausserdem muss man sagen das jeder hätte das Netz kaufen können als es von der Post abgetrennt wurde ..
Eben, deswegen ist die Frage völlig flasch, wie die Kabelnutzer an Unitymedia gekommen sind. Sinnvoll ist alleine die Frage, wie Unitymedia an das Kabelnetz mitsamt deren Nutzern gekommen ist. Es gibt nur ein Breitbandkabelnetz, und niemand wird die Republik ein zweites Mal verkabeln.
Beobachter7
Kabelexperte
 
Beiträge: 180
Registriert: 06.05.2008, 18:10
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon Dinniz » 27.05.2008, 23:38

Die BRD nein .. aber viele einzelne Gebiete wurden neu verkabelt.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon Moses » 28.05.2008, 10:13

Ich war nie Kunde bei der Post und derem Kabelnetz. Die Frage ist durchaus berechtigt... es gibt auch Menschen die umziehen oder erwachsen werden oder was auch immer... verallgemeiner bitte nicht von dir selber auf alle anderen... beim Transponder musstest du doch auch das kleinste Haar spalten, warum willst du dann hier alles in einen Topf werfen?

Außerdem sind seit dem Übergang von der Post zu UM schon einige Jahre vergangen in denen man auch die langfristigsten Verträge hätte kündigen können. Also muss es irgendeinen Grund geben, der einen dazu bringt immer noch Kunde zu sein. Auch wenn er so verwunderlich ist, wie deiner, dass man zu faul ist sich weitere Zusatzgeräte zu kaufen und den TV lieber direkt ans Kabelnetz anstöpselt... Aber dass man weiterhin Kabelkunde ist, hat man sich selbst ausgesucht.

Die einzige Ausnahme von der Regel ist, wenn man in einer Wohnung lebt in der der Vermieter über die Miete einen Kabelanschluss zur Verfügung stellt. Aber auch da kann man davon reden, dass der Kabelanschluss selber ausgesucht worden ist, da man eine andere Wohnung hätte nehmen können... oder, wenn die Wohnung wirklich so viel besser ist als alle Alternativen, dann sieht man die Kosten für den Kabelanschluss halt als erhöhte Miete und nutzt ihn nicht. Auch da kann (bzw. muss) eine klare Entscheidung für Kabelnetz oder dagegen fallen.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon Beobachter7 » 28.05.2008, 11:28

Moses hat geschrieben:Ich war nie Kunde bei der Post und derem Kabelnetz. Die Frage ist durchaus berechtigt... es gibt auch Menschen die umziehen oder erwachsen werden oder was auch immer...
Eben. Manche andere sind eben schon etwas länger erwachsen.
Moses hat geschrieben:verallgemeiner bitte nicht von dir selber auf alle anderen...
Eben. Das gilt aber für alle.
Moses hat geschrieben:Außerdem sind seit dem Übergang von der Post zu UM schon einige Jahre vergangen in denen man auch die langfristigsten Verträge hätte kündigen können. Also muss es irgendeinen Grund geben, der einen dazu bringt immer noch Kunde zu sein.
Umziehen in kabellose Wohnung ist einfach zu teuer.
Moses hat geschrieben:Auch wenn er so verwunderlich ist, wie deiner, dass man zu faul ist sich weitere Zusatzgeräte zu kaufen und den TV lieber direkt ans Kabelnetz anstöpselt...
oder zu sparsam.
Moses hat geschrieben:Aber dass man weiterhin Kabelkunde ist, hat man sich selbst ausgesucht.
So man es sich ausgesucht hat, immer noch zu leben?
Moses hat geschrieben:Die einzige Ausnahme von der Regel ist, wenn man in einer Wohnung lebt in der der Vermieter über die Miete einen Kabelanschluss zur Verfügung stellt. Aber auch da kann man davon reden, dass der Kabelanschluss selber ausgesucht worden ist, da man eine andere Wohnung hätte nehmen können...
Die Wohnung war vor dem Kabel da.
Moses hat geschrieben:oder, wenn die Wohnung wirklich so viel besser ist als alle Alternativen, dann sieht man die Kosten für den Kabelanschluss halt als erhöhte Miete und nutzt ihn nicht. Auch da kann (bzw. muss) eine klare Entscheidung für Kabelnetz oder dagegen fallen.
nicht dafür, sondern höchstens dagegen. Aber die Kosten bleiben. Man kenn es sich eben nicht aussuchen, ob man einen Kabelanschluß hat oder nicht, und noch weniger, bei welcher Kabelgesellschaft. Hessen gehört Unitymedia, und das Haus in dem ich wohne, genauer das Kabelnetz darin, eben leider auch. Und ich kann mir nicht vorstellen, daß sich jemand gezielt eine Wohnung in einem Haus sucht, das nicht ans Kabel angeschlossen ist. Eher wird ein vorhandener Kabelanschluß als Vorteil gewertet. Bis auf wenige dünner besiedelte Gebiete hat die Post seinerzeit in alle Häuser einen HÜP gelegt, und der gehört jetzt Unitymedia, oder Kabel BW oder Kabel Deutschland.

Um die Diskussion zu einem Abschluß zu bringen: ca. 99,9% der Kunden von Unitymedia sind Kunden nicht weil sie sich die Firma ausgesucht haben, sondern als lebendes Inventar des Netzes. Man ist da Objekt eines Kaufvertrags gewesen, aber nicht aktiv Handelnder.
Beobachter7
Kabelexperte
 
Beiträge: 180
Registriert: 06.05.2008, 18:10
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon 2bright4u » 28.05.2008, 11:51

Beobachter7 hat geschrieben:Um die Diskussion zu einem Abschluß zu bringen: ca. 99,9% der Kunden von Unitymedia sind Kunden nicht weil sie sich die Firma ausgesucht haben, sondern als lebendes Inventar des Netzes. Man ist da Objekt eines Kaufvertrags gewesen, aber nicht aktiv Handelnder.


Die Zahl 99,9% ist falsch!Schau Dir allein die Zuwächse der Kundenzahlen an seit es UM (NICHT ISH/IESY) gibt...

Aber ich möchte mich nicht in Eure - zugegebenermaßen sehr ermüdendende OT-Diskussion - einmischen.

ZumThema:
Ich bin ein zufriedener Kunde, weil die Technik besser ist, als das DSL-Gedöns über zwei alte Kupferadern.
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon orman » 28.05.2008, 11:59

Beobachter7 hat geschrieben:Um die Diskussion zu einem Abschluß zu bringen: ca. 99,9% der Kunden von Unitymedia sind Kunden nicht weil sie sich die Firma ausgesucht haben, sondern als lebendes Inventar des Netzes. Man ist da Objekt eines Kaufvertrags gewesen, aber nicht aktiv Handelnder.
:hirnbump:
Ja, man sollte die Diskussion zum Abschluss bringen.
3play20000, DigitalTV, TT Micro 274, TT Micro 264, D-Link 524, Motorola SBV5120E, Sipgate
orman
Übergabepunkt
 
Beiträge: 482
Registriert: 06.11.2006, 19:43
Wohnort: Neuss

Re: warum unitymedia? warum bist du kunde? Und: wie zufrieden?

Beitragvon Optimus_Prime68 » 28.05.2008, 12:08

Beobachter7 hat geschrieben:...Und ich kann mir nicht vorstellen, daß sich jemand gezielt eine Wohnung in einem Haus sucht, das nicht ans Kabel angeschlossen ist. Eher wird ein vorhandener Kabelanschluß als Vorteil gewertet. Bis auf wenige dünner besiedelte Gebiete hat die Post seinerzeit in alle Häuser einen HÜP gelegt, und der gehört jetzt Unitymedia, oder Kabel BW oder Kabel Deutschland.


Ja ein Kabelanschluß hat ja auch sehr viele Vorteile! Nur sind sehr viele der Meinung den Preis der Vorteile NICHT zahlen zu wollen.
Was zu deinem Kommentar über die Zusatzgeräte (die nur einmal kosten und dann nie wieder) passt.
Benutzeravatar
Optimus_Prime68
Kabelexperte
 
Beiträge: 232
Registriert: 14.04.2008, 01:56
Wohnort: Troisdorf

VorherigeNächste

Zurück zu Unitymedia allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste